morbus crohn nimmt kein ende :-(

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kyra01.01 22.03.11 - 12:04 Uhr

hallo, ich hatte vor einiger zeit schonmal gepostet da mein freund morbus crohn hat und im januar 3 wochen im kh lag!
er wurde mit medikamenten eingetsellt nur leider helfen die nicht die ernährung haben wir auch emgestellt leider ohne erfolg!
seid gestern ist er wieder im kh und hatte heute eine spieglung der ärzte wollen ihn sofort verlegen in ein anderes kh wo spezialisten sind weil das wohl so schlimm ist das die ihm nicht mehr helfen können!
eigentlich muss ich mich mehr ausheulen!

für mich ist das natürlich auch ganz schön stressig mi der kleinen ,hund und arbeiten und dann noch ins kh fahren aber das ist ja nebensache und ich kann das auch gut ab!
aber wie soll das denn jetzt wietergehen?
kortison und salofalk bringen nix soller jetzt ständig wochenlang im kh liegen?
da sist doch doof!
er hat auch ziemliche schmerzen also wenn sich jemand auskennt her mit tips oder erfahrungen was hilft und was schlecht ist bzw garnix bringt!
danke lg

Beitrag von sonne.hannover 22.03.11 - 12:31 Uhr

guck mal da, da gibts, glaube ich, auch ein Angehörigenforum oder so
http://www.croehnchen-klub.de/

Beitrag von cinderella2008 22.03.11 - 13:55 Uhr

Hallo,

einer Bekannten, die an Morbus Chrohn erkrankt ist, hat eine Weihrauch-Therapie ganz gut geholfen.

Wie es genau funktioniert, weiß ich leider nicht mehr. Erkundige Dich doch mal danach.

LG, Cinderella

Beitrag von schwilis1 22.03.11 - 19:00 Uhr

geht doch mal den etwas anderen Weg. Heilfasten (ich weiß ich sag das zu jedem 2. hier... aber nichts reinigt und beflügelt den Körper so gut wie fasten und da er krank ist, wird daraus ein heilfasten. es gibt kliniken. bei diagnose wird das sogar von der kasse gezahlt. ) und dann weiter mit einer tiereiweißfreien Ernährung

Beitrag von monissen 22.03.11 - 19:12 Uhr

Hallo,

oh je Du arme, ich weiß wie Du Dich fühlst. Mein Mann hat zwar Colitis Ulcerosa, aber ziemlcih ausgeprägt. Dazu hat er noch Fisteln und ständig Schübe. Im Moment nimmt er auch Cortison, dann gehts. Aber ist ja kein Dauerzustand. Aber bei Ihm weiß auch keiner weiter. Er hat auch schon viele und lange KH-Aufenthalte hinter sich. Ich bin im Moment noch schwanger, unsere kleine hat einen schweren Herzfehler. Für Ihn natürlich noch eine zusätzliche Belastung.

Ich drück Euch die Daumen, das es bald besser wird. Konnte Dir jetzt leider auch nicht helfen.....

Beitrag von kyra01.01 22.03.11 - 20:47 Uhr

danke für die tips werde das auf jeden fall in angriff nehmen wie geht das denn mit dem tee?
und wa sist heilfasten?
ich mein er hat schon fast 40 kg abgenommen durch den durchfall und hunger hat er eh keinen!ein joghurt reicht für einen ganzen tag er ist satt!

der arzt meinte heute das er alles essen darf außer milchprodukte er meinte wie ich es auch sage der darm ist der spiegel der seele!
naja... mal schaun
dannke auf jeden fall
und monissen dir wünsche ich auch alles erdneklich gute für deinen mann und deine kleine maus!
lg

Beitrag von schwilis1 22.03.11 - 22:01 Uhr

google mal heilfasten. es kann wirklich wunder wirken. weil der körper komplett gereinigt wird.a ber wie gesagt bei der Vorerkrankung bitte nur in einer Fastenklinik unter Anleitung...
ich wünsch euch alles gute