Wie oft sollte man das gr. Geschäft verrichten??wie nachhelfen!

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von elektroluder 21.03.11 - 21:54 Uhr

Also langsam mach ich mir Sorgen, man hört so wie oft andere gehen und man selbst viell. alle drei Tage wenns hoch kommt. Habt ihr Tipps wie ich ohne Medikamente etc. das in normale Bahn kriegen kann?

Sorry für die blöde Frage :-)

Danke

Beitrag von sassi31 22.03.11 - 01:02 Uhr

Hallo,

fühlst du dich denn schlecht dabei? Hast du Bauchschmerzen oder andere Beschwerden? Wenn nicht, verstehe ich dein Problem nicht.

Hab mal gehört, normal wäre 3 Mal täglich (nicht mehr) bis 3 Mal wöchentlich (nicht weniger). Ich passe nicht in dieses Schema und es stört mich überhaupt nicht.

Gruß
Sassi

Beitrag von maigloeckchen83 22.03.11 - 07:50 Uhr

Wenn du wirklich Beschwerden dadurch hast, kannst du es mit Milchzucker versuchen. Einfach 1-2 Löffel morgens in den Kaffee/Tee...

Beitrag von schneckerl76 22.03.11 - 07:50 Uhr

Guten morgen!

Wenn Du Dich gut dabei fühlst und keinerlei Beschwerden hast, dann ist das noch ok!

Ansonsten kannst Du es ja mal mit Activia Joghurt versuchen! Soll ja bekanntlich helfen eine geregelte Verdauung zu haben!

Viel trinken ist sowieso das a und o.

Aber ehrlich gesagt, wenn Du keine Probleme hast, dann ist das echt ok so!

LG
Schnecki

Beitrag von merry-go-round 22.03.11 - 09:14 Uhr

Hast du denn Verstopfung bzw. Bauchweh?

Für eine gute Verdauung solltest du dich ballaststoffreich (zB. Vollkornprodukte) ernähren, das bringt den Darm in Schwung.

- Viel trinken min. 1,5 Liter am Tag
- Bewegung (spazieren wäre auch OK)
- Leinsamen/Flohsamen ins Müsli Joghurt
- Pflaumensaft
- Milchzucker ins Getränk (Gibts zB in der Drogerie)

Alles Gute#winke

Beitrag von zahnweh 22.03.11 - 19:04 Uhr

Hallo,

wenn du keine Probleme hast und es "immer schon so war" ist es vielleicht dein Rhythmus.

Sollte es dir ziemlich hart vorkommen oder es wehtun, kann es auch an der Ernährung liegen.

Manches lockert, damit es besser flutscht und manches stopft.
Da fallen mir zu beidem spontan viele Beispiele ein, wobei ich bei einigen nur zum Teil sicher bin, was davon ;-)

Gut ist eine ausgewogene Ernährung.