Geschwisterwagen o.Zwillingswagen bei 18 Mon. Altersunterschied???

Archiv des urbia-Forums Baby-Vorbereitung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby-Vorbereitung

Die Zeit vor der Geburt ist die Zeit des Nestbauens. Hier könnt ihr gemeinsam überlegen, wie ihr das Kinderzimmer einrichten möchtet, wo das Baby schlafen soll, welche Kleidungsstücke in die Erstausstattung gehören und vieles mehr... 

Beitrag von monacoengerl 21.03.11 - 21:56 Uhr

Wenn mein Baby kommt ist der "Große" 18 Mon alt und nun bin ich echt am überlegen wie ich das mit dem Kinderwagen mache.
Es gibt Geschwisterwägen wo die Kinder hintereinander sitzen.Ich finde die ehrlich gesagt unpraktisch,weil es so lange Teile sind und der Vordere kann nur sitzen,also keine Liegestellung.Ein Zwillingswagen wäre doch viel praktischer!? Wo beide nebeneinander sind.Das Baby in Tragetasche und mein Junge könnte auch in Liegestellung sein wenn er einschläft.

Wer hat denn da Erfahrung???

Beitrag von majixx 21.03.11 - 21:58 Uhr

Ist es eine Option für dich das Kleine zu tragen? Dann sparst du dir diesen Kinderwagen-Stress auf jeden Fall.

Liebe Grüße,
majixx

Beitrag von kolbo-sauri 22.03.11 - 07:56 Uhr

Guten Morgen,

ich finde es ja immer wieder amüsant, wie Leute die nur ein Kind haben solche Tipps geben können...

Warst Du schon mal mit 2 Kleinstkindern bzw. Baby und Kleinkind alleine unterwegs?

Wie stellst du es Dir denn vor, wenn Du einen Säugling umgebunden hast und ein zweites, bockiges oder müdes Kleinkind tragen musst?? Kommt ja in dem Alter noch öfters vor...

tzzzz

Nix für ungut, aber ich habe das Gefühl, Du hast keine Ahnung wovon Du sprichst.

VG

Beitrag von klara4477 22.03.11 - 08:02 Uhr

Ich denke sie meint das der Säugling getragen wird und das andere Kind dann wie bisher seinen normalen Kinderwagen weiterbenutzt.

Ich finde Deinen Beitrag ehrlich gesagt nicht nett und den Tip der geschrieben wurde garnicht so abwegig. Ob er für die TE auch umsetzbar ist muss natürlich sie entscheiden, aber ich weiss nicht was daran verkehrt sein soll.
Und auch weil jemand "nur" ein Kind hat darf er doch durchaus auch seine Ideen hier mit einbringen, oder?

Ich habe mal eine zeitlang die Kinder meiner Freundin tagsüber mitbetreut weil sie krank war, da war die Konstellation ähnlich. Da es aber nur einen normalen Kinderwagen gab habe ich es genauso gemacht. Das grössere Kind in den Kinderwagen, das kleinere in die Tragehilfe. Und soll ich Dir was sagen? Das hat einwandfrei funktioniert!

Beitrag von kolbo-sauri 22.03.11 - 08:14 Uhr

Sie schreibt doch: "Dann sparst du dir diesen Kinderwagen-Stress auf jeden Fall."#aha

Ergo: Nix mit normalen Kiwa weiterbenutzen.

Schön, dass Du so umfangreiche Erfahrungen in der Betreuung von mehreren Kindern machen konntest und alles so einwandfrei geklappt hat!
Chapeau!:-p

Die Dame darf ihre Tipps auch gerne loswerden, muss allerdings auch mit "Gegenwind" rechnen, wenn man das Gefühl hat, dass diese Tipps eben noch nicht von ihr alltags(!)- bzw. praxisererprobt wurden.

VG

Beitrag von klara4477 22.03.11 - 08:21 Uhr

Vieleicht meint sie aber auch den Kinderwagenstress einen neuen besorgen zu müssen!?

Ausserdem habe ich nicht von umfangreichen Erfahrungen gesprochen, so umfangreich waren die nicht. Es hat aber gereicht um sagen zu können das es auch so gegangen ist.
Ob das auf Dauer machbar ist und ob das für die TE überhaupt eine Option ist weiss ich natürlich nicht, aber so als Anregung darf man das doch wohl hier trotzdem mit einbringen, oder?

