L-Thyroxin Anfangsdosis

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von amina-85 22.03.11 - 13:30 Uhr

#winkehuhu an alle

also: mein tsh beträgt 2,76; ich bin 170cm und wiege derzeit 85 kg...habe im letzten halben jahr 10kg zugenommen....voll depri#schmoll

hab viele symptome einer sd-unterfunktion....mitte april habe ich einen termin beim spezialisten, 2004 wurde auch schon eine struma ( vergrößerte sd ) diagnostiziert.

nun zu meiner frage: ich hab ab heute l-thyroxin 50 verschrieben bekommen. soll 1xtgl ne halbe und nach 2 wo ne ganze tablette nehmen.

ist die startdosis ( 25 ) nicht zu wenig??? oder was meint ihr???? mit was für einer dosis habt ihr begonnen???????????????


#danke für eure antworten

Beitrag von majleen 22.03.11 - 13:32 Uhr

Ich bin größer und leichter als du und hab gleich mit 50 angefangen. Kommt aber eben darauf an, wie die Werte sind. Viel Glück #klee

Beitrag von majleen 22.03.11 - 13:33 Uhr

Bei 2,76 find ich die Dosis ok. Soll ja auch nicht zu niedrig werden. Ich hatte fast 4

Beitrag von zicke279 22.03.11 - 13:36 Uhr

Hallo,

soviel ich weiß muss man die Dosis langsam steigern, damit sich der Körper daran gewöhnt. War bei mir genauso. Bin jetzt bei 75mg und damit komme ich super klar.

Lg

Beitrag von gemababba 22.03.11 - 14:05 Uhr

Hallo ich habe seit 17 Jahren eine SD Unterfunktion und ich habe damals gleich mit 75 angefangen !

Mitlerweile sieht sie super aus und die Blutwerte stimmen auch aber ich lasse mir auch alle 8-12 wochen Blut nehmen und danach schauen denn schließlich wollen wir auch bald für unser 4.tes üben und naja ich denke die SD beeinflußt einiges aber bisher hatte ich immer Glück.

Also ich denke die Ärtze wissen schon was sie tun würde danach einfach wieder zum Blut nehmen und dann mal schauen wie der wert dann ist.

LG Jenny

Beitrag von einalem3 22.03.11 - 14:09 Uhr

Hallo,
ich habe auch vor 2 Wochen mit 25 angefangen und nehme jetzt 50. Wenn man zu hoch anfängt, kann sich der Körper nicht so schnell umstellen und es können Nebenwirkungen auftreten. Nächste Woche soll ich wieder zur Blutabnahme um zu schauen, was mein TSH Wert macht. Er war auch so bei 2,8, vor 3 Wochen bei 2,1.
LG

Beitrag von amina-85 22.03.11 - 14:22 Uhr

danke schön für eure antworten.

werde einfach mal abwarten....man ist manchmal enfach zu ungeduldig...

möchte den wert am liebsten gleich gut unten haben:-)....aber ich weiß, das ist absolut nicht gut für den körper und kann auch nicht ungefährlich sein....