Warum????

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von muckihh 22.03.11 - 13:19 Uhr

#heul bin gerad so unendlich traurig nun is es offizell das wir unseren kleinen krümel zu den sternen lassen mussten.

und wenn das nicht schon das schlimmste ist,nein is die ärztin auch noch total unsenibel, ruft mich eben an und sagt ja ihr wert is noch weiter gesunken und es is nix halbes und nix ganzes,und dann noch ich soll meine mens abwarten und dann nur noch schön tag noch.

versteh es nicht wie man so damit umgehen kann, es war unser wunschkind auch wenn wir schon 2 haben(nicht vom jetzigen partner), hat es doch nix damit zu tun, wir wünschten uns es so und dann wird so getan als wenn es net schlimm wäre.

könnte gerade nur heulen #heul

lg mucki

Beitrag von herzblatt77 22.03.11 - 13:22 Uhr

Ich drück dich Mucki #liebdrueck

Beitrag von boujis 22.03.11 - 13:59 Uhr

Hallo,
#kerze.
Leider gibt es viele, die so unsensibel sind.
Als ich vor 2 Wochen meine AS hatte, sagte ich einer Ärztin vor der OP, dass ich eine Bestattung wünsche.
Mein Baby war über 6 cm groß und es war alles schon dran.
Da meinte sie, wieso ich den Klumpen nicht verbrennen lassen würde, eine Erdbestattung machen sie nicht.
Da ich leider schon vorher FG`s hatte, wusste ich, dass die Bestattung sehr wohl möglich ist. Am nächsten Tag habe ich die Stationsärztin darauf angesprochen und sofort Kontakt mit der Seelsorgerin aufgenommen.
Die Beerdigung findet am 20. Mai statt.
Die Assistentsärztin, die den Spruch gebracht hat, wollte wohl schneller mit der AS fertig werden, denn wenn ein Fötus beerdigt werden soll, muss man etwas sorgfältiger vorgehen.
Die kann froh sein, dass mein Mann das nicht mitbekommen hat.
Eine andere meinte, ich wäre eh schon zu alt für ein Kind.

Diese Aussagen sind unpassend und verletzend und man sollte eine Weiterbildung in Menschlichkeit anbieten.

LG #liebdrueck

Beitrag von bunny32 22.03.11 - 14:03 Uhr

Fühle Dich fest umarmt Mucki ... #liebdrueck
Es tut mir sehr leid für Euch.

Kann genau nachvollziehen, was Du mit unsensibel meinst. Als ich vor ca. 8 Wochen unseren Krümel gehen lassen musste, meinte die Sprechstundenhilfe beim Rausgehen: "Das nächste Mal kommen sie bitte frühestens in der 8. SSW zur Kontrolluntersuchung - die meisten Frauen wissen es einfach zu früh, dass sie schwanger sind und sind dann enttäuscht, wenn es doch nicht klappt ... "
Ich stand erstmal da und war über diese Äusserung einfach nur geschockt und wütend :-[ Konnte es nicht fassen, wie man einer Frau, die gerade erfahren hat, dass sie zur AS muss, solche Worte an den Kopf knallen kann ??

Habe das dann aber auch beim nächsten Termin gegenüber meinem FA geäussert, der entschuldigte sich daraufhin bei mir. Ich könnte selbstverständlich immer und zu jeder Zeit bei ihm reinschneien. Ihm war das im Nachhinein sehr peinlich ... aber manche Menschen besitzen einfach keinen Anstand und kein Einfühlungsvermögen ...

Dir und Deinem Partner wünsche ich viel Kraft und Zuversicht.

Beitrag von lilliby03 22.03.11 - 15:33 Uhr

Hi Mucki,

mein aufrichtiges Beileid. Bei mir wurde bei der AS vor 13 Tagen auch sehr unsensibel mit mir umgegangen. Die Schwester, die mich mit Bett zum OP schob sagte, als wir vor OP-Tür warten mussten: Der OP-Bereich ist noch zu zu, soll ich Sie in den Kreissaal schieben? Ich: Nein, das hat der liebe Gott ja nicht gewollt!

Sie (schaut auf mein Bettschild): Ach, Sie sind so alt wie meine Tochter, schön. Haben Sie Kinder? Ich: Nein!!!!

Sie: Haben Sie denn einen Kinderwunsch????

Ich: Ja, der steckt hier noch in meinem Bauch und wird gleich rausgeholt!

Ich hab mich gar nicht mehr eingekriegt. Hab nur noch geheult. Worauf sie meinte, wir sollten erst mal in Urlaub fahren unter Palmen, dann kämen die Hormone schon wieder und das nä Mal klappe es schon.

Es war aber eine künstliche Befruchtung.......

Ich wünsche Dir ganz viel Kraft und ein dickes Fell.

#liebdrueck

LG

Beitrag von muckihh 22.03.11 - 15:52 Uhr

danke für euren lieben worte, hoffe das wir es wirklich schnell verkraften werden

lg mucki

Beitrag von anniilja 23.03.11 - 11:31 Uhr

Ich kann dich soooo gut verstehen. Ich hatte auch 3 Fehlgeburten. Aber mein christlicher Glaube hat mir geholfen, darüber hinweg zu kommen. Gott gibt, Gott nimmt, auch wenn man es manchmal nicht versteht. Dein Leid ist nachvollziehbar und die Unsensibilität der Ärztin ist grausam. Solltest du Probleme damit haben, such dir einen Psychologen, denn mit diesem Schiksal bist du nicht allein. Ich hoffe, dein Partner versteht deine Trauer.
Das schreibt dir voll Mitgefühl eine (inzwischen) zweifache Oma!#schock

Beitrag von sft 23.03.11 - 18:39 Uhr

Hallo,

tut mir auch total leid für euch :-(

Aber entschuldigung so ne blöde Kuh und das in dem Beruf, da sollte man doch eigentlich meinen das da so etwas von Feingefühl da sein müßte. Also ich würde zu einem anderen Arzt oder Ärztin gehen, die würde mich nicht mehr sehen #aerger

Hab da mal so nen Spruch der mich immer ein ganz klein wenig aufbaut denn ich habe einen Mann der das mit mir durchsteht

"ES GIBT ZEITEN; IN DENEN IST DAS WICHTIGSTE; EINFACH FÜR EINANDER DA ZU SEIN"

ich drück euch die Daumen ihr schafft das

LG sft & #sternchen