Wie habt Ihr das geschafft auzuhören ???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nillili82 22.03.11 - 12:12 Uhr

Hallo Kugelbäuche,

BITTE steinigt mich nicht aber ich weiß nicht wie ich es schaffen soll aufhören zu rauchen #heul

Ich bin jetzt in der 5 SSW.
Habe in meinen Beiden Schwangerschaften max. 10 Ziggareten am Tag geraucht aber diesmal will ich ganz aufhören !!!

Hab Ihr ein paar Tipps wie es leichter fällt,klar von jetzt auf gleich wäre besser aber ich glaube nicht das ich das schaffe #heul

Lg nilli #ei 5 SSW

Beitrag von wartemama 22.03.11 - 12:14 Uhr

Als Nichtraucherin habe ich leider keinen Ratschlag für Dich.... aber vielleicht könnte Dir dieser Club helfen?

http://www.urbia.de/club/Rauchen+und+Schwanger+bez+KiWu

LG wartemama

Beitrag von gingerbun 22.03.11 - 12:15 Uhr

POPCORN für alle!!!!!!!!!!!!!!!

Beitrag von carrera 22.03.11 - 12:16 Uhr

Ich sag immer: Es ist Kopfsache.

Ich habe sofort aufgehört, als ich den positiven Test in den Händen hielt!

Alles Gute Carrera ET -3

Beitrag von erbse2011 22.03.11 - 12:16 Uhr

wennst du das willst dann schaffst du das auch :-) ist alles eigentlich reine kopfsache.

ich ab sofort aufgehört wo ich erfahren hab das ich ss bin und die erste woche war zwar ungewohnt, aber es hat sich gelohnt (auch wenn an manchen tagen die lust zum rauchen wieder kommt, halte ich durch und sage nee, du machst das ganze für dein kind)

ich habe viel mich abgelenkt, kaugummi gekaut, karotten gefuttert und habe auch viel was mit meiner familie gemacht.

nach der ss kannste immer noch anfangen wieder, aber ich lass das gleich, weil wenn ich gleich aufgehört hab wieso gleich wieder anfangen?

denk einfach an dein kind, dann weist du auch für was du das machst.

Beitrag von disasli 22.03.11 - 12:17 Uhr

Hallo!

Ich habe damals als ich bei meinem Sohn den Test in den Händen gehalten habe aufgehört. Ich habe mir immer vorgestellt wie er sich vielleicht im Bauch schüttelt oder so. :-D

Und ich bin soooooo froh,dass ich nie wieder angefangen habe.

Habe natürlich in der 1 Schwangerschaft stolze 28 kg zugenommen.

Ich denke bzw. hoffe,dass es diesmal nicht soviiel wird.

Versuche Dir immer im Kopf klar zu machen,dass jede wirklich jede Ziegarette Deinem Kind schadet.

Du schafftst das.

LG

Beitrag von kiddi26 22.03.11 - 12:17 Uhr

Boh 10 zigis am tag.... find ich voll viel!!!!!!!!!!!!!

Einfach aufhören...wie kann man noch die Zeit haben zu rauchen bei schon vorhandenen Kindern???

Meine Freundinn hat auch die ganze SS über voll geraucht...also 10 zig. am tag ist für mich voll rauchen....und wegen ihrer zig. wollt sie auch nicht stillen und jetzt wo der kleine 7 mon. alt ist merkt sie wie doof zig sind und hat angeblich sofort aufgehört.... naja besser spät als nie...aber das ihr das jetzt erst bewusst wird???

LG kiddi

Beitrag von erbse2011 22.03.11 - 12:22 Uhr

naja besser jetzt als gar nicht :-)

von mir ne freundin hat am tag noch 1 1/2 schachteln geraucht in der ss und der kleine ist jetzt fast 2. und sie hat mordsglück gehabt das der nix abbekommen hat und gesund und munter ist

Beitrag von kiddi26 22.03.11 - 12:28 Uhr

Ja bis jetzt vieleicht kommen die schäden noch...;-)

Kann es nicht verstehen....

