Völlig verwirrt........was nun????

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von mickysmaus 21.03.11 - 21:27 Uhr

Hallo ihr lieben

war heute seit langem sprich seit anfang 2008 mal wieder zur vorsorge
habe den gyn gewechselt war also vorher bei der die mich auch in der ss begleitet hat
habe von ihr nach der geburt die yasminelle verschrieben bekommen
habe die auch bis vor einem monat bekommen

heute dann bei dem neuen doc
sehr nett sehr ausführlich und gewissenhaft

habe ihm dann erzählt, dass ich so das letzte halbe jahr öfter mal zwischeblutungen hatte und migräneartige kopfweh
er meint das komt von der pille
da ich stark übergewichtig bin meint er er will sie mir nicht mehr verschreiben wgen trombose gefahr

ich soll mich jetz entscheiden zwischen

hormonspirale
verhütungsstäbchen
oder den Ring

damit hatte ich nicht gerechnet, ging einfach davon aus rein vorsorge pille rezept und wieder raus

was könnt ihr raten ??

danke für eure tipps

liebe grüsse tanja

Beitrag von karra005 21.03.11 - 22:09 Uhr

#gruebel Also diesen Arzt solltest du auch weider wechseln. Wenn du stark Übergewicht hast, dann solltest du GAR keine hormonell Verhütung anwenden!!
Weder doe Pille , noch die Mirena oder den Ring!
Ich würde dir ganz dringend raten einen gewissen haften FA aufzusuchen der dir sagt, das hormonelle Verhütung bei deinem Risiko ganz darauf zu verzichten und lieber hormonfrei zu verhüten.
Die Gynefix, Kupferspirale, Goldspirale oder Kondome, Diaphragma oder die symptothermale Methode. All das ist genauso und fast sicher wie die Pille und du hast damit nicht diese Probleme wie mit der hormonellen Verhütung.

Beitrag von muttiator 22.03.11 - 10:07 Uhr

"hormonspirale
verhütungsstäbchen
oder den Ring "

Die können alle die gleichen Nebenwirkungen haben wie die Pille und auch die gleichen Risiken.


Weitere Tipps wurden dir ja schon gegeben.

Beitrag von stefannette 23.03.11 - 09:43 Uhr

Hm, wenn Du auf eine Pille so reagierst,wären Hormonfreie Verhütungsmittel sicher besser.
Man sagt zwar, das die Hormonspirale wenig Hormone absetzt,aber das glaube ich nicht. Hab da ziemlich drauf reagiert. Um das zu testen ist das Ding zu teuer;-)
Nach meiner letzten Geburt hab ich mir die Goldlilly (Kupferspirale mit Goldummantelung) einsetzen lassen und bin zufrieden.
LG Annette