Und selbst wenn man garkeine Praxiserfahrung hat kann man sich über gewisse Dinge durchaus Gedanken machen und diese dann hier mitteilen, kein Grund so darauf zu reagieren.

Ich hoffe Du hast nur schlecht geschlafen oder bist sonstwie heute nicht ganz auf dem Damm. Oder bist Du immer so nett? Denn ich würde mal glatt behaupten Du hast die Antwort einfach nur falsch verstanden, aber so oder so gibt`s keinen Grund garstig zu sein ;-).

Beitrag von kolbo-sauri 22.03.11 - 08:41 Uhr

Ich bin immer so UND habe schlecht geschlafen.

:-p

Beitrag von klara4477 22.03.11 - 08:49 Uhr

Schade...

Beitrag von monacoengerl 22.03.11 - 09:59 Uhr

Das sehe ich genauso.ALso man kann ja die Kleine mal kurz tragen,aber ne Dauerlösung ist es nicht.1 bekomme ich nen KS und dann noch mit Säugling vorne dran ist eher nicht so gut.Ich finde beide Kinder brauchen den Platz sich auch mal hinlegen zu können.
Was würdest DU vorschlagen Kolbo-Sauri???

Beitrag von marilama 21.03.11 - 22:16 Uhr

Hallo,

habe gerade nen Firstwheels Zwillingswagen gekauft.
Der hat die Schalen, aber auch Buggy-Aufsätze, so dass man ihn als Geschwisterwagen nutzen könnte.

Allerdings passen die Kinder wohl nur bis eineinhalb rein (ist ein ziemlich wendiger Wagen). Uns ist das nicht wichtig, da wir danach einfach auf die leichten Buggies umsteigen wollen, aber wenn du dir so nen Wagen zulegst, musst du echt auf die Größe aufpassen, nicht dass er nicht mehr reinpasst.

Grüße

Beitrag von saruh 22.03.11 - 06:49 Uhr

Kiddyboard bzw <buggyboard wär doch für das Alter was....mit 18 Mon. laufen sie doch schon viel...und wenns schnell bzw wenn <kind müde wird ab aufs board;-)

LG#sonne

Beitrag von kolbo-sauri 22.03.11 - 07:58 Uhr

Hallo,

Kiddyboard ist zwar super, aber auch nix für Situationen, in denen das Kleinkind richtig müde ist - sprich schlafen möchte.

Ich würde mir für längere Ausflüge in dem Alter auf alle Fälle einen Geschwisterwagen zulegen.

VG

Beitrag von kolbo-sauri 22.03.11 - 08:02 Uhr

Hallo,

ich würde mir für das Alter auf alle Fälle noch einen Geschwister-/Zwillingswagen holen.

Wir haben für unsere Zwillinge unter anderem auch den Firstwheel City Twin. Allerdings ist der wirklich recht beengend für größere Kinder.

Es gibt sehr günstige Zwillingswagen, wenn auch Gebrauchte als Option sieht. Länger als ein Jahr wirst Du ihn ja kaum brauchen.

VG

Beitrag von eymama 22.03.11 - 08:48 Uhr

Wir hatten die selbe Diskussion.
Werden nur nen Altersunterschied von 15 Monaten haben.

KiddyBoards sind meist erst ab 2 Jahren empfohlen, zudem nichts für lange Strecken, selbst nicht das, wo die Kids sich setzen können.


Wir wollten auch keinen hintereinander.Zu lang etc.

Also holten wir einen der nebeneinander ist.
Bin den immer wieder in der Wohnung etc gefahren und dann haben wir vermehrt uns in den Geschäften umgeschaut, wo wir einkaufen.
Und was war?
Die sind zu breit wenn einer dir entgegenkommt.
Z.b. H&M die Aufzüge sind zu schmal, beim DM die Gassen etc.


Haben uns einen hintereinander geholt.
ABC Design Tandem Plus.

Sind begeistert.Hundertmal leichter zu schieben.
Der "Große" kann fast ganz liegen zum Schlafen.
Ganz leichtes Gestell und super Qualität.

Und so viel länger wie ein normaler Kinderwagen ist der nicht.

Beitrag von powerschnecke 22.03.11 - 12:49 Uhr

Hi,
ab wann kann man den Wagen nutzen?

Können da Babys drin schlafen? Gibt es eine Babyschale dazu?


