brauche dringend hilfe :/

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von tamina6 22.03.11 - 11:08 Uhr

Hallo an alle :)
ich bräuchte mal euren rat. Ich habe eine schöne dummheit gemacht....
In diesem Monat bekam ich am 1.März meine tage... eine Woche drauf also am 12. auf den 13März hatte ich ungeschützten GV -.- :-[ derzeit nehme ich auch keine pille weil ich sie nicht vertragen hatte..
Vor lauter sorge habe ich dan am 15.März gegen nachmittag die Pille danach genommen...
leider hatte ich in der Zeit wo ich GV hatte meine fruchtbaren Tage..
jetzt mache ich mir wirklich meine sorgen..
könnte ich schwanger sein ?
einen frühtest kann ich ja leider noch nicht machen :( ich bin total am durchdrehen #zitter.... könnt ihr mir helfen ?

LG Tamina

Beitrag von kristinahl88.- 22.03.11 - 12:47 Uhr

hallo ;)
ich kann dich verstehen das du so durch den wind bist aber helfen kann ich dir leider nicht
am besten ist du wartest ein paar tage ab und machst dann einfach einen SS test um zu erfahren ob oder nicht ;)

ich wünsche dir alles erdenktlich gute

Beitrag von tamina6 22.03.11 - 12:48 Uhr

wie viele Tage soll ich noch ungefähr abwarten ?
das doofe ist ich weis noch nicht mal wann ich meine Tage bekomme.... in der packung von der pille danach stand nach 1 bis 2 wochen ...

Beitrag von ??? 22.03.11 - 13:03 Uhr

Hey Tamina...

Ich reich Dir die Hand!
Bei mir ist es genauso.. Sogar die Daten stimmen..
Ich hab nen regelmäßigen Zyklus und bekomme daher am We (hoffentlich) meine Tage.. Hatte auch genau am ES (Eisprung) ungeschützten Verkehr.. hab zwei Tage später die Unofem genommen. (Laut Frauenarzt nach ES nicht mehr sicher wirksam)
Ich dreh durch bei all der Warterei!
Hast Du denn Beschwerden?
Ich bin seit Tagen schon dauermüde (so schlimm wie ewig nicht.. ich könnte nur schlafen!), ich heule wegen lauter Kleinigkeiten los, mein Bauch hat in den letzten Tagen übelst gezwickt, dann wie Muskelkater wehgetan (seit gestern vormittag tut da aber nichts mehr weh).. Da ich noch stille, kann ich auf Brustziehen etc nicht warten. Und mein Kaffee schmeckt mir so gar nicht mehr.
Ich habe nicht nur Angst, ich habe fast Panik, schwanger zu sein!
Ich werde am We testen, wenn mein Freund (in spe.. wie auch immer) dabei ist. Entweder, es gibt dann schon ein klares Ergebnis, oder ich warte, ob meine Regel noch kommt.
Er ist da sehr guter Dinge, ich gar nicht..
Ich ahne das schlimmste :-(
Ich bin sehr froh, wenn sich jemand mit mir austauschen mag.. Dann wird die Zeit vll nicht so lang..?
Wäre eine Schwangerschaft bei Dir sehr schlimm?
Ich wünsch Dir alles Gute!!!
Liebe Grüße,
???

Beitrag von tamina6 22.03.11 - 13:10 Uhr

Hay :)
jaaa bei mir wäre eine schwangerschaft sehr schlimm. ich bin ja erst 17 :-p und mache bald meinen schulabschluss und fange dan ende des jahres mit einer ausbildung an.
ich hab ehrlich gesagt extreme angst davor schwanger zu sein.
Meine Frauenärztin meinte das ich meine Tage innerhalb der nächsten 1 bis 2 wochen bekommen sollte.... wenn nicht soll ich mich bei ihr melden. ich mache mir auch meine gedanken, zumal ich die nächste zeit auf die schule verzichten muss, da ich krank bin.
anzeichen habe ich eigentlich keine.... brustziehen oder ähnliches ist bei mir bis jetzt auch noch nicht aufgetreten....
ich glaube auch das ich dieses wochenende einen test machen werde.. aber geht das den schon sicher ? eigentlich muss man doch noch warten mit dem ss test oder nicht ?

