Tochter isst ganz schlecht

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von stephanie-s 21.03.11 - 21:09 Uhr

Hallo

Meine Tochter (3jahre) isst schon immer schlecht!Ich dachte ja das gibt sich wenn sie in die Kita geht,aber das hat es leider nicht.
Sie isst kaum Gemüse,kein Obst,mag kein Fleisch,isst sehr ungern Brot(wenn dann nur Toast bzw. Felinchen),Wurst am liebsten nur ohne Brot und ab und zu Käse(aber auch am liebsten ohne Brot).
Am besten gehen Reis und Nudeln...aber dann ohne Sosse!
Jetzt meine Frage:Was kan ich tun damit sie mehr isst?
Ich schneide Obst und Gemüse mundgerecht,auch mit ihr(sodas sie es selbst gemacht hat),schneide das Brot in stücke damit sie es mit der Gabel anstechen kann oder klappe es zusammen,lass es aber auch mal ganz...so wie sie es gerade haben möchte, biete ihr immer wieder Fleisch an.bei Nudeln und Reis frage ich immer nach Sosse...versuche auch mal "grüne Sosse"(wo ich dann verschiedenes Gemüse püriert reintue),aber meist höre ich nur: "Ich will ohne Sosse!"
Was kann ich nich tun?????Hab echt keine Ahnung mehr!!!!
Vieleicht habt ihr ja gute Tipps??????Bin für jeden Vorschlag offen!!!!

Beitrag von scura 21.03.11 - 21:19 Uhr

Probiers doch mal mit Risotto oder trockenen Nudeln. Also zum Beispiel mit Knoblauch und Öl, Petersilie und Parmesan. Sieht aus wie ohne Sosse!
Wie wärs zur Abwechselung mit: Bulgur, Couscous, Dinkel oder Reisnudeln?
Oder Falaffel? Mit Dip?

Meine Tochter isst total gerne exotische Sachen.
Beim Thailänder isst sie Hähnchenspiesse mit Erdnusssosse.
Beim Griechen oder Türken, Lammkottlets mit Oliven
Beim Inder, Chicken Tandoori mit Raita und Reis.
Beim Franzosen, Artischocke mit Dips.

Am liebsten Sachen die man mit der Hand in irgendetwas tauchen kann.

Ansonsten isst sie auch ein waaaahnsinns Mäkelfritze....

Beitrag von sillysilly 21.03.11 - 21:21 Uhr

Hallo

Herzlich wenig -
und tue dir einen Gefallen und nimm den Druck etwas raus

Meine Große ißt so naja, für ein Kind ok - auch wenn wenig Gemüse aber sonst ist es Ok.

Meine Mittlere ißt schon immer schlecht, ist sehr heikel.
Dachte im Kindergarten wird es besser ........... wenn sie nur ein bißchen mehr Essen würde - aber nix #heul #heul
an dem Tag als ich sie vom Mittagessen abgemeldet habe, haben sie und die Erzieherin #huepf #huepf #huepf

Sie ißt Brot mit Gelbwurst, Salami, Kalbsleberwurst
Nudeln ( aber nicht mehr so, weil sie sich da abgegessen hat )
Spaghetti Bolognese geht auch
Pizza Margerita
kein Reis, keine Kartoffeln - seit neuestem Semmelknödel
Obst gut
Paprika, Karotte, Gurke nur im Rohzustand

Ich koche halt relativ normal - obwohl es mich echt nervt
und sie muß sich halt aus dem was es gibt raus suchen was sie halt ißt.

Wenn ich es schaffe überrede ich sie ein bißchen was zu probieren, klappt mal mehr oder weniger

Aber was soll ich machen ??
Kann sie ja nicht zwingen

Allerdings würde sie nur Süßigkeiten, Kuchen ect. essen - das geht natürlich nicht


Wird schon noch werden
ich hoffe ja noch auf Futterneid


Untersuchungen zeigen ja daß Kinder ein Gericht, eine Zutat so um die 15x probieren müssen und danach stellt sich ein ob man es mag oder nicht.
Vorher läuft es quasi als unbekannt, und eben nicht so beliebt.

Daher habe ich sehr auf den Kindergarten gehofft, aber wir kommen gar nicht dazu das Essen so oft zu probieren. Leider ......

Grüße Silly

Beitrag von 221170 21.03.11 - 21:26 Uhr

Keine Tips.
Meine Tochter ist auch so. Sie ist jetzt 4,5 und isst seit sie 1 Jahr alt ist KEIN Obst und kaum Gemüse.
Obst wirklich keins.

Die Erzieherinnen belächelten uns und meinten die Schiene "wenn die anderen das essen, dann wird sie es auch bald mögen" würde bei ihr ziehen.

Pustekuchen. Die ganzen Kiga Jahre gehen Obstfrei an ihr vorüber. Wir essen hier viel Obst und fragen sie schon gar nicht mehr ob sie mag, sie kann haben wenn sie will und das weiß sie.
Es schmeckt ihr nicht, sie hat schon häufiger probiert. Egal welche Sorte, es schmeckt ihr echt nicht.
Also lassen wir es, versuchen das Essen nicht zu thematisieren und Fertig.

Beitrag von lula222 21.03.11 - 22:08 Uhr

...da macht man mit Zwang nicht viel!!

Einfach immer wieder alles mögliche anbieten und wenn sie nicht (oder nur wenig) möchte - ok. Kein "Thema" draus machen.

Meine Kinder sind auch sehr wählerisch und es ist quasi unmöglich etwas zu kochen bzw. zu servieren, was alle 4 mögen...

Ich mache das was ich für "gut" halte und wer isst der isst, wer es überhaupt nicht mag bekommt ggf. eine unkomplizierte, aber auch "unattraktive" Alternative ;-)

Die Zwerge versuchen es nämlich auch gerne mal mit: "Ich mag keine Gemüsesuppe... Kann ich stattdessen ein Nutellabrot???"

#nanana

LG