Wie meistern ihr das? Abstand von 20 Monate

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von romance 22.03.11 - 10:59 Uhr

Guten Morgen ,

seit gestern ist es amtlich.:-D

Ich bin schwanger mit Nr. 2. Noch sehr frisch, in der 5. SSW und Fruchthöle sah mann auch.

Nun frage ich mich...Wie soll ich das schaffen? Emma wird dann 20 Monate sein, wenn das Kleine auf die Welt kommt. Emma läuft noch nicht. Und ich hoffe das sie nur noch laufen will.

Denn ich glaube das ein Geschwisterwagen nicht brauche. Da ich oft auch mit dem Bus angewiesen bin, wird es eh schwer werden. Geschwisterwagen im Bus unterzubringen. KiWA wird schon schwerer als Buggy sein...

Ich freue mich riesig, denn es wra nicht geplannt. Es war eher ein Unfall, in dem Sinne. Das uns die Ärzte sagten, auf normalen Wege können wir nicht. Und somit hatte ich die Pille abgesetzt nach der Geburt, gar nicht mehr verhütet. Weil es mir wegen der PIlle eh schlecht genug ging. Tja und nun das...
Aber es war immer erwünscht ein zweites zu bekommen. Daher ist es ein Wunder. Wiedermal, denn Emma war ja schon Wunder.

Mittlerweile glauben wir, das sich die Ärzte (zwei KiWU Kliniken) sich geirrt haben.#rofl

LG Netti
mit Baby inside, Emma die schläft.



Beitrag von kolbo-sauri 22.03.11 - 11:30 Uhr

Hallo,

erstmal herzlichen Glückwunsch!

Mir geht es zur Zeit ähnlich, wir haben nach ICSI Zwillinge bekommen und ich bin jetzt überraschend schwanger geworden (momentan 21. SSW).

Meine Zwillis werden bei der Entbindung von Nr. 3 voraussichtlich 29 Monate sein.

Mittlerweile bin ich eher gelassen, ich lass das jetzt mal auf uns zu kommen, wobei ich beim Gedanken an 3 Kinder unter 2,5 Jahren schon manchmal Schweißausbrüche bekomme...

Ich würde Dir allerdings auf alle Fälle zu einem Geschwister-/Zwillingswagen raten, denn mit noch nicht mal 2 Jahren sind die Kleinen noch nicht sooo ausdauernd (und kooperativ ;-)) im Marschieren.

VG

Beitrag von romance 22.03.11 - 11:34 Uhr

Hallo,

danke dir und auch dier Herzlichen Glückwunsch.

Mensch, da sieht mann. Das es immer Wunder im Leben gibt.

Ja, angst macht es mir gewaltig. Da ich von außen kaum Hilfe habe. Hatte ich jetzt mit Nr. 1 nicht und werde es bestimmt mit Nr. 2 nicht. Ich bin ehrlich froh, da es keine Zwillis werden. #schwitz

Ich hatte vorhin schon einen Beitrag gelesen, wo auch jemand geraden worden ist eher Geschwisterwagen zu kaufen.

Ich dachte an normalen KIWA und wenn Emma noch nicht will, nehme ich die/der Kleine ins Tuch. Aber wird wohl schwer sein beim machen.

Ich bin viel zu Fuß und dann wenn ich in die Stadt fahre, mit dem Bus angewiesen.
Da bin ich ja schon froh, wenn es ein flacher Bus ist ohne Treppen.

LG Netti

Beitrag von littlehands 22.03.11 - 11:46 Uhr

Wir bekommen unser 3.Kind,wenn der Kleine 22 Monate alt ist.Wird wohl auch schwierig aber ich versuche,mir vorher noch nicht zu viele Sorgen darüber zu machen.Ein Geschwisterwagen kommt mir nicht in die Tüte,weil ich es gar nicht einsehe,beim letzten Kind noch einen Haufen Geld auszugeben.Wir werden abwarten,wie viel er bis dahin läuft (er will schon jetzt nur noch laufen) und uns notfalls ein Board zum Draufstellen zulegen.
Bei uns war es kein Unfall,in dem Sinne.Nur ist es schneller passiert,als wir gedacht hätten.Sonst hätte ich meine Spirale noch ein Bißchen behalten...
Ich versuche,positiv zu denken.Von unserem Rückbildungstreffen ist jetzt eine zum 2.mal ss.und bekommt ca.zur gleichen Zeit Zwillinge.Hat dann,wie ich 3 Kinder,aber 2 kleine auf einmal.Und die "Große" ist dann auch erst 22 Monate.
Ich hab ja zum Glück schon eine wirklich Große,die ist dann fast 6 und muß wenigstens nicht mehr gewickelt werden ;-).
Das klappt schon #pro
LG littlehands

