Frage zur Länge des GMH

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mamaneuburg 22.03.11 - 10:33 Uhr

Hallo ihr Lieben,

hab heut mal ne Frage bezüglich eines Befundes an euch. Und zwar war ich vorhin bei meiner Hebamme und die hat per Abtasten den GMH gemessen und kam auf 2 cm, so steht es auch im Mutterpass. Der Muttermund ist aber fest verschlossen meinte sie, ebenso liegt das Kind nach wie vor sehr weit oben. Auch hatte ich (wie nicht anders zu erwarten) null Wehentätigkeit beim CTG.
Jetzt hab ich interessehalber mal nachgegoogelt, weil ich mit dem Wert an sich nix anfangen konnte und musste lesen, dass alles, was unter 2,5 cm ist, Frühgeburtsbestrebungen anzeigt und genauer kontrolliert werden müsse.
Ich mach mich da jetzt zwar nicht verrückt, weil ich meine, wenn es auffällig gewesen wäre, hätte die Hebamme doch bestimmt was gesagt. Aber wie schaut es denn da bei euch so aus und wie ist da euer Kenntnisstand bezüglich des GMH?

lg Steffi (34+6)

Beitrag von allgaeumama 22.03.11 - 10:39 Uhr

hallo bin gespannt auf antworten.

würde mich auch mal interessieren, ob es da eine seite oder so dazu gibt.

war gestern beim fa und die meinte bei mir sei er auch verkürzt 3,9cm(bin erst 18 ssw)aber sei nicht dramatisch.

lg

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 10:47 Uhr

"dass alles, was unter 2,5 cm ist, Frühgeburtsbestrebungen anzeigt und genauer kontrolliert werden müsse."

Kann nicht sein, ich laufe schon sehr lange mit 1 cm rum und meine Maus macht nicht die leisesten Anstalten zu kommen. ET ist in 2 Wochen.
Laut meiner Ärztin ist entscheidend, ob und wie weit der Muttermund geöffnet ist.

Beitrag von mamaneuburg 22.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo,

mal abgesehen davon, dass ich mich deshalb ohnehin nicht verrückt mache, kannst du doch nicht einfach behaupten, dass das mit den Frühgeburtsbestrebungen nicht sein kann, weil bei dir der GMH schon so lange bei 1 cm ist! Normal ist nunmal einfach um die 4 cm.
Trotzdem danke für deine Antwort!

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 10:54 Uhr

Kann ich nicht?

Du kannst ja auch behaupten, nur weil der GMH verkürzt wäre, gäbe es Frühgeburtsbestrebungen. #rofl

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 11:00 Uhr

Schau mal, hilft Dir das:
http://www.rund-ums-baby.de/schwangerschaft/lexikon/zervixlaenge.htm

"Die Zervixlänge sollte bis zur Geburt nicht weniger als 25 mm betragen. Sollte sich der Gebärmutterhals vor der Geburt weiter verkürzen, besteht das Risiko einer Zervixinsuffizienz (Muttermundschwäche) mit der Gefahr einer vorzeitigen Öffnung des Muttermundes."

Das bestätigt, was meine Ärztin sagt: Auf den Muttermund kommts an...

Beitrag von mamaneuburg 22.03.11 - 11:11 Uhr

Meine Liebe,

das hab nicht ich behauptet, sondern so steht es in MEHREREN Artikeln, die man im Internet finden kann.
Weiterhin sagt auch der von dir verlinkte Artikel, dass es unter 25mm (= 2,5 cm) zu einer vorzeitigen Öffnung des MuMu kommen kann (und damit u.U. zu einer Frühgeburt). Also was willst du jetzt genau sagen? Natürlich kommt es auf den MuMu an, aber der wird u.a. auch vom GMH beeinflusst!
Und jetzt hör ich auf mir dir zu diskutieren, weil ich schon sehe, dass es keinen Zweck hat. Ich hatte einfach ein allgemeines Interesse, hab mich vorher im Internet kundig gemacht, hab dann meine Frage hier gestellt und alles was du dazu beigetragen hast, war, das, was ich "herausgefunden" habe, ins Lächerliche zu ziehen bzw. gleich mal zu erklären, dass das so ja überhaupt nicht stimmen kann, um dir dann mit deinem Link mehr oder weniger selbst zu widersprechen.

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 11:18 Uhr

Hm, mit dem falschen Fuß aufgestanden?

Wie ich schon in meinem allerersten Beitrag schrieb: Laut meiner Ärztin sagt die GMH-Lände alleine nichts aus, wenn der Mumu zu ist. Da habe ich mir immer noch nicht widersprochen. :-P

Wenn das allerdings nicht das ist, was Du hören willst, dann ist das natürlich schade für Dich...

Beitrag von aukster 22.03.11 - 10:47 Uhr

Ich kenne mich natürlich auch nicht 100% aus aber meine FÄ hat mir erzählt das in der SS die GMH meistens so um die 4 cm liegt. Nun war es bei mir so in der 1. SS in der 35 ssw. GMH bei 2cm lag und auch Mumu 2 cm offen war. So war es allerdings bis zur 2 Tage vor ET. Nun in der 2. SS laufe ich auch schon 2 Wochen mit GMH 2 cm aber Mumu ist voll zu. Deine Hebamme wird das weiterhin kontrollieren aber es ist auf jeden Fall kein Grund sich jetzt Sorgen zu machen#klee

aukster (Sienna 4 und Olivia ET plus 5)

Beitrag von mamaneuburg 22.03.11 - 10:53 Uhr

Hallo!

Danke für deine Antwort. Nein, Sorgen mache ich mir sowieso keine, denn wenn es auffällig wäre, hätte meine Hebamme ja auch sicherlich was gesagt und alles andere weist ja auch gar nicht darauf hin, dass sich so schnell was ändern würde (keine Wehen, verschlossener MuMu, Kind liegt noch über dem Bauchnabel). Von daher wird das alles schon okay sein.
Es hatte mich einfach nur mal so interessiert.

lg Steffi

Beitrag von juliz85 22.03.11 - 10:51 Uhr

Hab auch von Anfang an 2 cm und es wird nicht besonders kontrolliert oder so.

LG Julia (29.SSW)

Beitrag von manu-ll 22.03.11 - 11:34 Uhr

Ich hatte gerade mit meiner Hebi das Thema, denn bei meinem Sohn in der SS stand von Anfang an bis mItte der 30.SSW 2,5cm und damals vor 9Jahren hat die FÄ, das halt mit der Hand "gemessen" nicht so wie heute mit US.

Meine Hebi meinte dazu, dass das eben so die durchschnittliche Länge ist, die man mit dem Finger messen kann und daher nicht verkürzt wäre.

Dementsprechend wäre deiner etwas verkürzt, aber eben nicht bedenklich. Evtl. würde bei einer Messung mit Ultraschall was anderes rauskommen??!!

Ich bin in meiner letzten SS in der 30.SSW mit 1,8cm in´s KH gekommen, mit 2,2cm durchschnittlich entlassen worden, meine Tochter wurde dann bei 37+0SSW per KS geboren.

Manu