bin ich hier richtig

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von schmullesje 22.03.11 - 11:37 Uhr

Also, ich weiß eigentlich garnicht wo ich anfangen soll...Ich habe letztes Jahr im September die Pille abgesetzt, wegen Kiwu. Danach kam meine Periode im Abwechseln eine Woche und eine Woche nicht...dann erst mal garnicht, dann kamen sie wieder 2 mal fast regelmäßig...nun das war über Silvester und seitdem nichts mehr. Zwischenzeitlich war ich zur normalen Vorsorge beim Gyn, da ich zu diesem Zeitpunkt sehr stark depressiv (aus unerklärlichen Gründen) und Brust- und Unterleibsschmerzen hatte, machte sie einen Hormontest. Dieser lies dann 4 Wochen aufsich warten (ich rief jede Woche an), als dann ein Monat verging stelle sich heraus das was schief gelaufen sei. Jedoch war das Ergebnis des Test sehr niederschmetternd, denn sie meinte am TELEFON, ich hätte die Hormone einer Frau in den Wechseljahren, aber sie möchte das gerne wieder kontrollieren. Also ging ich ein paar Tage später zu einem erneuten Test, der zeigte nur einen FSH-WERT von 40. Danach habe ich die Gyn gewechselt, habe ihr teils mein Leid geklagt und bekam nun Duphaston zu Einleiten der Periode, nun habe ich seit Fr keine mehr genommen und warte immer noch auf meine Regel. Ich bin total verzweifelt, da ich nicht weiß was mit mir los ist....ob die Mens kommt oder nicht und ob ich überhaupt ein Baby bekommen kann, denn damit käme ich nicht klar....Was meint ihr dazu?:-[#zitter

Beitrag von shiningstar 22.03.11 - 11:44 Uhr

Lass Dir mal alle Ergebnisse der Blutuntersuchungen schriftlich geben. Es sind Deiner Unterlagen, die Ärzte müssen sie Dir ausdrucken oder kopieren.
Dann kannst Du die Werte hier vergleichen: http://www.9monate.de/hormone_im_blut.html

Beitrag von schmullesje 22.03.11 - 11:49 Uhr

Erst mal danke für Deine Antwort...
den ersten hat sie mir erst garnicht mehr geschickt, weil sie wohl selbst nicht weiß ob das richtige war nach so langer Wartezeit und den zweiten hab ich schon verglichen und der neuen Gyn mitgeholt, östradiol von 91, aber fsh von 40...:-[die meinte das könne man nicht an dem einem Mal festmachen und wollte nach einleiten neu testen....nur wie wenn keine periode kommt....#aerger

Beitrag von falca 22.03.11 - 14:43 Uhr

Hallo,

tut mir leid, was Du alles mitmachen musstest. Kannst Du denn nicht den Arzt wechseln. Lass' Dir - wie schon geraten - die Testergebnisse geben und ab damit in eine KiWu-Klinik.

Die können Dich dort durchchecken und einen Hormonstatus machen.

Drück' Dir die Daumen, dass alles noch gut wird.

VG Falca

Beitrag von schmullesje 22.03.11 - 17:14 Uhr

Gyn hab ich schon gewechselt, heute neuen Termin in Kiwu Klinik geholt, da ich den anderen abgesagt habe.....warte nun bis fr ob die mens kommt und gehe dann vorerst zur gyn, da Termin in Kiwu Klinik erst in einem Monat....#zitter#aerger

Beitrag von minebiene 23.03.11 - 12:10 Uhr

Noch ein Tipp: Lass mal Deine Schilddrüse untersuchen! Hört sich wegen den unerklärlichen Depressionen schwer nach Hashimoto an!

Ich denke aber, für den fortgeschrittenen KIWU bist Du noch zu früh! Wir üben schon seit 1 1/2 Jahren und ich werde jetzt erst mal zum normalen FA gehen! Aber wenn Du mit Deinem FA nicht zufrieden bist, bist du in einer KIWU-Klinik bestimmt gut aufgehoben! Die testen natürlich erst mal alles durch!

LG