Verzweifelt

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von _so dumm_ 21.03.11 - 21:01 Uhr

Hallo
Ich bin so dumm.Ich habe glaube ich den größten Fehler meines Lebens gemacht.
Eigentlich habe ich super tolles Leben,aber wie das Leben halt so spielt,sollte auch mein Leben nicht perfekt sein.
Ich bin seit 9 Jahren mit meinem Mann zusammen und seit 4 Jahren sind wir verheiratet.Im August 2007 kam unser Sohn Aleon zur Welt und im Mai 2009 unsere Tochter Diyane.Letztes Jahr haben wir uns dann auch noch ein haus gebaut..alles super.Doch gegen Ende des letzten Jahres fingen die Probleme an.Wir haben uns oft gestritten und ich beging einen großen Fehler.Ich ging mit einer Freundin aus und lernte einen Mann kenne.Zuerst fand ich es einfach nur schön,auch mal wieder beachtet zuwerden,doch um so mehr wir uns unterhielten,umso mehr fühlte ich mich zu ihm hingezogen.
Wir knutschten rum und nahmen uns ein Hotelzimmer...(was da passiert kann sich sicher jeder denken).Leider blieb es nicht bei einer Nacht..wir hatten bis zum 09.03 eine Affärre...da erfuhr ich auch,dass ich schwanger bin.Ich erzählte es ihm und seitdem habe ich auch kein Kontakt mehr.Ich erreiche ihn auch nicht mehr.Nun bin ich in der 8.Woche und weiß noch nicht mal von wem.
Ich will meinem Mann auch nichts erzählen.Ich brauch ihn,wie soll ich sonst mit 3 Kindern alleine klar kommen???
Außerdem liebe ich ihn und ich werde es ja auch erst mal nicht mehr machen..

Kann schon vor der Geburt einen Vaterschaftstest machen???

Beitrag von gioia2323 21.03.11 - 21:15 Uhr

oh oh ja das ist wirklich dumm gelaufen.

soviel ich weiss kann man vor der Geburt kein Vaterschaftstest machen. vielleicht irre mich aber auch.

du schreibst: "ich werde es ja auch erst mal nicht mehr machen.. "
hast du denn vor weiter so affären zu haben oder wie meinst du das? ist es denn nicht besser mit deinem Mann alles zu klären oder sich zu trennen?

könnte das kind wirklich von beiden Männern sein?? weisst du wenn der ES war?

ich wünsche dir, dass es nochmal gut geht, aber ich würde mit deinem Mann reden.

lg
gioia

Beitrag von -sommertraum- 21.03.11 - 21:25 Uhr

>>>>Ich will meinem Mann auch nichts erzählen.Ich brauch ihn,wie soll ich sonst mit 3 Kindern alleine klar kommen???<<<<

Soll dein Mann hinhalten, für dein Fehler?!

Wenn du Fremd gehen kannst, dann sei auch deinem Mann gegenüber ehrlich!...

Viel Glück

Beitrag von salida-del-sol 21.03.11 - 21:30 Uhr

Hallo Du,
es ist logisch, dass Du gerade verzweifelt bist.
Du bist in der 8. Woche und weißt nicht wer der Vater des Kindes ist. Aber der Wert eines Kindes liegt nicht darin wer der Vater ist. Sondern darin, dass es in Dir heranwächst.
Den Vaterschaftstest kannst Du problemloser nach der Geburt machen. Um zu klären, ob Du an Deine Affaire, Ansprüche hast. Auch wenn er sich nicht mehr meldet, kann er sich vom Gesetz her nicht so einfach der Verantwortung entziehen.
Ich kann Dir nur raten, bei Deinem Mann mit offenen Karten zu spielen. Denn sonst steht diese Affaire immer unausgesprochen zwischen Euch, und da kann die Beziehung nicht heilen.l Du merkst jetzt wie sehr Du ihn brauchst, und dies kannst Du so auch zum Aussdruck bringen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von dingens 21.03.11 - 22:11 Uhr

Kannst du vll Satz drei und vier bitte bei der TE weiter unten hin schreiben?

Bei "Ich kann es nicht!". Danke!;-)

Beitrag von dingens 21.03.11 - 22:12 Uhr

Du liebst ihn wirklich? Warum gehst du dann fremd?:-(

Beitrag von carpediem01 21.03.11 - 22:16 Uhr

Chorionzottenuntersuchung

Beitrag von mike-marie 22.03.11 - 11:08 Uhr

Da wird aber nur in ganz bestimmten fällen ein Vaterschaftstest gemacht, z.B. bei einer Vergewaltigung.

Beitrag von klara4477 22.03.11 - 08:11 Uhr

"Ich will meinem Mann auch nichts erzählen.Ich brauch ihn,wie soll ich sonst mit 3 Kindern alleine klar kommen???"

Na das ist ja die beste Voraussetzung um mit Deinem Mann zusammen zu bleiben weil Du ihn brauchst wegen der bald 3 Kinder.

"Außerdem liebe ich ihn und ich werde es ja auch erst mal nicht mehr machen.. "

Zum einen, so gross kann die Liebe nicht sein, wer liebt der bescheisst seinen Partner nicht, erst recht nicht in so einer Art und Weise.
Schlimm genug ihn geplant zu betrügen, noch viel schlimmer das es scheinbar ohne Schutz passiert ist und Du danach dann scheinbar auch mit Deinem Mann in die Kiste gehüpft bist.

Zum anderen, was heisst hier erstmal?
Wenn sich rausstellen würde das Kind ist von Deinem Mann würdest Du fröhlich weitermachen mit Deiner Affäre weil dann nicht zu befürchten besteht das Dein Mann das rausbekommt?

Ganz ehrlich, ich finde es unverantwortlich wie Du Dich verhältst. Dein Mann tut mir wirklich leid und ich hoffe sehr für ihn das er die Wahrheit erfährt und dann selber entscheiden kann wie er damit umgeht.

Insgesamt sehr unreifes und egoistisches Verhalten welches man von einer Ehefrau und Mutter eigenllich nicht erwarten sollte!

Beitrag von sunflower5 22.03.11 - 12:24 Uhr

Zu der Frage siehe unten.

Aber auch heutzutage gibt es viele Kuckuckskinder.

Manchmal ist es so, dass die "Väter" (ich meine die Ehemänner, da sie als rechtliche Väter gelten) später einen V-test machen, einfach nur, um Gewissheit zu haben,sich aber nicht von der Familie trennen.
Weil, dann ist genug Zeit vergangen, man hat ABstand davon..

Toll ist das alles so nicht, aber manchmal die einzige Lösung, und immer noch besser, als eine Abtreibung, da das Kind nichts dafür kann.

Lass erst mal genug Wasser den Berg hinanfließen, in einigen jahren sieht vieles anders aus und vll ist es ja von deinem Mann.

lg