Beitrag von romance 22.03.11 - 11:52 Uhr

Huhu,

danke dir.

Ich sprach eben mit meinem Männe darüber, das ich mich eben schlau gemacht habe.

Er meinte auch, wir sollten warten.

Es wird schon, denke es ist normal so am Anfang.

LG Netti

Beitrag von littlehands 22.03.11 - 12:04 Uhr

Klar.Am Anfang macht man sich Sorgen ohne Ende.Wir auch wegen Wohnung und Auto.Inzwischen haben wir beschlossen,unseren trotzdem erstmal zu behalten.Und für unsere (Eigentums-)Wohnung habe wir auch Umbaumöglichkeiten gefunden.Haben nämlich nur ein Kinderzimmer...

Beitrag von ekieh1977 22.03.11 - 12:02 Uhr

Huhu!

Mach dir mal nicht so viele Gedanken! Die Zwerge entwickeln sich rasant...

Noah ist jetzt 21 Monate alt und unsere Nr. 4 hat morgen ET und wird wohl irgendwann raus wollen. Nr. 4 war auch nicht geplant und zunächst war ich etwas geschockt, der Altersunterschied zw. den anderen ist größer. Noah war motorisch schon recht fit als ich SS wurde, er ist halt sehr früh gelaufen, das hatte aber auch den Nachteil, dass er ständig auf Achse war und er schneller irgendwo rumkletterte als mir lieb war. Aber gut...

Nun ist die Lage eigentlich recht anspannt. Er ist ein fitter Läufer, nichts desto Trotz haben wir einen gebrauchten Geschisterwagen gekauft, da Noah immer noch so entdeckungsfreudig ist, dass ich ihn in manchen Situationen einfach mal irgendwo fest setzen muss (z.B. beim Einkaufen, in der Stadt, an gefährlicheren Straßen) er ist sonst einfach weg...

Alternativ kann man natürlich auch den Säugling tragen(also im Tragetuch o.ä.) und den Buggy weiter nutzen. Ich bin aber einfach nicht so der "Dauertragetyp", da ich mich so in meiner Beweglichkeit immer etwas eingeschränkt fühle. Aber das muß ja jeder für sich entscheiden.

LG und alle Gute!

Heike

Beitrag von romance 22.03.11 - 12:07 Uhr

Huhu,


erstmal drücke ich für dein ET (heute oder demnächst) alles Gute. Das alles super gut läuft wie du dir das vorgestellt hast.

Das ist auch meine Bedenken, hier im Ort wird es ohne Geschwisterwagen gehen aber in der Stadt. Wenn ich mal so einkaufen will oder zum KIA muß. Keine Ahnung wie Emma dann sein wird.

Ich habe sie gerne getragen aber nur im TT zu Hause, sonst im Manduca.

LG Netti

Beitrag von taricha 22.03.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

unsere beiden sind 19 Monate auseinander. Ich habe anfangs für die Große immer den Buggy mitgenommen und die Kleine im Tragetuch bzw. in der Manduca getragen. Später saß dann die Kleine im Wagen und die Große ist gelaufen oder mit dem Laufrad gefahren. Ein Geschwisterwagen wäre mir viel zu sperrig gewesen.

LG
taricha

Beitrag von bejott 22.03.11 - 21:30 Uhr

Hallo Netti,

unsere 2 sind 21,5 Monate auseinander und den extra gekauften Geschwisterkinderwagen haben wir exakt 2x genutzt. Die Anschaffung hat sich also nicht wirklich gelohnt.
Das Kiddyboard hat die "Große" häufiger genutzt zum "Baby anschauen" :-)

Alles Gute & viele Grüße,
Bettina