LG kiddi

Beitrag von erbse2011 22.03.11 - 12:34 Uhr

ich auch nicht.

mir hats ja nicht mal mehr geschmeckt (auch wo ich noch nicht wusste das ich ss bin).

aber naja jeder muss selber mit den konsiquensen leben. :-)

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 12:18 Uhr

Leider ist das fast eine reine Kopfsache.

Ich habe vor der ersten Schwangerschaft 3 Nichtraucherkurse gemacht und etliche Nichtraucherbücher gelesen - ohne Erfolg.

Zum Glück habe ich es dann für meine Große geschafft, aber es ist mir auch wirklich schwer gefallen.

Was mir geholfen hat: Trost suchen. Lass Dich von Deinem Partner so oft wie möglich in den Arm nehmen, wenn Du den Drang hast (ich hoffe, er hört auch auf?) zu rauchen. Lenk Dich ab - sollte mit zwei Kindern ja nicht soo schwer sein. ;-)

Meinem Mann hat es geholfen, bitteren Tee zu trinken, ihm hat das Gefühl auf der Zunge vom Rauchen gefehlt.

Ich glaube, daß NUR von jetzt auf gleich hilft und Du vor allem die Entscheidung nie in Frage stellen darfst. Trauere drum, sei wütend, daß Du nicht darfst, wenn es sein muß, stopf eine Sahnetorte in Dich rein, aber zweifle niemals daran, daß Du nicht mehr rauchen wirst, bis Deine Kinder volljährig sind, egal wie hart es wird.

Ich wünsche Dir viel Erfolg!

Beitrag von nofretete84 22.03.11 - 12:18 Uhr

Ich war beim Gesundheitsamt bei einem Rauchentwöhnungsseminar!
Da hat man wirklich sehr gute Tips bekommen, wie man sich leichter tut mit dem Aufhören, was man tun kann, wenn man dringende Lust auf Zigaretten verspürt usw.

Ich war aber auch schon in der 15 Woche (naja, die Kurse finden auch nur alle 3 Monate statt)...

Ich fand den Kurs zumindest recht hilfreich, dadurch dass man dort auch nicht alleine ist, versucht man mit den anderen regelrecht zu konkurieren und man merkt nach dem 2-3 mal, dass man echt Bock hat, durchzuhalten!

Drück dir ganz fest die Daumen, dass du es schaffst und lass dich nicht unterkriegen, wenn jetzt doch die ein oder anderen doofen KOmmentare zu deinem Posting kommen!

LG

Beitrag von lacura 22.03.11 - 12:20 Uhr

huhu,

ganz ehrlich, erst hab ich stark reduziert(2-4 Stk/Tag) und dann durch meine extreme Übelkeit und Kotzerei in der 7. SSW konnte ich dann problemlos ganz aufhören.

Vorher viel es mir auch schwer und jetzt find ichs ekelig ;-).

LG

Beitrag von zazazoo 22.03.11 - 12:21 Uhr

Ich hatte schon vor dem positiven Test aufhören wollen, hatte dann aber nen "Rückfall" - naja, und mit dem Test und der Gewissheit, dass ich schwanger bin, stand es gar nicht mehr zur Frage, ob ich noch rauche oder nicht. Ich weiß nicht, ob das in der SchwS erlaubt ist, aber mir haben die Nicorette Inhaler geholfen vom Rauchen loszukommen. Ansonsten viiiiel Kaugummi und immer was in den Händen, weil man ja meistens raucht, weil man nichts zu tun hat :-) Viel Glück - tu's für deinen Schatz !

