Baby/kleinkind wie macht ihr das?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von agra 22.03.11 - 12:54 Uhr

huhu

und zwar ist das wetter ja so schön und wir möchten so gerne die sandkisten saison eröffnen.allerdings frag ich mich grad wie mans mit einem baby macht.

der große ist 2, möchte gern mit ihm buddeln.aber die kleine (4mon)liegt nicht friedlich im kiwa und in der manduca kanan ich mich ja nicht hinsetzen.dann fängt sie auch an zu nörgeln.nn man bei 15 grad die kleinen in den maxi cosi neben einem in den sandkisten stellen oder ist das zu kalt.so kann sie auch gucken

genauso aufm spileplatz.der große ist ja erst 2 und kann einiges noch nicht allein z.b. die rutsche hochklettern also muss ioch mit.aber den kiwa irgendwo stehen lassen geht nicht, und in der trage doch etwas gefährlich.
k
wie macht ihr das denn?

da beneide ich die mütter in meinem umkreis die nur ein kind haben....

Beitrag von canadia.und.baby. 22.03.11 - 13:02 Uhr

Wenn die kleine schläft , stell sie mit dem Kinderwagen doch einfach hin und spiel in der Zeit mit dem großen.

Wenn sie wach ist kannst du immer noch weiter sehen

Beitrag von maxi4188 22.03.11 - 13:03 Uhr

also wir hatten das problem letztes jahr mein sohn war 20M. als die kleine am 19.5.10 geboren wurde und da sie die ersten 4 monate fast nur geschrien hat so das wir sie auch kaum in den kiwa legen konnten war es auch ziemlich schwierig ich hatte meistens die kleine auf dem arm und habe dem großen dann so gut es ging mit der anderen hand geholfen und was nicht ging ging eben nicht dann konnte er das nicht machen z.b. schaukeln


also ich würde wenn deine kleine es mitmacht sie warm anziehen sie bewegt sich ja noch nicht so viel und sie im maxi cosi daneben stellen oder eine dicke deck eauf den boden legen das es wircklich nicht zu kalt ist und sie darauf legen und spielen lassen wenn ihr einen garten oder sowas habt

viel spass euch

wir gehen auch gleich auf den spielplatz aber da kommt zum glück meine schwester mit


lg maxi mit maurice 2,5J. + kira 10M.

Beitrag von redrose2282 22.03.11 - 13:14 Uhr

huhu

ganz einfach, entweder nehm ich den kleinen ins tragetuch oder ich stell den kiwa nebendran.enteweder vor sandkasten oder im sandkasten, die lehne etwas hoch und dann kann er gucken.

da is nix umständlich dran.

lg red

Beitrag von hoffnung2011 22.03.11 - 13:24 Uhr

Agra, ist es aber nicht bishchen übertrieben ? ich suchte mir die Schlafzeit des kleinen und ging einfach. Warum kann man den Kiwa nicht stehen lassen ?!?!? Wenn ich es so hinstelle, dass ich jedezeit darauf sehen kann, dann ist doch alles o.k. oder ?

So pennt dein kind auf frischer Luft und du kannst dich dem größeren widmen. Noch schöner ist dann, wenn man es unter ein Ast hinstellt, dann kann der kleine auch was zum beobachten haben..

Beitrag von engelchen28 22.03.11 - 14:01 Uhr

baby auf den arm und los geht's zum buddeln. zwei, drei monate weiter greift deine kleine vielleicht auch schon in den sand.

warum kannst du den kiwa nicht an der rutsche stehen lassen, dem großen rauf helfen - und los geht's?

meine 2 sind exakt zwei jahre auseinander - nix, was nicht geht.

ich habe frühzeitig meine kleine im tragetuch gehabt, teils auch auf dem rücken (okay, ist nicht so leicht zu binden, mit etwas übung klappt's aber super). da kann man mit leichtigkeit ein paar stufen der rutschenleiter mit hochgehen uvm!

