andere Kindsbewegungen bei Steißlage?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von nudel-08 22.03.11 - 12:28 Uhr

Hallo an alle erfahrenen Mama`s,

ich bin "erst" in der 19.SSW. Ich meinte,letzte Woche etwas in meinem Bäuchlein gespürt zu haben,bin mir aber nicht ganz sicher. Nun ist es auffällig still seit vielen Tagen. Ich war gestern beim FA und soweit alles in Ordnung.Das Kind hat allerdings z.Z. eine Steißlage eingenommen (wie ein Klappmesser). Ich weiß,das kann sich wieder ändern. Aber meine Frage geht dahin: sind Kindsbewegungen bei einer Steißlage anders? Das Kindchen strampelt doch zumindest nicht so,wie bei ausgestreckten Beinen? Sehe ich das falsch?
Es ist zwar meine 2.SS,die soweit gekommen ist,habe dennoch keine Erfahrung wie sich Kindsbewegungen anfühlen.Mein 1.Kind war von Kopf bis Fuß gelähmt und konnte sich nicht bewegen.
Ich weiß schon "...fühlt sich an wie Schmetterling" usw.,aber ...ach ich weiß auch nicht genau was ich wissen will.Ich habe auf jeden Fall letzte Woche was leichtes strampeln gespürt und nun nix mehr.Herzchen pocht aber#verliebt :-D.

Danke und LG

nudel

Beitrag von pia1602 22.03.11 - 12:34 Uhr

Wie du schon sagst, es ist ja noch recht früh für starke Kindsbewegungen.
Aber ja, es fühlt sich anders an, wenn ein Kind in Steißlage liegt.
Man spürt die Bewegungen an anderen Stellen und daher ist es nicht so intensiv.
Meine Tochter lag bis zum Schluß in Steißlage, von der 15. Woche an.
Sie hat mich immer ins Becken getreten und später habe ich die Tritte nicht mehr gespürt, da ging es nicht mehr denn sie war mit dem Po ins Becken gerutscht und hin fest, ist aber ganz normal.
Dann hatte ich wahnsinnige Probleme mit ihrem Kopf, der hat nämlich auf meine Rippen gedrückt wie verrückt, die Bewegungen vom Oberkörper habe ich dann deutlich gespürt und hatte auch ordentlich schmerzen beim sitzen, da musste ich den Kopf regelrecht wegdrücken.

Beitrag von nudel-08 22.03.11 - 12:38 Uhr

Vielen Dank.
Wenn man etwas Wissen hat,geht man mit einer Sache ganz anders um,weil man beruhigter ist.
Meinen FA konnte ich nicht fragen,mit dem war gestern nicht gut Kirschen essen.:-(

Danke!

LG

Beitrag von pia1602 22.03.11 - 12:43 Uhr

Ja das stimmt, ich habe mich auch die ganze Schwangerschaft verrückt gemacht vor Angst es könnte was passieren oder nicht so sein wie es soll.

Ist bei meinem FA genauso, der ist immer so genervt gewesen, hab immer nur zur Antwort bekommen, wenn was ist dann sieht er das schon.

LG und einen sonnigen Tag :-)

Beitrag von madonna04050 22.03.11 - 19:31 Uhr

Hallo,
ich bin in 22 SSW und meine Kleine liegt auch in BEL.Ich habe bis ende 19 SSW fast kaum bewegungen auch gespürt ,aber dann auch mehr und etwas stärker..Nun liegt sie so das ihre füßchen drucken mir ganzzzzz doll gegen GMH,ich spüre es so häftig und es macht mir angst-dadurch muss ich jetzt viel liegen,kaum austehen ,weil MuMu ist schon weich und GMH ist verkürzt auf 3,00cm und ich habe abundzu wehen#schmoll
LG