ich versuch jetzt einfach mir keine panik zu machen.. sonst bekomme ich noch aus angst symptome :-(
also wenn mein zyklus mitspielt müsste ich am 30.märz meine tage bekommen... ich hoffe aber das es noch früher passiert, ich kann nicht mehr warten :-(

ich wünsche dir auch alles Gute !

Beitrag von ??? 22.03.11 - 13:16 Uhr

ach mensch.. nein, das ist sicher nicht einfach grad (((tamina))).. ich war 19 bei meinem ersten kind. aber es gibt immer einen weg und ich bin damals sehr an der situation gewachsen!
aber warte erstmal ab.. so schwer es auch ist. naja .. ab wann die tests sicher sind.. ich würde an deiner stelle mit dem testen schon bis zum 30. warten. meine tage müßten am 27. oder 28. kommen. eigentlich wollte ich das erstmal abwarten und dann montag testen. aber das schaff ich niemals..
also dann samstag früh, wenn ich nicht alleine bin.
es ist schon doof, daß wir nur abwarten können.. da fühlt man sich irgendwie ziemlich machtlos.
und ich hoffe für uns beide, daß das ganze gut ausgeht und uns nur eine riesen lektion ist! (aber ich bin doppelt so alt wie du und mir ist das trotzdem passiert.. hätte ich NIE gedacht!)
alles alles gute für dich! und meld dich mal, wie es ausgegangen ist.. ja?

Beitrag von liebes11 22.03.11 - 19:58 Uhr

Hey ihr beiden,
wie geht es Euch?
Kommt ihr langsam zur Ruhe?

Wie sehen denn die Verhältnisse um Euch herum aus?
Festen Partner? Familie?

Macht Euch gedanklich frei, und versucht zur Ruhe zu kommen.

Wenn ihr Austausch braucht meldet Euch.

Beitrag von ??? 22.03.11 - 20:40 Uhr

Das ist ja lieb, daß Du nachfragst! Danke!
Mir geht es heute überhaupt nicht gut. Das Gefühl im Bauch ist mir sehr bekannt (aber man kann sich ja viel einbilden), die Brust fängt trotz Stillen an, wehzutun. Doch auch das muß ja nichts heißen.
Aber mir ist sehr weinerlich zumute, der Kaffee schmeckt nicht. Ich bin mir sehr sicher, schwanger zu sein. Einfach vom Gefühl her, von den Symptomen. (Es wäre meine zigste Schwangerschaft, langsam weiß ich, wie es ist...)
Zum Umfeld mag ich hier nichts sagen. Das ist mir zu öffentlich. Aber es wäre ein absolutes Drama, wenn ich schwanger bin.
Abtreibung ist für mich aber auch kein Thema.
Ich warte ab. Mehr kann ich nicht machen. Ich versuch, die Anzeichen zu verdrängen, zuck dann aber dauernd zusammen, weil mein Bauch so zwickt oder eins meiner Kinder mir ungünstig an die Brust stößt.
Meine Angst verwandelt sich langsam in Panik!
Ich hoffe (für uns beide), daß wir nicht schwanger sind!
Bitte bitte nicht..!!!
Unruhige Grüße,
???

Beitrag von liebes11 22.03.11 - 21:40 Uhr

Ich grüße dich herzlich,
ich denke viel an dich, und wünsche Dir, dass ruhe einkehrt.
Finde Ruhe, die du nicht erklären kannst.
Also, wenns was neues gibt, dann sag Bescheid, und wenn du dich auskotzen musst, immer her damit.
Manchmal hilft der Gedankenaustausch einfach.