Heute jährt es sich zum ersten Mal

Archiv des urbia-Forums Trauer & Trost.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Trauer & Trost

Fehlgeburt, Tod eines geliebten Menschen, Angst, nicht enden wollende Trauer um ein Sternenkind: Leider stehen wir nicht immer auf der sonnigen Seite des Lebens, diese Erfahrung muß jeder von uns machen. Oft hilft es, mit anderen darüber zu sprechen...

Beitrag von verre24 22.03.11 - 10:50 Uhr

Hallo,

ich weiss gar nicht was ich schreiben soll. Ich bin so unsagbar traurig, mein Opa hat heute vor einem Jahr seine Augen für immer geschlossen und ich vermisse ihn so sehr, dass ich es garnicht richtig beschreiben kann. Er fehlt einfach an allen Ecken und Enden, es zerreisst mir fast das Herz wenn ich sein Bild anschaue.
Ich weiss gar nicht wie ich den Tag rumkriegen soll ohne dass meine Kinder gleich etwas merken. Wobei sie selbst immer noch sehr um ihren geliebten Uropa trauern und ihn vermissen.:-(

Danke fürs Zulesen.

Verre24

Beitrag von lisboeta 22.03.11 - 12:08 Uhr

Eine #kerze für Deinen Opa!

Viel Kraft!

Lg
lisboeta

Beitrag von ronja_one 22.03.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

wieso dürfen Deine Kinder nicht merken, dass Du traurig bist?

Setzt Euch heute Nachmittag zusammen und erzähl Du von Deinem Opa und die Kinder erzählen ihre Erinnerungen. Ihr könnt weinen und ich bin mir sicher, dass es auch die ein oder andere lustige Geschichte vom Opa gibt, die Euch wieder Lächeln und Schmunzeln ins Gesicht zaubert.

Nehmt Euch Zeit zum Trauern!

Ronja

Beitrag von ss120875 22.03.11 - 18:09 Uhr

Hallo Verre24,

liebe Menschen haben es verdient, dass man an sie denkt und um sie trauert.

Lass es einfach zu.

LG
Silke

Beitrag von verre24 24.03.11 - 22:05 Uhr

Danke für eure Antworten und aufmunternde Worte.
Wir trauern alle noch sehr um ihn, wäre ja auch schlimm wenn nicht. Meine Kinder dürfen merken, dass ich traurig bin, sie sind es ja auch, wenn sie an ihren Uropa denken.
Ich lasse die Trauer schon zu, aber es ist halt sehr schwer, vor allem für meinen Kleinsten, denn er versteht es noch nicht, er ist gerade mal 7 Monate alt und er hat ihn leider nicht mehr kennenlernen dürfen, aber wir werden ihm immer von ihm erzählen, sodass er nie das Gefühl bekommt, dass er ihn nie kennengelernt hat. Wobei ich mir ganz sicher bin, dass er, als er noch in meinem Bauch war und es Opa immer schlechter gegangen ist er irgendwie Kontakt zum Uropa hatte, denn an den beiden Tagen, bevor mein Opa starb, hab ich Matteo garnicht gespürt. Die Beiden haben bestimmt miteinander auf einer ganz anderen Ebene kommuniziert. Und jetzt, wenn Matteo Bilder vom Uropa sieht, geht ihm sein Gesicht auf und er fängt an zu strahlen und das obwohl er ihn nie gesehen hat.
Das ist echt erstaunlich.

Naja auf jeden Fall vielen Dank nochmal.

Grüßle verre24