ich habe mal eine mutter gesehen, die hat gleichzeitig ihr baby gestillt und dem großen kind kräftig anschwung auf der schaukel gegeben! das hat mich beeindruckt #:-).

lg
julia

Beitrag von elistra 22.03.11 - 14:19 Uhr

ich würde die kleine, vorrausgesetzt sie kann den kopf schon gut halten auf den rücken nehmen, dann hättest du die hände/bauch frei und könntest dem größeren auf dem spielplatz helfen.

wegen rutsche hochklettern usw. ich würde das gar nicht machen, auf einem normalen spielplatz gibt es doch eigendlich immer dinge die auch ein kleines kind allein kann und was eben noch nicht kann, muss es lernen. immer als hilfestellung hinterherklettern würde ich nicht.

Beitrag von nadine-tom 22.03.11 - 14:35 Uhr

Hi, ich war auch bis grade draußen mit im Sandkasten. Mein Großer ist 2 Jahre und die Kleine 6 Wochen. Lina liegt/schläft im Kinderwagen und ich bin mit Tom spielen. Den Kinderwagen kann man doch hinter sich her ziehen wenn man auf öffentlichen Spielplätzen ist#gruebel

LG Nadine

Beitrag von yozevin 22.03.11 - 14:51 Uhr

Pummel war auch immer im Kinderwagen, wenn ich mit dem Großen auf dem Spielplatz war.... Ich hatte sie halt im Blick! Aber der Große kann ja nun nicht nur zurückstecken.....

Ich finde, du machst dir sehr viele Probleme, wo gar keine sind!

LG

Beitrag von nana13 22.03.11 - 17:26 Uhr

Hallo

Als die kleine 4 monate alt war fand ich das noch viel einfacher als heute.

hatte sie fast nur im tragtuch und konnte so mit dem grossen spielen.
auch wen ich sie mal im wagen hatte konnten wir auf den spielplatz, der wagen hatte ich meistens im blick, also warum nicht.

heute wo die kleine 11 monate alt ist will sie nicht mehr im wagen sein, und das tragtuch ist ja immer noch super aber lange will sie nicht drinbleiben, den sie will mit machen.

aber sie kan noch nicht selber laufen, und der boden ist nun doch ziemlich kalt um sie auf den boden zusetzten, oft auch sehr nass.

ich laufe halt mit ihr auf den armen rum,was sie aber nur kurz toll findet, dan will sie selber auf den boden.
gibt momentan riesen geschrei, aber bald wird sie ja laufen können und es wird ja auch sommer.

bis jetzt haben wir es aufjedenfall immer irgendwie geschaft.
das beid zufrieden waren.

lg nana

Beitrag von smilla1975 22.03.11 - 20:49 Uhr

warum beneidest du die mütter, die nur ein kind haben??? du wolltest doch ein 2., oder???? #kratz#kratz


lg
smilla mit miriam (*15.9.05) und carina (*19.1.11)

Beitrag von forfour 22.03.11 - 20:49 Uhr

Hallo,

vor 3 Jahren war mein Zweiter Zwei als sein Bruder kam und der stand auch immer im Kinderwagen mit auf dem Spíelplatz. Meist hat er geschlafen, ab und an halt auch mal eine Runde gemeckert. Jetzt hab ich den Dritten mit Drei Jahren und der Kleine ist 4 Monate und auch nicht zwingend ein Freund von stehenden Kinderwagen. Aber da muß er durch. Auf dem Spielplatz steht die Karre auch mal und wenn er dann aufwacht meckert er schon mal, dann dreh ich eine Runde auf dem Platz, ich muß den Dreijährigen ja auch nicht durchgehend bespaßen.
Was die Hilfestelung bei Rutsche und Co angeht: Man sagt eigentlich das sie nichts was sie nicht alleine können machen sollten. Kann das Kind die Rutsche nicht hoch ist sie auch zu hoch. Das Kind muß alleine die Dinge erklimmen damit es sicher auf den Geräten agiert, die Gefahr des Fallens ist sonst viel zu groß.

VG forfour