Erziehungsurlaub wieder aufnehmen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von seepferdchen1974 22.03.11 - 06:28 Uhr

Hallo,

ich habe nach der Geburt meiner Tochter ein Jahr Erziehungsurlaub genohmen!
Dann habe ich meinen Job wieder angefangen, Minijob - 1,5 Stunden täglich!
Doch die Umstände - Betreuung der Kinder in der Zeit in der ich arbeite - haben sich geändert. Mein Arbeitgeber kann mir Z.Zt. keine Alternative anbieten, hat mir aber den Vorschlag gemacht, erstmal wieder in den Erziehungsurlaub zu gehen. Wenn sich bei mir oder im Betieb wieder etwas ändert, könnte ich wiederkommen!:-)
Nun meine eigentliche Frage zu dem Thema:
Wie schnell kann ich meinen Erziehungsurlaub antreten. Am besten wäre es, wenn ich ab 1.4. mit dem Erziehungurlaub anfange, aber gehr das so schnell? Muß man Fristen einhalten? Oder ist es so, das der Chef einfach nur den Termin absegnen muss?#kratz

Gruß Tanja

Beitrag von susannea 22.03.11 - 07:22 Uhr

Da du ja eh keinen Rechtsanspruch mehr hast ist das alles eine Verhandlungssache mit dem AG. Du kannst mit ihm vereinbaren zum 1.4. wieder in Elternzeit zu gehen.

Beitrag von zwillinge2005 22.03.11 - 08:02 Uhr

Hallo,

abgesehen davon, dass es in Dutschland keinen "Erziehungsurlaub" gibt, kannst Du mit Deinem Arbeitgeber vereinbaren, dass Du in Elternzeit gehst.

Ausser Deinem Arbeitgeber gegenüber brauchst Du bei niemandem Fristen einhalten. Allerdings verstehe ich nicht, warum Du nicht einfach während laufender Elternzeit 1,5 Std. tgl. gearbeitet hast. Jetzt ist Dein sv-pflichtiger Job weg, oder?

LG, Andrea

Beitrag von seepferdchen1974 22.03.11 - 09:37 Uhr

Hallo Andrea,

nein, der Vollzeitjob ist nicht weg! Ich habe, seit ich Kinder habe, einen 400€ Job, da meine Vollzeitstelle nicht mehr exestiert, die Firma mußte schließen!!!

Mein Minijob ist eine Reinigungsstelle im Kindergarten! Vormittag kann ich nicht arbeiten, da der Kindergarten da geöffnet hat. Nachmittags habe ich keinen für die Kinder - außer bezahlbare Babysitter, aber dann brauche ich nicht mehr arbeiten! Und abends ist mein Mann beruflich eher spät Zuhause und es sind immer mal Veranstalltungen, Sitzungen oder ähnliches im Kindergarten! Es ist also Streß hoch 3 um jeden Tag eine Betreuung für die Kinder zu haben!

Ab Nov.11 könnte ich die Kleine in den Kindergarten bringen und dann vielleicht einen Vormittagsjob suchen. Vor Nov. lohnt sich das nicht wirklich, da die U3 Betreuung im Kindergarten recht viel kostet!

Tanja

Beitrag von dk-mel 22.03.11 - 11:52 Uhr

will dich nicht angreifen, aber wie schafft man es denn nicht, für lächerliche 1,5 stunden täglich eine betreuung zu finden???

Beitrag von seepferdchen1974 22.03.11 - 12:11 Uhr

Leider nein!

Vormittags darf ich nicht! Nachmittags geht nur entweder ein Babysitter - der Geld möchte - oder ich müßte täglich nachfragen, wer könnte heute? Ich habe ja auch nicht nur ein Kind sondern 3, die Nachmittags auch noch zur Logo oder zur Ergo müssen! Wir wohnen in einem kleinem Dorf, da muß man immer fahren also auch Fahrzeiten mit einrechnen! Abends sind öfters Veranstaltungen oder ähnliches in den Räumlichkeiten in den ich arbeite!

Also ist es mehr Streß als alles andere, zudem bin ich auch noch nicht ganz wieder belastbar - hatte mir das Sprunggelenk gebrochen und Abends ist der Fuß angeschwollen und schmerzt ordentlich!

Trotzdem DANKE für eure Antworten! Tanja