Wann hört es wieder auf?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von annybunny79 22.03.11 - 11:42 Uhr

Hallo,

Mein Kleiner ist seit paare monate beim Stillen manchmal so unruhig und das täglich#zitter.Er trinkt nur paare Minuten,dann schreit er plötzlich wie am spiess,dann muss ich immer versuchen bis er beruhigt,aber nicht ganzes Tag,meistens 2 bis 3 mal am tag so.Gestern war er an und abdocken und schreit viel.Saugverwirrung??? Bauchschmerzen??? Zahnen???Er mag keinen schnuller und hab oihn mehrmals schnuller anbieten,erfolglos,damals gab es noch kein probleme beim stillen.Vorgestern hab ich ihn nach 2 monaten erneut mit schnuller anbieten,nur etwas nuckeln,er war gar nicht begeistern,dann hab ich das weggelassen,danach stillen noch gut bis 1 tag später passiert das,wie ich eben am anfang gesagt(an und abdocken schreit unruhig) habe.Bin echt traurig..Langsam macht mir stillen keinen spass mehr.2 monaten lang stillen soo unruhig und schreien..Ich hoffe immer,das wird besser,aber solange...

LG anny

Beitrag von peppina79 22.03.11 - 20:19 Uhr

Lass mal abklären ob er vielleicht was mit der Halswirbelsäule hat.

Spuckt er auch oder schreit er nur? Wenn er auffallend oft aufstößt, pupst oder sich richtig windet kann es an der Verdauung liegen. Vielleicht verträgt er was nicht.

Ansonsten wenn er noch oft Schluckauf hat und /oder viel spuckt, kalte Hände hat: meine hatte ne Speiseröhrenentzündung.

Saugverwirrung kann unter Umständen sein, wenn Du ihm zu früh den Schnuller gibst, aber da gibt es unterschiedliche Meinungen.