Ab wann Baby nicht mehr wecken?

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von angela-25 22.03.11 - 09:05 Uhr

Hallo,

meine kleine ist jetzt 2 monate alt. Sie schläft Abends schon ziemlich lange. Laut Hebamme soll Ich sie spätestens nach 6 Stunden wecken um sie zu füttern.
Ab welchen Alter dürfen Babys länger schlafen? Wann muss man sie nicht mehr wecken?

Beitrag von hardcorezicke 22.03.11 - 09:07 Uhr

Hallo
ich würde sie garnicht wecken.. sie melden sich schon wenn sie hunger haben..seih froh das sie so gut schläft...

ich wünschte ich hätte so tolle nächte...

Beitrag von susl85 22.03.11 - 09:07 Uhr

was das denn für hafer......lass die maus schlafen......sie holt sich das was sie braucht.....bloß nicht wecken....genieß es das sie schläft......sowas hab ich ja noch nicht gehört.....verrückt :-D
leg dich daneben und schlaf #winke

Beitrag von lilalaus2000 22.03.11 - 09:08 Uhr

?? die Hebamme meinte du musst sie wecken?? Was ist das für eine Frau?

Nein, soweit ich weiß, soll man schlafende Babys nicht wecken. Man kann sie auch im Schlaf füttern, meine Kleine hat sich gemeldet wenn sie Hunger hatte (alle 2 Stunden) und da wurde sie im Schlaf gefüttert....


Oder verstehe ich da jetzt was falsch?

Beitrag von nalle 22.03.11 - 09:10 Uhr

Ich habe meinen NIE geweckt.Warum auch ?!

Wenn die kleinen Hunger haben.melden sie sich schon von alleine.


Finde es ziemlich schade ein schlafendes Baby wach zu machen.


Ich bin ja schon immer stinksauer,wenn man mich wach macht.

Wie fühlt sich dann ein kleines Baby was im Schlaf wächst ?

:-p

Also schlafen lassen ;-)

lg

Beitrag von mariju 22.03.11 - 09:14 Uhr

Warum soll man den ein Baby zum füttern wecken? Also unser Sohn wird wach wenn er hunger hat und das werden doch wohl alle Babys so machen.
Also ich würde sie so lange schlafen lassen wie sie will.

Beitrag von cherymuffin80 22.03.11 - 09:16 Uhr

Ich schließ mich mal den anderen an.

Ich habe mein Kind auch nie geweckt und mir sagte auch nie irgendjemand ich solle es wecken.

Die melden sich schon wenn sie hunger haben, meine war auch sehr zart da sie 3 Wo. zu früh war und grad so das Mindestgewicht (2,6 Kg) hatte um entlassen zu werden als wir aus dem KH sind und wie gesagt, ich sollte sie auch nicht wecken, sie schlief teilweise auch 5-6 Stunden am Stück.

Lass dein Kind schlafen, geweckt werden ist ja immer doof wenn man grad schön träumt ;-)

LG

Beitrag von 3aika 22.03.11 - 09:20 Uhr

die hebamme hat recht mit dem wecken, da kleine babys sag ich mal sie 2 monate bekommen so eine art gelbsucht und verfallen dann ins schlaf, dann muss man die wecken sonst melden sie sich selber nicht.

Beitrag von nalle 22.03.11 - 09:27 Uhr

Aber doch nicht mehr mit 2 Monaten


#rofl

Beitrag von emeliestb 22.03.11 - 09:28 Uhr

#kratz
Also ich glaub nicht, dass sie mit 2 Monaten noch Gelbsucht bekommt!
Soweit ich weiß, und das war auch bei meinen zwei Kindern so, bekommen Neugeborene in den ersten Tagen nach der Geburt "Neugeborenengelbsucht"!
Ich würde mein Baby auch nicht wecken! Ich freue mich schon auf die Zeit wenn Matti in der Nacht länger wie drei Stunden schläft!

Liebe Grüße
Sabine

Beitrag von tweetiex80 22.03.11 - 09:42 Uhr

so ein Blödsinn, wer hat dir das denn erzählt?

Mein Sohn hat extrem viel geschlafen, und dementsprechend wenig getrunken. Sehr früh durchgeschlafen. Er war trotzdem sehr groß und sehr schwer ^^
Er hatte nur eine neugeborenengelbsucht, die jedes 3. Baby hat.

Aber mit 2 Monaten bekommen sie das nicht mehr.

Beitrag von sandra7.12.75 22.03.11 - 10:11 Uhr

Hallo

Gelbsucht bekommen Babys nach der Geburt.
Ich habe 5 Kinder und keines der Kinder habe ich zum füttern geweckt,ausser ich mußte weg wegen Terminen.Ansonsten schlafen lassen.

