durcheinander

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von kristinahl88.- 22.03.11 - 12:58 Uhr

hallo werdene mamis ;-)
ich bin seit gestern so am überlegen, kaiserschnitt(mit pda)
oder normal geburt (mit pda)
ich bin ganz durcheinander was denn nun das richtige wäre für mich:-(

und wovor ich auch soooooooooo angst habe#zitter is der dammriss bzw damm schnitt :-(

ich hoffe ihr könnt mir ein bisschen helfen wie ich mich am besten entscheiden kann#winke

liebe grüße kristina
24+5

Beitrag von carrera 22.03.11 - 13:00 Uhr

Hey, du schon wieder;-)

Hoffentlich bekommst Du schnell Antworten, damit Du nicht wieder so austickst#rofl

Beitrag von kristinahl88.- 22.03.11 - 13:01 Uhr

sorry das sind dir hormone :D:D:D:D:D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D:-D

Beitrag von schorti 22.03.11 - 13:02 Uhr

Hi

Also wenn du Angst vor dem Dammschnitt bzw Dammriss hast, solltest du dich nicht für einen KS entscheiden. Während der Geburt merkst du von beidem eh nichts (entweder wegen PDA oder wegen Adrenalin). Aber nach der Geburt merkt man den KS länger als den Dammriss/schnitt.

LG Schorti

Beitrag von traumkinder 22.03.11 - 13:15 Uhr

#pro


sehe ich auch so!! daher würde ich lieber einen schnitt/riss in kauf nehmen!!!

Beitrag von runa1978 22.03.11 - 13:04 Uhr

Hmmm..... vor einem Dammriss/naht machste Dir inne Büchs aber einen Kaiserschnitt (wo ja ein viel größerer Schnitt gebraucht wird) ziehst Du in Erwägung?? #kratz

Ganz klar, nur bei medizinischer Indikation einen KS ansonsten so wie es die Natur vorgesehen hat!!

Und ja, es tut weh!!

LG, Runa

Beitrag von daby01 22.03.11 - 13:04 Uhr

.....also ganz ehrlich.....würde lieber en Dammschnitt haben wollen als ne KS-Narbe........aber jedem seins. Hatte beim 1. einen üblen Schnitt, gemerkt davon habe ich nichts und das zwicken danach ging rasch vorbei.KS? Ich hoffe ich nicht!
lg

Beitrag von beat81 22.03.11 - 13:05 Uhr

Ohhh jaaa!! Sehr sogar! Und der Dammriss/-schnitt ist wohl das kleinste Übel...

Beitrag von pye 22.03.11 - 13:07 Uhr

ks würde ich persönlich nicht haben wollen, bei meiner ersten tochter hatte ich eine pda , das setzten tat mehr weh als die geburt -.- die pda ließ schnell nach und der schmerz war weniger schlimm als ich dachte...seit dem tag hab ich immer phantomschmerzen am rücken von der scheiß pda :( vielleicht lässt du dich in deinem kh mal beraten...und den dammschnitt oder riss wirst du nicht spüren das ist alles unter spannung, ich hatte nie probleme mit meiner naht und es ändert auch nix an der enge oder sonst ein blödsinn ;)

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 13:10 Uhr

Ich empfehle: Spontangeburt ohne PDA. :-)

Ein Kaiserschnitt ist eine große Operation. Das solltest Du Euch nicht antun, wenn es nicht sein muß.

Warum ich ohne PDA empfehle: Meistens ist die Aufklärung über die vielen und häufigen Nebenwirkungen (Geburtsstillstand, Saugglockengeburt, Rückenschmerzen über viele Monate hinterher usw) nicht der Hit. Ich war da jedenfalls zu wenig informiert, hatte eine PDA (übrigens wirkungslos, die Wehenschmerzen waren hinterher schmerzhafter als vorher, da ich zum Setzen der PDA erst Wehenhemmer, dann wieder -anreger bekommen hatte) und hatte dann das volle negativ-Programm.

Letztlich konnte ich die Schmerzen trotzdem aushalten (sonst wäre ich wohl nicht ein zweites Mal schwanger) und werde mir den PDA-Mist nicht noch einmal geben.

Den Dammriss oder -schnitt spürt man in der Regel gar nicht. Zumindest der Schnitt wird auf dem Höhepunkt der Wehe gemacht, da nimmst Du das gar nicht wahr.

Beitrag von plia28 22.03.11 - 13:11 Uhr

Hallo,

hatte einmal einen Dammschnitt und einmal einen Dammriss.

Nach der Geburt tat beides weh, allerdings der Dammschnitt wesentlich länger und mehr als der Dammriss- der war nach ca 2 Wochen vergessen.

Während der Geburt, bzw während der Damm geschnitten wurde, bzw riss, habe ich es nicht als "extra" Schmerz wahrgenommen - da sind einfach die Presswehen am Ende, bei denen dann das passiert.

Ich hatte keine PDA, aber die PDA nimmt Dir auch nicht die Schmerzen nach der Geburt.

Meine Schwester hatte- ungewollt - 2 Kaiserschnitte und hatte sowohl starke Narbenschmerzen als auch heute noch eine unschöne Narbe.

Überlege Dir das genau mit einer Operation - ich kann verstehen, wenn Du Angst hast.
Allerdings kenne ich auch etliche Frauen, die überhaupt keinen Dammriss/ Dammschnitt hatten.
Ich habe vor der 2. Geburt intensiv Dammmassage gemacht- keine Ahnung, ob das dazu geführt hat, dass ich bei der 2. Geburt dann tatsächlich auch nur sehr leicht gerissen bin.
Aber angeblich soll es ja wirklich helfen.

Liebe Grüße,
Plia