Mittelohrentzündung

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von dani1974 22.03.11 - 08:06 Uhr

Hallo!

Unsere kleine Maus (heute 17 Monate) hat eine Mittelohrentzündung. Wir haben gestern von der Kinderärztin Antibiotikum verschrieben bekommen. Gestern abend habe ich ihr noch ein Zäpfchen gegeben. Die Nacht hat sie ohne weinen und wachwerden überstanden. Sie schläft immer noch.
Gibt es denn außer Antibiotikum und Zäpfchen noch etwas, das ich für sie tun kann, was die Heilung verbessert?

Vielen Dank und einen schönen Tag!

Dani#winke

Beitrag von eine-mama 22.03.11 - 08:49 Uhr

hi dani..

mein kleiner hatte das auch erst im februar..

ich hab auch ein antibiotika bekommen..wollts ihm erst mal nicht geben kam aber leider nicht drum rum:-(
ich hab ihm zwiebelwickel gemacht..

hab zwiebeln gehackt,sie in einen waschlappen gemacht ,zugebunden und dann in der mikrowelle warmgemacht..wenn du keine mikro hast kannst du sie auch über wasserdampf erwärmen..dann hab ich ihm das säckchen aufs ohr gelegt.die zwiebel wirkt antibakteriell und meinem schatz auch auch linderung verschafft..aber aufpassen das es nicht zu warm ist.
da er nicht ne halbe stunde sitzen wollte,bin ich eben mit ihm raus..ab in den buggy und ne mütze an und das säckchen unter die mütze..;-)
da hat er es dann auch am ohr gelassen.

das kannst du mehr mals am tag machen..

ich wünsch deiner maus gute besserung undhoffe,das ich dir weiter helfen konnte#blume

liebe grüße eine-mama#winke