Was ist eigentlich schlafen???#kratz

Beitrag von tweetiex80 22.03.11 - 09:39 Uhr

Hallo,

ich habe meine Kinder nie geweckt. Nur mein 1. Sohn wurde quasi von den Ärzten gezwungen zum trinken, da er nach der geburt nur geschlafen hatte. Er hat erst nach 24h was getrunken

lass dein baby schlafen, es meldet sich schon, wenn es hunger hat

Lg Maja

Beitrag von bs171175 22.03.11 - 09:48 Uhr

Hallo und erst mal ne #tasse
Obwohl du die wahrscheinlich mit einem sooo tollen schlafenden Baby (mal zwischendurch gääähhhnnen ) nicht so dolle brauchst .
Mit 2 Monaten würde ich das mit dem wecken ausklingen lassen ,du kannst doch mal ne Nacht zur Probe nicht wecken und gucken ob die Maus sich meldet .Vorrausgesetzt dein Zwergie ist nicht zu dünn sonst würde ich nochmal mit der Hebi absprache halten.
Ich weiss nicht den Grund warum deine Hebi das mit dem wecken gesagt hat ,aber ich denke im gegensatz zu den Anderen schon das es Gründe gibt ein Baby zu wecken .
Bei meinem Sohn war das damals so ,der war ein Frühchen und meldete sich nicht!!!! Der schlief sich wenn man ihn nicht weckte in einen Koma schlaf ,so nannten sie das in der Klinik und er war ja eh zu dünn also weckte ich ihn alle vier Stunden .
Hab das damals so mit 5 Monaten ausklingen lassen ,aber der war ja auch ein Frühchen und ist im Alter von deinem Zwergie erst entlassen worden.
Sooooo nun muss ich mich mal um meine Prinzessin kümmern schööööönen Sonnigen Tag BS

Beitrag von thalia.81 22.03.11 - 09:53 Uhr

Auch wenn hier alle was anderes sagen...

Meinen habe ich in den ersten WOCHEN!! auch geweckt. Er hat sich NIE gemeldet, wenn er Hunger hatte. Er ist natürlich auch nicht aufgewacht.

Da die Kleinen den Blutzuckerspiegel nicht halten können, würde ich sicherlich keine 12 Std warten bis zur nächsten Mahlzeit.

Finde das jetzt auch nicht sooo problematisch. Kind im Schlaf angelegt, Kind trinkt im Halbschlaf und schläft sofort weiter.

Außerdem: Je weniger Milch die Kleinen bekommen, umso mehr schlafen sie, um energie zu sparen.

Allerdings ist deine 2 Monate alt, wie oft trinkt sie denn am Tag? Also auf eine best. Anzahl an Mahlzeiten sollte sie ja schon noch kommen...

Beitrag von pama86 22.03.11 - 09:54 Uhr

mir wurde auch von mehreren hebammen gesagt das ich mats spätestens nach 6std wecken soll zum trinken (im kkh sogar nach vier). allerdings kam er auch drei wochen zu früh und war nicht der kräftigste. doch er hat von anfang an gut getrunken und auch gut zugenommen. ich wecke ihn nicht. nach einer gewissen zeit versuche ich einfach wärend er schläft ob er die brust will. wenn er hunger hat trinkt er nämlich auch im schlaf -multitasting;-) (sorry falls falsch geschrieben). wobei ich aber sagen muss das er meistens selbst nach sechs std wach wird. nur zwei mal waren es 8-9std.

probier einfach mal dein baby im schlaf zu füttern. wenn es will schön wenn nicht lass es schlafen.

Beitrag von canadia.und.baby. 22.03.11 - 10:31 Uhr

Ich habe meine Tochter NIE geweckt!

Sie kommen wenn sie hunger haben!

Beitrag von anela- 22.03.11 - 10:58 Uhr

Babys braucht man gar nicht wecken!!

Beitrag von elapko 22.03.11 - 11:41 Uhr

Huhu,

also ich persönlich würde ja mit der Hebamme Rücksprache halten, wieso, weshalb und warum und ob jetzt immer noch, ggf. wie lange noch?! Vielleicht gibt es ja einen nachvollziehbaren Grund - jedes Baby ist schließlich anders!

Viele Grüße
Ela

Beitrag von kathrincat 22.03.11 - 11:47 Uhr

man weckt überhaupt nicht, auch nicht nach 6 stunden oder so. deine hebi hat wohl noch den stand ihrer ausbildung

Beitrag von hebigabi 22.03.11 - 13:55 Uhr

Ich lasse von Anfang an nie wecken-Ausnahmen sind immer gelbe Kinder mit zu langen Schlafphasen und zu müde zum Trinken und welche, die massiv abgenommen haben.

Ansonsten never-ever - meine hat in dem Alter 8 Std. nachts geschlafen und ich war soooooo froh darüber - ich hätt im Traum nie dran gedacht sie zu wecken.

LG

Gabi

Beitrag von njmuench 23.03.11 - 21:06 Uhr

#kratz

Baby wecken ?

Lass sie schlafen... Sie meldet sich schon...