Extreme Nacken- u. Schulterschmerzen..kennt das jemand??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von ostseekraebbchen 22.03.11 - 09:52 Uhr

Huhu Ihr Lieben #winke
mal wieder ich.. mit Rückenschmerzen plage ich mich ja nun schon länger rum, aber seit letztem Donnerstag habe ich extreme Nackenschmerzen,die bis in die eine Schulter bzw bis in den Oberarm runterziehen.. wie als wenn man einen Nerv eingeklemmt hat.. war dann Freitag beim Hausarzt,der mich zum Orthopäden geschickt hat..der hat ordentlich an mir rumgedrückt und danach wurds erst schlimmer und gegen Abend dann besser..Samstag Abend gings dann wieder los, noch schlimmer als vorher.. Montag war ich dann bei einem Physiotherapeuten, der auch an mir rumgedrückt hat und meinte,daß mein Kleiner die Leber wohl ungünstig drückt,so daß da eine Blockade entstanden wäre.. danach wars dann besser und gegen Mittag wieder schlimmer - bis jetzt.. weiß langsam auch nicht mehr,was ich noch machen soll, zumal ich damit auch arbeiten muss..kennt das jemand von Euch und was hat geholfen??

GlG Nadine mit Bosse inside (27.SSW)

Beitrag von moonlight-shadow89 22.03.11 - 10:01 Uhr

Huhu,ich bin zwar erst bei 14+0 aber hab auch seit einer Woche extreme Schulter- und Nackenschmerzen die in den Rücken,in die Beine und seit gester auch in den Kopf ausstrahlen.. Bei mir hilft Ss-Gymnastik, Nackenübungen und Perskindol Spray.. War schon vor der Ss ein paar Mal bei einem Gyropraktiker (weiß gar nicht wie man das schreibt?! :-p) hat aber auch immer nur kurzfristig was gebracht. Lg

Beitrag von mira44 22.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo Nadine,

ich kann das gut nachvollziehen. Bei mir ist es so, dass mir davon extrem schwindlig wird und ich kein Auto mehr fahren kann, weil ich mich nicht mehr drehen kann!

Der Orthopäde sagt, ich muss durchhalten...viel Wärme und leichte Massagen, aber mehr nicht.

Auf jeden Fall trotz Schmerzen immer bewegen und nicht liegen oder sitzen bleiben. Ich mache trotz Schmerzen immer so ein paar Übungen.

LG Mira (33 SSW)

Beitrag von j.d. 22.03.11 - 11:11 Uhr

Huhu,

probiers vielleicht mal beim Osteopathen.
Ich hatte vor der SS schon immer starke Rücken/Nackenprobleme und der konnte mir meistens ganz gut helfen.

LG und gute Besserung!

Beitrag von j.d. 22.03.11 - 11:17 Uhr

Achso, hab ich grad ganz vergessen. ich würde mir wenn dann hier: www.osteopathie.de Osteopathen suchen, weil die dort aufgeführten zertifiziert sind. Es gibt auch andere Osteopathen, bei denen die Ausbildung etwas fraglich bzw. deutlich kürzer sein kann, aber nicht muss :-)
Oder ggf. kennst du jemanden, der dir einen empfehlen kann