Ab morgen wieder im Berufsleben!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von adventicia 22.03.11 - 09:03 Uhr

Morgen zusammen!
Ich werden ab morgen nach knapp 2 Jahren wieder anfangen zu arbeiten! Und ganz ehrlich ich freu mich drauf, so komme ich auch mal wieder rauß und man sieht und hört was anderes....

Seit ihr auch schon wieder am arbeiten??
Und wie läuft das so? Wie werden die kleinen in der Zeit wo ihr arbeitet betreut?

Schönen sonnigen Tag euch noch!
Lg
Nicole#herzlich

Beitrag von emmy06 22.03.11 - 09:12 Uhr

Beim Großen bin ich nah 9 Monaten los, beim Kleinen nach 5 Monaten... Zur Zeit arbeite ich nur 10 Stunden in der Woche (2x 5 Stunden an Machmittag) und da betreut mein mann die Kinder....


LG

Beitrag von engel-1973 22.03.11 - 09:24 Uhr

Hallo Nicole,

ich bin nach 5 Monaten wieder Arbeiten gegangen und danach war mein Mann 9 Monate in Elternzeit. Mein Mann ist nun seit diesem Monat wieder arbeiten, d.h. wir arbeiten beide Vollzeit.

Joshua ist Mo. und Die. bei meinen Eltern und Mi. bis Fr. in der Kita. Wir hatten ihn seit Januar in der Kita eingewöhnt und es hat wirklich super geklappt.

Ich wünsche Dir für morgen einen tollen Arbeitsbeginn!

LG
Dani

Beitrag von delfinchen 22.03.11 - 10:01 Uhr

hallo,

ich fange mit dem kommenden schuljahr im september wieder an zu arbeiten, das sind die mädels dann knapp 2 jahre alt.
ich werde nur 8 stunden in der woche arbeiten, einen vormittag und einen nachmittag oder zwei vormittage, was in der schule eben benötigt wird.
die kleinen sind in der zeit bei den großeltern.

LG,
delfinchen

Beitrag von ladyna79 22.03.11 - 10:14 Uhr

Hallo Nicole,

ich arbeite seit 6 Wochen wieder voll. Ich war bis zum ersten Geburtstag zu Hause.

Die Kleine geht seitdem von 7.30 Uhr bis 17 Uhr in die Kinderkrippe.

Leider schleppt sie laufend irgendwelche Infekte mit nach Hause und ich war schon oefter krank geschrieben deswegen.

Die Arbeit an sich macht mir Spass und tut mir auch gut, aber ich finde es sehr anstrengend momentan. (Das kann aber auch an meiner neuen Schwangerschaft liegen.)

Die Arbeit an sich finde ich nicht anstrengend, eher das ganze Drumherum. Das ganze Management mit einem kleinen Kind. Frueh fertig machen, abends beschaeftigen. Keine 10 Minuten, um mal runter zu kommen nach der Arbeit. Das Kind fordert die volle Aufmerksamkeit, bis es im Bett ist. Danach ruft der Haushalt jippieh hier bin ich.

Aber das empfindet ja jeder anders. Mir jedenfalls ist es im Moment ein bissel zu viel und deshalb haben wir nun auch eine Reinigungskraft, die ein mal die Woche kommt und die Wohnung sauber macht. So haben wir wenigstens am Wochenende was von einander.

Nach dem 2. kind werde ich definitv nicht mehr Vollzeit arbeiten.

Viel Spass!

LG
Ivi

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 10:34 Uhr

Einen schönen Wiedereinstieg ins Berufsleben!

Ich bin bei der Großen nach 9 Monaten wieder arbeiten gegangen, bei der Kleinen werde ich nach 7 Monaten wieder gehen, allerdings jeweils Teilzeit.
Ich stocke dann wieder auf, wenn die Kleine etwas älter ist.

Betreut werden meine Zwerge in einer ganz tollen Krippe/Kita.

Ich finde es wundervoll, sich morgens auf die Arbeit zu freuen und mittags auf die Kinder. Für mich die perfekte Kombination.