Gruß Powerschnecke

Beitrag von emeliza 22.03.11 - 09:21 Uhr

Hallo,

meine beiden Großen sind nur 12 Monate auseinander und ich war immer sehr glücklich mit unserem Geschwisterwagen.

Der vordere Sitz läßt sich schon etwas nach hinten klappen, wenn auch nicht in Liegeposition. Ich fand ihn aber im Alltag praktischer, als einen Geschwisterwagen, weil der einfach sehr breit ist. Ob im Supermarkt oder in der Bahn, ich finde die Geschwisterwagen wendiger. So viel länger sind die unterm Strich nämlich gar nicht. Meiner läßt sich sogar noch viel kleiner zusammenklappen, als der normale Kinderwagen.

Das mit dem Tragen des Babys ist manchmal klasse, weil Du die Hände fürs große Kind frei hast, geht aber nicht in allen Situationen, denn man ist schon etwas eingeschränkt nach vorne (z.B. beim Essen).

Den Tipp mit dem Kiddy-Board würde ich Dir nicht geben. Gut, Deiner ist ein halbes Jahr älter, als meine damals war, aber bei uns hat das nicht funktioniert. Das ist für die Kids noch zu anstrengend. Außerdem kann man mit den Dingern den Kiwa nicht mehr gut schieben.

LG Sandra

Beitrag von gemababba 22.03.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

ich habe einen Altersunterschied von 11,5 Monaten und wir haben uns damals den Geschwisterwagen von Phil and Teds geholt nebeneinander und ich muß sagen bin sehr zufrieden damit und der Wagen paßt in jede kleinste Lücke :-) da waren viele überrascht wie schmal er ist !

Und ich fahre ihn heute noch wobei meine Kinder schon 14 Monate und 25 Monate alt sind und er hat sich schon bezahlt gemacht.

LG Jenny

Beitrag von ciara_78 22.03.11 - 09:56 Uhr

Hallo

Ich würde mir für das Alter auch noch einen Zwillingswagen holen. Wir haben für unsere Jungs den TFK twinner twist und sind mega zufrieden.

Bei denen, wo die Kinder hintereinander sitzen, hast du in den meisten Fahrstühlen Probleme. Ausserdem brauchen die eine Menge Platz im Kofferraum durch das riesige Gestell.

LG, Ciara

Beitrag von gussymaus 22.03.11 - 13:35 Uhr

ich bin ja eigentlich ein freund von tragetuch und buggy, meine sind 2jahre auseinander, da leif der große gut zu fuß an der hand und der kleine kam in den wagen. konnte der große nicht mehr nahm ich ihn auf en nacken oder in den sling - er wollte meist eh schnell wieder selber laufen...
sollte es länger zu fuß gehen kam das baby ins tuch in meine jacke und das große kind in den wagen - tauschen kann man ja immernoch wenn das große kind dann doch selber laufen soll...

aber jetzt hab ich mir direkt nach dem wochenbett die RECHTE :-( hand verrenkt, sodass ich auf dem rücken keinen knoten mehr ins tuch bekomme, und mit der hand auch nicht alleine den wagen schieben kann oder die große an die hand nehmen kann - die ist noch so klein und zieht immer sehr weil sie selten freiwillig "bei fuß" bleibt... also bleibt mir nur überall mit dem auto vor zu fahren oder geschwisterwagen. hab mir dann jetzt doch noch einen gekauft - mit über 2 jährigem kind...

gefällt mir aber gut.

nebeneinander finde ich eigentlich schöner - benutze meinen richie2 auch als kinderwagen aber der passt nicht in den kofferaum, geht also nur zu hause.

da geschwisterwagen aber richtig teuer sein können musste ich suchen - für das einejahr (mit 3 wird sie ja nicht mehr im buggy sitzen hoffe ich) will ich kein vermögen ausgeben.

den phil&teds hätte ich tll gefunden, vor allem weil man den sgeschwistersitz abnehmen und ihn wieder als eizelwagen nehmen kann, aber 400€ hab ich dann doch nicht so über... liegen kann das große kind dann nicht mehr wirklich, aber so lange bin ich zu fuß dann doch selten unterwegs dass das wirklich muss... und einnicken können die großen auch in ruheposition ganz gut mit eineinhlab... und zum mittagschlaf bin ich meist eh noch zu hause oder der passiert im auto..