Beitrag von wolke87 22.03.11 - 12:24 Uhr

huhu!

ich bin auch der meinung - wenn man wirklich will, schafft man es auch. ich hab fast 9 jahre geraucht (mit unterbrechung) #nanana
ich hatte nie probleme von einem auf den anderen tag aufzuhören - alles kopfsache ;-)
zugenommen hab ich durchs aufhören übrigends auch nicht!

vielleicht informierst du dich bei deiner krankenkasse, meine bietet kurse an ;-)

viel erfolg #klee

Beitrag von annimausibennibaer 22.03.11 - 12:24 Uhr

ich hab lange vor der ss geraucht, aber nachdem die ss vom fa bestätigt wurde habe ich sofort aufgehört...

...hätte ich es nicht von allein aufghört hätte mein männe mich dazu gebracht...

Beitrag von jessicamita 22.03.11 - 12:25 Uhr

bestell dir die dvd "endlich nichtraucher". sie geht 5 stunden, mein freund hat mit der aufgehört. während der dvd macht man sogar raucherpausen... natürlich musst du es auch wollen aufzuhören. ich drück die daumen!

http://www.amazon.de/Nichtraucher-5-Stunden-2-DVDs/dp/B000LC46P2/ref=sr_1_2?ie=UTF8&s=dvd&qid=1300793083&sr=8-2

Beitrag von lucas2009 22.03.11 - 12:25 Uhr

Oh oh. Ähm, das ist ganz einfach, einfach nicht mehr rauchen! Sag mir nicht, dass es nihct geht ich spreche aus Erfahrung! Mir ist es aber ein Rätesl warum du nihct vorher aufgehört hast, aber gut.
Mein Mann hat 20 Jahre geraucht so ein bis zwei Schachteln tägl. und hat im Oktober von heute auf morgen aufgehört. Dazu braucht es nur nen starken Willen und nicht mehr.
Jede Zigarette schadet deinem Kind. Du erhöhst das Risiko einer Fehlgeburt und schweren Missbildungen sowie Kleinwüchsigkeit... Du würdest doch jetzt auch kein Alkohol mehr trinken, oder? Rauchen ist nicht besser. Als reiss dich zusammen, dann schaffst auch du das.

LG

Beitrag von littlehands 22.03.11 - 12:26 Uhr

Das ist schwer zu sagen.Ich bin auch die letzte,die Dich steinigen wird...schließlich war ich selbst jahrelang Raucherin und habe in den ersten beiden ss geraucht...
Alle Versuche,aufzuhören sind fehlgeschlagen.Beim 2.allerdings habe ich noch viel weniger geraucht als beim 1.,da ich es in der Firma und in der Öffentlichkeit überhaupt nicht mehr gewagt habe...
Als mir dann eine Bekannte erzählte,was ihr 2.Kind nach der Geburt für gesundheitliche Probleme hatte,wegen ihrer Raucherei und den Entzugserscheinungen,hat es dann doch Klick gemacht bei mir.Es war zwar schon im letzten Drittel und unser Kleiner kam noch 11 Tage vor ET auf die Welt.Aber ich dachte,besser spät als nie.Und was einmal gutgegangen ist,muß nicht unbedingt beim 2.auch gut gehen...
Und ab da habe ich aufgehört.Aus Angst,daß der Kleine Entzugserscheinungen haben könnte UND aus Schock über die Zigarettenpreise.(Meine Marke kostete plötzlich statt 3,80 , 4,20...)
Das war im August 2009 und ich bin immer noch Nichtraucher,obwohl ich nach der Geburt sogar versucht hatte,wieder anzufangen.
Bin meinem Kleinen total dankbar dafür.Und allein deshalb ist er für mich etwas ganz Besonderes.
Auch wenn ich jetzt vielleicht keinen guten Tipp habe,versuch mal,Dir vorzustellen,was mit den Kleinen alles passieren KANN,durch dieses fiese Gift.
Wünsche Dir viel Erfolg #pro
littlehands

