3 monatsspritze

Archiv des urbia-Forums Verhütung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Verhütung

Pille, Kondom oder doch Spirale? Im Laufe der Jahre probieren die meisten Frauen verschiedene Methoden der Verhütung aus. Da tauchen eine Menge Fragen auf, für die hier der Raum ist. Übrigens: Medikamente und Verhütungsmittel dürfen bei uns nicht weitergegeben werden.

Beitrag von catwoman19w 22.03.11 - 11:19 Uhr

kann mir jemand sagen ob die dreimonatsspritze sicher ist , weil hab vor 8 wochen meine kleine auf die welt gebracht und ich möchte keine pille mehr nehmen und daher hab ich mir überlegt ob das ne idee für mich wäre..

gibt es den nebenwirkungen und wie verläuft sich das, bekommt man in den 3 monaten keine periode?

ich bedanke mich schon mal für eure anworten und hilfe...

lg sabrina

Beitrag von blackpanther32 22.03.11 - 11:27 Uhr

...die hab ich mir einmal geben lassen, nach meinem Großen, danach bin ich auseinandergegangen wie ein Hefekloß ... die zweite hab ich mir garnicht mehr geholt, obwohl der Arzt meinte nach KS dürfte ich 1 Jahr auf keinen Fall schwanger werden.

Beitrag von catwoman19w 22.03.11 - 11:33 Uhr

oh also kann es sein das man ziemlich viel zunimmt, des wäre net so gut..bin wirklich am überlegen welche verhünungsmethode für mich was wäre, also spirale möchte ich keine haben, deswegen die überlegung gewesen mit der spritze...

Beitrag von susann11 22.03.11 - 13:33 Uhr

hallo ich kann auch nichts gutes sagen, denn ich habe die mir auch im dez geben lassen müste heute die nächste bekommen mache es aber nicht, denn ich hatte 3 geburten und habe mein gewicht gehalten und jetzt nach einer spritze habe ich 7 kilo zu genommen, ich habe donnerstag ne op besprechung zur steri.

Beitrag von lavy 23.03.11 - 08:12 Uhr

Huhu,

ich habe die DMS nach der Geburt meines Sohnes vor 6 Monaten gewählt.
Habe schon die zweite bekommen und im April wäre nun eigentl. die 3. Spritze dran.
Da ich aber zwischenzeitlich unter argen Kopfweh leide (wo auch kein Schmerzmittel mehr anschlägt), öfters rostartige Schmierblutungen habe und auch des öfteren UL-Schmerzen habe ich mich dafür entschieden mir die nächste Spritze nicht mehr geben zu lassen.
Ob es nun von der Spritze kommt .. wird sich dann erst zeigen wenn der Wirkstoff aus dem Körper ist.

Ansonsten was die Zunahme betrifft kann ich nur sagen, das ich keinerlei Gramm zugenommen habe, im Gegenteil. Ich mach zwar derweil Diät und sie schlägt auch an. Trotz Spritze habe ich von Geburt bis jetzt 27kg abgenommen.
Also da kann ich mich nicht einreihen :-)

Wir denken nun über Steri meines Mannes nach bzw. ist es im Gespräch das er es in den Sommerferien wenn er Urlaub hat, machen möchte.
Mir fällt da nen Stein vom Herzen ;-) Vorrübergehend müßen wir halt schauen was wir dann machen werden.

LG

Beitrag von schnuffel0101 23.03.11 - 20:28 Uhr

Ich hab sie auch schon mal gehabt und habe danach mächtig zugenommen. Sicher ist sie, das auf jeden Fall.