wozu haben wir überhaupt ein bett gekauft.....

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von engelchen28 22.03.11 - 11:40 Uhr

huhu!
unsere mädels (fast 6 & fast 4) haben letztes jahr schicke neue betten bekommen. seit einer woche aber schläft meine große - ja, ihr werdet lachen, in einem pappkarton - oder, auch toll, gestern z.b. unter ihrem schreibtisch ##rofl#rofl#rofl!
sie ist voll im höhlenbau-fieber, hat sich div. pappkartons zusammengesucht, sie mit glitzer und allem pi-pa-po verziert und nun wollte sie in ihrem raumschiff übernachten...konnte sie noch überreden, den karton aufzuschneiden (sie war so reingeklettert) und habe den karton auch noch auf ihr bett gelegt (wg. matratze). kissen rein, decke drüber - gute nacht.
das neueste ist der schlafplatz unter dem schreibtisch #;-). tisch leergeräumt, decke drüber, babymatratze (140 cm lang) unter den tisch, drauflegen, zudecken - zzzZZZ!
haben eure auch manchmal lustige schlafideen?
lg
julia

Beitrag von redrose123 22.03.11 - 11:50 Uhr

Ich hab als Kind mal in der Badewanne geschlafen, aber nur einmal weil ich ausversehen im Schlaf das Wasser anbekommen hab #rofl

Beitrag von pfirsichbluete81 22.03.11 - 14:27 Uhr

Hallo,

also ich hatte mit 11 Jahren eine Hängematte in meinem Zimmer, da habe ich nachts immer drin geschlafen und nicht in meinem Bett. Aber nach 1-2 Jahren war damit auch Schluss.

Solange es bequem war hat mich meine Mutter da schlafen lassen, wenn es unbequem wurde bin ich von alleine ins Bett gewechselt.

Ich fand meine Hängematte toll #verliebt.

LG

Beitrag von beth22 22.03.11 - 14:32 Uhr

Das kenne ich auch. Mein Großer hatte diese Phase auch mit 6/7 Jahren. Irgenwann wurden seine Paläste so groß das es mir gereicht hat, weil ich keine Drecken mehr hier hatte. Seitdem darf er das nur noch am Tag bauen und abends wird wieder alles abgebaut.
Nun fängt sein kleiner Bruder grad damit an, er ist fast 4 Jahre alt.
Ihm reicht aber gott sei dank noch eine Decke, die über den Tisch gelegt wird und fertig ist seine Hundehütte (samt Freßnapf und Wasserschale) #rofl .
Unsere kleine gibt sich grad noch mit Schrank ausräumen zufrieden und legt sich dann dort rein #verliebt .

LG
Sandra mit Max (9,5 Jahre), Ben (fast 4 Jahre) und Lea (18 Monate)

Beitrag von engelchen28 22.03.11 - 20:23 Uhr

wie praktisch! kind 1 in kommode, kind 2 unter dem tisch, kind 3 in papp-palast! macht locker 600 euro, die ihr für betten hättet sparen können #;-)!

Beitrag von beth22 23.03.11 - 07:42 Uhr

Ja, so kann man das auch sehen :-p

LG
Sandra

Beitrag von janimausi 22.03.11 - 18:07 Uhr

Logan hat mal ne Zeitlang in seinem Zelt geschlafen. Mussten das dann aber raus räumen und in den Müll hauen, da der alte Kater das viel praktischer wie sein Katzenklo fand :-[
Will ihm jetzt aber wieder eins kaufen, bin gespannt ob er dann wieder im Zimmer Zelten will^^

LG

Beitrag von zahnweh 22.03.11 - 18:13 Uhr

Hallo,

na ja fast. Meine schläft da weiter, wo sie eingeschlafen ist. Als sie am Rausfallschutz vorbei kopf voraus aus dem Bett (sehr niedrig das kleinere) gefallen ist, hat sie einfach auf dem Boden weitergeschlafen.

Ich selbst hatte Zeiten (auch als ich älter war), dass ich auf dem Boden besser und erholsamer geschlafen habe, als im Bett. Mit der Kalten Jahreszeit dann nicht mehr. Aber mir tat der harte Boden manchmal ganz gut. keine Ahnung warum, war halt so.

So lange es mit meinem Sicherheitsempfinden konform geht und der jeweiligen Temperatur, ist es mir relativ egal wo sie schläft. Relativ: denn es kommt auf die einzelne Situation an, darunter auch einige Nogos...

Einen Vorteil hat es ja: im Zeltlager falls sie mal hinwill, wird sie nicht über eine fehlende Matratze klagen ;-)