nebeneinander sind die dinger meist recht sperrig, selten sehr kompakt im kofferaum, und außerdem teurer als die hintereinander.

also hab ich mir nen hintereinander gekauft. ein abcdesign tandem. tolles teil!

nachteil: vorne nur ruheposition, reicht für das nickerchen das die große unterwegs mal macht aber auch.
das baby guckt immer nach vorne, man kann es nicht umsetzen, sört mich aber icht wirklich.. die schläft eh meist ;-)
sitzt da kleinere (hintere) kind hat es die füße im korb der dementsprechden nicht mehr voll beladen werden kann. für meine tasche reicht es aber noch und die kann auch am schieber hängen, denn der ist sehr stabil, dafür fällt alles was das kleine kind verliert in den korb - also nicht in den dreck auf die straße..

vorteil: das baby kann richtig schön liegen, auch sehr geschützt mit fußsack usw. bei vielen nebeneinanderbuggys ist das immer so eine sache...
der korb ist recht geräumig und gut zugänglich dank reißverschluss an der seite.

lang ist er, man muss vorrausschauender fahren als mit nem einzelbuggy, dafür passt er überall durch und ist sehr wendig, vor allem im laden sehr praktisch...

angeguckt hatte ich mir auch den TFK twinner, da können beide gut liegen, aber der ist sehr breit und vor allem braucht er auch zusammengeklappt nahezu meinen ganzen kofferaum. das war das entscheidende kriterium (mit dem preis) dagegen... man muss massig abbauen damit er halbwegs kompakt ist und da hab ich auch keine lust zu... aber die sitze waren auch sehr schön, und das regenverdeck mit reißverschluss an das sonnenverdeck machen zu können fand ich auch nett... aber der preis war auch gepfeffert...

also wenn du was schönes haben willst und ein bisschen mehr ausgeben willst:
http://www.zwillingsburg.de/Geschwisterwagen/Phil-Teds/Zwillings-und-Geschwisterwagen?x0131f=c844252031d1349b8102ddedbc89d474 der ist echt zu empfehlen! und auch als dreirad mit geschwistersitz noch recht standfest... hätte ihn meiner freundin ja fast abgekauft...
den finde ich auch genial: http://www.kinderwagen.com/baby-jogger-city-select-liegebuggy-geschwisterwagen-schwarz-kollektion-2010?jt=1&js=100&jsid=19368&jcp=google-merchant&CAWELAID=502305815
kenne ich aber nicht live...

der tfk war der vorgänger vom aktuellen modell, da kann man den sitz ganz flach machen und braucht eigentlich keine extra babywanne wenn man ne kuschelige tasche oder nen fußsack rein macht... wie das neue modell ist weiß ich nicht genau, würde ich mir dann live angucken.

ich hab jetzt diesen:
http://www.abc-design.de/en/products/twins-tandems/tandem-plus.html
allerdings meine ich ist meine vordere lehne etwas kürzer... finde ich aber gut damit das hintere kind auch was sieht... die vordere liegeposition ist ca 45°, reicht mMn... entscheidend war bei und preis und klappmaß...


Beitrag von patientinxy 22.03.11 - 16:00 Uhr

hallo,
unsere beiden sind 17 monate auseinander und wir haben uns in den usa den philandteds hammerhead gekauft. bevor das baby da war hatte ich immermal wieder bereut einen geschwisterwagen gekauft zu haben, da ich auch dachte: entweder baby in den wagen und grossen ab aufs board oder baby in trage und grossen in den buggy. und nach nun 3 monaten mit zwei unter zwei nehme ich IMMER den geschwisterwagen. wir sind viel zu fuss unterwegs und da waere mir das kleine in der trage zu schwer, besonders wenn ich noch einkaeufe im rucksack habe. der grosse auf dem board klappt UEBERHAUPT NICHT. nach dem turnen ist er selbst dafuer zu muede und zb beim einkaufen haut er staendig ab oder geht erst gar nicht drauf.
geschwisterwagen nebeneinander oder voreinander sind fuer viele gaenge/aufzuege/autos/busse und bahnen, drehkreuze einfach zu gross! der philandteds ist so gross und leicht wie ein einzelwagen!
liebe gruesse,
sabrina

Beitrag von susasummer 22.03.11 - 21:19 Uhr

Von bugaboo gibt es ab herbst ein tolles Modell für Kinder mit geringem Altersabstand.Aber sicher auch sehr teuer.
lg Julia