Schwiegermutter...

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von moonlight2878 22.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo Zusammen,

mein Sohn ist mittlerweile fast 15 Monate alt und seit er da ist habe ichdas Gefühl, dass das Verhältnis zu meiner Schwiegermutter schwieriger wird. Mal abgesehen davon, dass ich nie so ein Verhältnis zu ihr haben werde wie zu meiner Mutter, aber wenn es so weiter geht, dann haben wir bald gar kein Verhältnis mehr. :-(

Sie erzählt immer wieder, zwar nicht mir, aber ich bekomme es dann über Dritte mit, dass sie sich das Recht raus nimmt, ihren Enkel soundso oft zu sehen. Darüber rege ich mich am meisten auf. Es kann doch nicht sein, dass sie Rechte an meinem Sohn hat, oder? Mittlerweile ist es so, dass ich mich gezwungen fühle mich mind. einmal die Woche mit ihr zu treffen. So langsam nervt das und es wird immer angespannter. Wir hatten mal so ein gutes Verhältnis zueinander und ich habe die Sorge, dass es kaputt geht, wenn nichts passiert.

Meinem Mann habe ich gesagt, dass es nicht sein kann, dass ich mich jede Woche mit seiner Mutter verabreden muss. Aber er hilft mir da auch nicht wirklich weiter. Mit ihr reden kann ich nicht wirklich.
Sorry für das #bla, aber das musste ich mal loswerden. Vielleicht gibt es hier ja jemanden, dem es genauso geht.

Lg,
moonlight

Beitrag von rienchen77 22.03.11 - 13:53 Uhr

wenn du keine Lust auf deine Schwiegermutter hast, soll sie doch mit dem Kinde spazieren gehen oder sonstwas machen, aber halt nicht bei dir...

Beitrag von sarahchen 23.03.11 - 08:31 Uhr

hallo,

ich kann dich sehr gut verstehen bei mir ist es das gleiche thema...sie hätte am liebsten das ich arbeite und sie meinen kleinen den ganzen tag hat (14monate).sie meint wenn sie ihn mal 1woche nicht sieht ist das eine unverschämtheit.und er würde seine oma ja dann nicht kennnen.und so ein müll.und dieses nein du musst das s machen und warum isst er noch nicht am tisch warum darf er keien schokolade und kein eis warum warum warum...du isst das doch auch...warum kein fanta du trinkst das doch auch...ja ja das ist nicht so einfach und schon garnicht wenn sie s einfach tut was sie will....aber ich glaube abstand ist die beste lösung dann haben wir uns etwas erholt.und dann wird es entspannter.nur jeden tag könnte ich sie nie mehr aushalten.wir haben in dennen ihrem deri familien haus gewohnt die ersten 4montae nach der geburt "Die Hölle" jetzt sind wir 25min. weg gezogen .besuchen will sie uns nicht sie will das wir kommen das sie ihren nachbern den kleinen zeigen kann die ist mega selbstgerecht.aber naja heute ist es wieder soweit ich muss hin...um 14bis 18uhr ich könnt kotzen mein mann kommt dann dort um 17uhr zum essen hin und ich muss solange die zeit rumsietzen weil sie nur mit dem kleinen spielt ich hasse das...........ahhhhhhhh:-[ aber es geht vorbei....liebe grüsse sarah und kopf hoch es ist eben so hätte ich es vorher gewusst wie sie wird ich glaube ich hätte sie nicht als schwiegermutter gewollt....#aerger

Beitrag von schullek 22.03.11 - 13:59 Uhr

hallo,

was dritte sagen, muss nivht das sein, was deine schwiegermutter gesagt oder gemeint hat. behalte das mal im hinterkopf. dein kind ist ja nun kein kleines baby mehr. was spricht dagegen, wenn deine schwiegermutter das kind mal allein für ein paar stunden hätte? eventuell würde das ja die spannung rausnehmen. du solltest aufhören sie als nur deine schwiegermutter zu sehen, sondern anfangen, sie tatsächlich als gleichwertige oma anzunehmen. vor allem, weil dein sohn und deine schwiegermutter meiner meinung nach tatsächlich ein moralisches recht auf eine beziehung zueinendare haben, sofern diese beiden gut tut und sie es denn beide wollen.
ja, das verhältnis zu schwiegermüttern ist manchmal nicht einfach, vor allem scheinbar, wenn die mutter des enkels selber ein sehr gutes verhältnis zur eigenen mutter hat. ich habe immer versucht mich selbst zu reflektieren und habe immer dafür gesorgt, dass beide omas die gleichen möglichkeiten haben, sofern sie das wollen. so hat mein sohn zwei tolle beziehungen zu beiden omas. und solange da alles i.o. ist, habe ich damit auch nichts zu schaffen. im gegenteil, da beide jeweils für einen nachmittag kommen, um diesen mit ihm zu verbringen, habe ich auch einen nicht unerheblichen nutzen davon!

dann solltest du bedenken, dass du auch einen sohn hast und hoffentlich irgendwann mal omas sein wirst. dazu dann aber gezwungenermaßen eben auch schwiegermutter. was für ein verhältnis wünschst du dir zum enkel und zur scwiegertochter? überleg dir das und vielleicht ändert sich ja etwas an deiner sichtweise.

lg

Beitrag von lichtchen67 22.03.11 - 14:04 Uhr

Wer zwingt Dich denn, Dich einmal die Woche mit Deiner Schwiegermutter zu treffen #kratz?