Beitrag von kio518 22.03.11 - 12:28 Uhr

Naja Kopfsache ist das eine...aber manchmal ist das gar nicht so einfach.
Ich selber bin Nichtraucherin, aber mein Mann raucht und will auch aufhören ohne das er das schafft. Vielleicht sind für die E-Zigaretten eine Alternative, die haben keine schädlichen Inhaltsstoffe mehr und man inaliert eigentlich nur Wasserdampf, aber die Liquide haben Geschmacksrichtungen Tabak und so weiter. Mein Mann will das jetzt Probieren und einer der Arbeitskollegen, hat die Probiert und seit Januar keine Zigarette mehr angerührt. Nach einer Woche hat man die Anschaffungskosten schon wieder rein.
LG Kio (13.SSW)

Beitrag von alice2004 22.03.11 - 12:29 Uhr

als ich den positiven test in den hànden hielt
wurde unser haus schlagartig zum nichtraucher haus
mein mann hat sovort alle zigis entfernt aschenbecher beseitigt
wenn du lust auf ne zigarette hast nimm dir tik tak
oder ich hab noch nen obsteller vorbereitet
wenn ich dann mal lust verspùre esse ich was gesundes oder reiswaffeln

ist wirklich nur kopfsache
und ein guttes hatt es ja luca hat extrem redusìziert
und fehlt nicht mehr viel dann raucht er auch nicht mehr
denn wenn er geraucht hat stinkt er extrem nach rauch ist echt ekelig vorher ist mir das garnicht so aufgefallen

tue es fuer euer bauchzwerg
#winke

Beitrag von nillili82 22.03.11 - 12:31 Uhr

Habe ja schon viel gehört von denen die Aufgehört haben und die haben alle ordentlich zugenommen und das geht mal auf garkeinen Fall dann würde für mich mein Selbstwertgefühl völlig auf NULL fallen !!!
Schwanger sein und zuzunehemn ist voll OK aber bitte nicht mehr als meine gewohnten 8 Kilo #zitter
Neeee sorry geht mal garnicht ich mit 30 Kilo mehr auf den Hüften bin ja schon froh das ich bei einer Größe von 1,74 m 72 Kg wiege. Ich mit einen Fetten Ar... oder dauerhaft noch mehr Brust (80 D jetzt) NEIN DANKE !!!

Klingt igoistisch aber ich will nicht aussehen wie eine Tonne und Kleidergröße 46 Tragen und NEIN ich ahbe nicht aber auch agrnichts gegen Leute die Dick sind einige können ja nichts dafür !!!

Lg nilli

Beitrag von lucas2009 22.03.11 - 12:38 Uhr

Also du schadest lieber deinem Kind, nur um nicht zu zu nehmen? Ja das klingt nicht nur egoistsich, das ist es dann auch...
Ich habe auch aufgehört zu rauchen, und bin ncht fett geworden, ist ne Sache der Disziplin, wie das aufhören selbst auch. Scheinst du ja nicht zu haben.
Daumen runter von mir#augen

Beitrag von erbse2011 22.03.11 - 12:38 Uhr

es nehmen nicht alle zu wenn se aufhören zu rauchen O.o
also ich selber hab nur diese schwangerschaftskilos drauf, und man siehts die nicht mal an.
mei schwester hat vor nem jahr auch aufgehört wo sich mit ihrere kleinen schwanger war und hat auch nicht wirklich zugenommen, das kamm erst alles beim stillen mit dem blöden malzbier.
mei tante hat auch aufgehört zu rauchen und hat nicht zugenommen ist immer noch schlank wie davor.

wenn man aufhört sollte man ja auch nicht unbedingt schokolade in sich hineinfressen sonder obst und auch viel rausgehen und sich bewegen.
dann setzt sich das auch nicht so ab.

also man kann dagegen was tun und nicht nur daheim runhocken, nix tun und sich vollfressen nur weil man nemma raucht.

Beitrag von empa 22.03.11 - 12:47 Uhr

zunehmen?!?... neeeeeeeeeee... sorrryyyyyyyyyy... geht gaaaaaaaaar nicht.....

was bist du denn für eine?????#kratz

urrgs... da schüttelt es mich.... lieber das kind vergiften... hast recht... ist die leichtere variante...

schäm dich

  • 1
  • 2