2,5 jahre untergewichtig

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dmr 21.03.11 - 22:41 Uhr

Hallo zusammen,

weiss langsam echt nicht mehr weiter.

Meine Zwillinge haben schon immer sehr schlecht gegessen.

Jetzt isst meine Tochter die letzten Monate sehr gut wieder, hatte öfters Eisenmangel und jetzt ist es mein Sohn der kaum was isst.

Er hat eine Ei Allergie und da ist das problem das er kaum was essen darf.

Er will kaum noch was essen und ich muss ihn teilweise dazu zwingen. Bin mit den Nerven am Ende weil sich alles ums essen dreht.

Er müsste jetzt 88cm groß sein und wiegt nur 10,5 kg.

Weiss echt nicht mehr weiter vom kinderarzt darf ich mir auch ständig anhören er ist untergewichtig ich muss was tun. Aber was soll ich denn machen? Kann mir jemand Tipps geben?

Danke schonmal

lg dmr#klee

Beitrag von lina01 21.03.11 - 22:48 Uhr

hallo

mmmhhh...ist er untergewichtig???

Beitrag von jolin80 21.03.11 - 22:49 Uhr

Hallo ,

meine Tochter ist 3 Jahre alt , knapp einen Meter groß und wiegt auch nur 11 Kilo .
Von Untergewichtig ist da aber keine Rede !

lg

Beitrag von dmr 21.03.11 - 22:56 Uhr


Unsere kinderärztin meint er ist Untergewichtig. Weiss auch nicht was jetzt stimmt.

lg dmr#klee

Beitrag von lillisophie 22.03.11 - 11:02 Uhr

Also meine Tochter ist auch 2,5 Jahre alt und wiegt knapp 10 kg, von untergewicht keine rede...

Beitrag von miamotte 21.03.11 - 22:56 Uhr

Hallo dmr,

ich finde das Gewicht ehrlich gesagt noch nicht mal so beängstigend. Meine Maus ist auch 2,5 Jahre alt und wiegt gerade mal 12Kilo allerdings ist sie 97cm groß. Klar hat der KiA schon mal gesagt das sie an der unteren Grenze ist weil sie eben relativ groß ist, aber von Untergewicht war da noch nie die Rede.

Liebe Grüße
Katharina mit Mia *26.08.2008

Beitrag von ficus 21.03.11 - 23:10 Uhr

Hallo,

schau mal hier, vielleicht hilft dir dieser Beitrag weiter:

http://www.kinderarzt.at/de/lexikon/subject/untergewicht-bei-kindern/

vG
ficus

Beitrag von dmr 21.03.11 - 23:13 Uhr

Danke für den Link werde ihn mir gleich mal durchlesen.

lg dmr#klee

Beitrag von hope001 22.03.11 - 07:31 Uhr

Hallo,

mein Kleiner ist zwar erst 16 Monate, ist aber ungefähr genauso groß und schwer wie deiner (ca. 87cm - 10,3kg) und der Kia ist zufrieden.

Solange Größe und Gewicht in Relation stehen, ist das ok.

LG, Hope mit Finn

Beitrag von meandco 22.03.11 - 09:42 Uhr

ist er nicht ... er ist überall noch in den percentilen drin - weit unten aber noch im grünen bereich:

http://www.who.int/childgrowth/standards/en/

und schlechte essphasen hat/hatte meine auch immer wieder. und die war ein halbes jahr weit unter der 3. percentile ... alles io, sie hat es aufgeholt und wächst jetzt auf der 3. dahin #freu

ansonsten:
kochst du nicht selber? #kratz denn eier sind nicht so sehr das prob find ich. mit milch ist es viel schwieriger #schrei manchmal bin ich echt am verzweifeln, vor allem seit sie in den kiga geht. mama, ich will pudding! ... nein, schatz, da bekommst du wieder bauchweh :-(#heul na, langsam hanteln wir uns durch - produkt für produkt finden wir die wenigen ausnahmen, die sie verträgt #schwitz

besorg dir eifreie nudeln, reisnudeln, etc. spaghetti und co sollten dann kein prob mehr sein. du musst eben erfinderisch sein #pro

und wenn er gar nichts mehr essen will, hilft maltodextrin. ich hab es aber nur genommen, wenn sie mal wieder richtig krank war und nur noch ein wandelndes skelett weil sie einfach nix runtergebracht hat.
zuletzt war das bei magen-darm mit anschließender eitriger angina #schock da hat sie 4 tage nur wasser getrunken, danach 1x tägl ne kleinigkeit (zb 4 löffel suppe)... also hab ich ihr maltodextrin ins wasser. sobald sie wieder gegessen hat, hab ich maltodextrin weggelassen ...

musst aber aufpassen, in der apo maltodextrin 6 verlangen - 12 und 19 sind süßer. wenn du das 6er hast, kannst du das auch mal in eine suppe geben ohne dass er was merkt #pro

lg
me

Beitrag von fibo 22.03.11 - 10:01 Uhr

Also mein Sohn hatte bei der U7 87 cm und 10,7 kg und unser Kinderarzt meinte das ist vollkommen ok.

Ich rate dir , mach keinen Stress beim Essen. Umso mehr Druck du machst, desto schlimmer wird es.

Wir haben genau das gleiche durch und wenn er nicht Essen will, dann muss er trotzdem mit am Tisch sitzen bleiben ( eine angemessene Zeit)

Die Kinder holen sich das was sie brauchen und kein Kind verhungert von sich aus.

Wenn er genügend trinkt, ist es ja schon mal super, denn da haben wir auch noch ein Problem mit.

Alles Gute

Fibo

Beitrag von darkblue81 22.03.11 - 10:38 Uhr

Hallo,

wie kommt euer Kinderarzt darauf das dein Kind untergewichtig ist?

Mein Kleinster ist ein Fliegengewicht, bei der U7 war er 86cm groß und gerade mal 10,36 kg und da gab es keine Anmerkung vom Kinderarzt wegen dem Gewicht #gruebel

Meine Kids futter zwischendurch sehr gern Obst und Gemüse, ich hab immer eine Schüssel auf dem Tisch stehen die ratz fatz leer ist (meist ist sie auch schon leer bevor ich mit schnippeln fertig bin)

LG

Beitrag von marysa1705 22.03.11 - 11:05 Uhr

Hallo,

unsere Tochter wird im Mai 4 Jahre alt und wiegt knapp 12 kg. Sie war schon immer einfach ein Leichtgewicht und hatte nie diesen typischen Babyspeck.

Unser Arzt macht da aber keinen Stress, er meint, es gibt eben solche und solche. Wir machen uns mit dem Essen keinen Stress, sondern sie isst einfach das, was sie mag.

Ich denke, mit Stress und zum Essen zwingen wird es nur noch schlimmer, das ist ein richtiger Teufelskreis. Versuch einfach darauf zu vertrauen, dass sich Deine Kinder schon das holen, was sie brauchen.

LG Sabrina