Asthma oder Bronchitis ? Keine Medikamente helfen

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von muccia 22.03.11 - 09:38 Uhr

Guten Morgen,

mein Sohn (4 Jahre) ist sehr infektanfällig, hatte schon unzählige Male obstruktive Bronchits, wir inhalieren mit Salbutamol & Atrovent, so weit so gut.

seit Januar hatte er nun 2x Mittelohrentzündung, 2x Bronchitis, eine Lungenentzündung und jetzt geht´s schon wieder los mit dem Husten.

Er nimmt jetzt seit 6 Wochen morgens Singulair und je morgens und abends 2 Hub Cortison (Budiair), aber es hilft ja nicht:-(((

Waren beim Lungenfacharzt wegen "schwer einstellbarem Asthma", dort war alles ok (lungenfunktionstest, Allergietest negativ).
Heute geht´s zum HNO.

Ich weiß nicht, was wir noch machen können und ich verstehe auch nicht den Unterschied zwischen Asthma und Bronchitis......!

Kann mir jemand helfen ?

Danke & lg
muccia

Beitrag von cami_79 22.03.11 - 09:50 Uhr

Hi muccia,

unsere Familie ist auch sehr anfällig für Lungenkrankheiten. Ich selbst habe auch allerg. Asthma und mein Sohn recht oft spastische Bronchitis u.ä. inhalieren dann auch mit Salbutamol, allerdings hilft das bei uns prima.

Hier in der Nähe gibt es eine Salzgrotte, die einmal wöchentlich Kinder-Happy-Hour hat, da darfs dann auch mal wilder sein ;-), das tut den Kids lungenmäßig oft gut (gibts das auch bei euch? Bei uns ist das in ein Rehazentrum integriert).
Ansonsten würde ich an eurer Stelle mal die Wohnung checken lassen, bei meinem Mann haben alle Symptome nach unserem Umzug aufgehört. Er war auch ständig krank, hat beim atmen gegiemt und gequietscht und kein Arzt der Welt hat was gefunden, auch Allergietests waren ALLE negativ, Medikamente haben nix gebracht. Seit wir im neuen Haus sind (7 Monate) ist alles prima - er hat wohl doch auf irgendwas in der Wohnung reagiert .......

LG C

Beitrag von lagefrau78 22.03.11 - 10:02 Uhr

Hallo!

Oh je, das hört sich ja wirklich nicht gut an - ich wünsche Euch alles Gute und dass der HNO etwas erreichen kann!

Zum Unterschied zwischen Bronchitis kann ich Dir als Asthmatikerin (NICHT als Medizinerin!) folgendes sagen: Bronchitis ist eine akute Entzündung der Bronchien, die chronisch werden kann.
Asthma ist keine akute Erkrankung sondern ein 'Dauerzustand'. Dabei handelt es sich in den meisten (wenn nicht gar in allen) Fällen um eine Autoimmunerkrankung, oftmals in Verbindung mit Neurodermitis, Allergien, etc. Beim Asthma ist die Ausatmung durch eine Verengung in den Bronchien erschwert, und dies führt dann zur Atemnot und zum Husten. Man wird die verbrauchte Luft nicht los und kann dementsprechend keine frische Luft einatmen. Asthma äußert sich einerseits durch trockenen Husten und Pfeifgeräusche beim Ausatmen, andererseits durch die akuten Anfälle von Atemnot.
Eine chronische nicht gut behandelte Bronchitis kann - soweit ich weiß - leicht mal zu Asthma werden, wenn die Veranlagung da ist. Bei mir war es so. Ich habe mein Asthma einige Tage lang nicht erkannt, weil ich vorher einen fetten Husten hatte, der dann wohl 'gekippt' ist. Der Notarzt konnte dann weiterhelfen, und seitdem bin ich medikamentös eingestellt und komme klar. Soweit wird es bei Euch nicht kommen, er ist ja in Behandlung.

Lass Dir vom HNO heute nochmal ganz genau den Unterschied erklären. Die ständigen Krankheiten Deines Sohnes können auch darauf hindeuten, mit Asthma ist man einfach sehr anfällig. Sagt mein Hausarzt zumindest, und in der kalten Jahreszeit erlebe ich das auch selbst.

Alles Gute!

Beitrag von jamey 22.03.11 - 10:04 Uhr

gib dem singulair mal noch etwas zeit, es hilft eigentlich sehr gut. mein sohn nahm es über ein jahr und ist seither beschwerdefrei

Beitrag von marion2 22.03.11 - 10:05 Uhr

Hallo,

hat er oft Schnupfen?

Dann würde ich den Verbrauch von Meerwassernasenspray (Supermarkt, Schlecker, Rossmann,...) deutlich steigern.

LG Marion

Beitrag von muccia 22.03.11 - 10:13 Uhr

es fängt immer mit Schnupfen an, leider bleibt´s dabei nicht, sondern es kommt IMMER auch der Husten hinzu :-(

Kann diese Anfälligkeit auch mit den Polypen zusammenhängen ?

LG
muccia

Beitrag von marion2 22.03.11 - 10:16 Uhr

Hallo,

das kann dir der HNO sagen. Manche Kinder haben viel Schnupfen wegen der Polypen - andere haben Polypen wegen viel Schnupfen...

Der Husten kommt, wenn der zähflüssige Schnupfen in die Lunge rutscht. Das kann man nicht verhindern, aber es wird mit besagtem Meerwassernasenspray deutlich leichter, den Schnupfen aus der Nase zu bekommen.

Versuch das Mal.

Meine Husten deutlich weniger, wenn wir das machen.

Gruß Marion

Beitrag von schnuffelschnute 22.03.11 - 10:20 Uhr

Hallo!

Ich empfehle dir, sein Immunsystem aufzubauen.
WIr haben das bei Maya mit einer Heilpraktikerin gemacht und sie ist seitdem viel, viel weniger Infektanfällig!

LG

Beitrag von muccia 22.03.11 - 10:55 Uhr

HI, und was genau habt ihr gemacht ?

Wir haben "Broncho Vaxom" zur Stärkung des Immunsystems bekommen, leider soll man aber mit der Kur ausserhalb eines Infekts beginnen......konnten also noch nicht anfangen.

LG
muccia

Beitrag von schnuffelschnute 22.03.11 - 11:00 Uhr

Hallo!

Wir haben mit SymbioFlor gearbeitet und dazu noch mit Globuli-Komplex-Präparaten.

Ich hab selber kaum daran geglaubt, aber ich musste mich eines besseren belehren lassen.

Maya hatte zu der Zeit innerhalb von 4 Monaten 6 Mal Angina und ständige andere Infekte, wog bei einer Größe von 97 cm nur noch 10,5 kg.

Danach ging es stetig aufwärts.

Alles Gute!

Beitrag von marathoni 22.03.11 - 11:15 Uhr

Hast du schon einmal wegen einer Kinderrehakur nachgedacht?
Bei unserem Kleinsten hat es damals ähnlich ausgesehen, dauerkrank.....
Wir waren für 3 Wochen an der Ostsee in Grömitz. Seit unserer Rückkehr hatte er keine nennenswerten Krankheiten mehr.
Ich kann dir also dies wärmstens empfehlen.