Unterhaltsanspruch

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von shoeless86 22.03.11 - 12:37 Uhr

Hallo zusammen,

bin dabei eine Liste mit Forderungen wg offenen Unterhalt an den Papa meiner Kleinen aufzusetzten.

Endlich hab ich ihn nach 3 Jahren dazu gebracht Unterhalt zu zahlen. (Dauerstudent usw, habe aber wenigstens UVG bekommen)
Er möchte ab sofort 225 im Monat zahlen.

Wie sieht es mit den Kindergartenbeiträgen aus? War schon bei der Beistandschaft, die konnten mir leider nicht viel helfen...

Wahrscheinlich kann ich einfach dankbar sein das ich hoffentlich bald den monatlichen Mindestunterhalt kriege.. Aber so wie es aussieht kriege ich nicht mehr viel zum Kindergartenbeitrag bezuschusst (sind immerhin auch 200 EUR im Monat) Kann ich die Hälfte von ihm fordern?

Danke für Antworten!
Viele Grüße



Beitrag von hedda.gabler 22.03.11 - 14:33 Uhr

Hallo.

Hier kannst Du nachlesen, was als Sonderbedarf gilt und wie der zu zahlende Betrag gerechnet wird. Allerdings gilt das nur für Kosten, die einen Halbtagsplatz überschreiten.

http://www.scheidung-online.de/sonderbedarf.htm

http://fachanwaeltin-familienrecht-mannheim.de/2009/03/kindergartenkosten-und-unterhalt/
http://www.123recht.net/article.asp?a=45259&ccheck=1
http://www.jurablogs.com/de/kindergartenkosten-und-unterhalt
http://www.familie.de/eltern/familienrecht/artikel/kindergartenkosten-nicht-im-unterhalt-enthalten/

Gruß von der Hedda.