Ich müsste das nicht müssen müssen......

Lichtchen

Beitrag von fallen1977 22.03.11 - 14:31 Uhr

Hallo!
Deine Situation kann ich sogar recht gut nachvollziehen.
Sich verabreden müssen, tja, das kann nur angespannt sein. 1 mal die Woche fest nach Plan macht auch keinen Spass.
Das würde ich auch nicht machen. Wichtig ist dabei aber, nicht die Bedürfnisse des Kindes zu vernachlässigen. Dein Kind wird schnell in ein Alter kommen, in dem es Dir sagen kann, ob es Oma besuchen möchte oder nicht. Wenn die beiden sich zum Oma-Tag verabreden, ist das doch in Ordnung. So habe ich das damals mit meinem ältesten Kind gemacht, da ich meine Schwiegermutter auch nicht leiden kann. Das hat aber andere Gründe.
Ich glaube, viele Schwiegermutter haben diese Erwartungshaltung, weil sie insgeheim immer Angst haben, an letzter Stelle zu stehen und die 2. Großeltern zu sein.
Ich wünsche Dir alles Gute.

Beitrag von windsbraut69 22.03.11 - 14:42 Uhr

"Ich glaube, viele Schwiegermutter haben diese Erwartungshaltung, weil sie insgeheim immer Angst haben, an letzter Stelle zu stehen und die 2. Großeltern zu sein. "

Ähm, kannste das mal näher erläutern?
Bei Kindern mit zwei Elternteilen sind doch alle 4 Großelternteile Schwiegereltern oder zählst Du nur die Mutter des Kindes als vollwertiges Elternteil und automatisch die Großeltern väterlicherseits als Schwiegereltern?

Gruß,

W

Beitrag von fallen1977 22.03.11 - 14:50 Uhr

Nein, ich sehe das so wie Du.
Daher schreibe ich auch, dass ich GLAUBE, dass viele Schwiegermütter das INSGEHEIM denken.

Beitrag von espirino 22.03.11 - 14:36 Uhr

Hallo,

grundsätzlich müssen tust du gar nichts, schon gar nicht einmal die Woche. Worauf ich bei der ganzen Sache achten würde, ist, wie sich dein Sohn bei deiner Schwiegermutter fühlt. Mag er sich, ist er gern bei ihr, hat er Spaß mit ihr... dann spreche nichts dagegen ihn einmal die Woche für ein paar Stunden bei ihr zu lassen. So hättest du sogar etwas Luft für dich.

Fühlt er sich dagegen eher unwohl oder bedrängt bei ihr, würde ich es bei einmal alle zwei Wochen oder einmal im Monat mit deinem Beisein belassen. Ganz vorenthalten darfst du ihn ihr allerdings nicht. Denn auch Großeltern haben ein gewisses Recht auf ihre Enkel.

Bei uns ist das so geregelt: Sonntags gehen wir zum essen abwechselnd zu den Schwiegerleuten und zu meinen Eltern und einmal in der Woche treffe ich mich zusätzlich mit meinen Eltern. Mittlerweile habe unsere Kinder entschieden, daß sie lieber bei meinen Eltern bleiben (Wenn wir mal was vorhaben), als bei meinen Schiegereltern. Da weigern sie sich sogar dort zu schlafen.

LG Jana

Beitrag von windsbraut69 22.03.11 - 14:43 Uhr

"Mittlerweile habe unsere Kinder entschieden, daß sie lieber bei meinen Eltern bleiben (Wenn wir mal was vorhaben), als bei meinen Schiegereltern. Da weigern sie sich sogar dort zu schlafen. "

Wie kommt das bloß zustande?

Beitrag von espirino 22.03.11 - 15:03 Uhr

Keine Ahnung. Wir fragen warum - sie sagen zuhause sei es schöner.

Wir können nur vermuten, auf Biegen und Brechen wirds nicht durchgesetzt. Das sagen sogar die Schwiegis.

LG Jana

Beitrag von ida-calotta 22.03.11 - 17:49 Uhr

Hallo!

Wer zwingt dich zu einem Treffen mit deiner SM? Wenn du es nicht willst, dann lass es oder schick sie mit deinem Sohn mal 2 Stunden alleine spazieren.

Meine Tochter wird 4 und ich habe mich noch nie mit meiner SM alleine getroffen, wüsste auch nicht warum. Das ganze hat eine Vergangenheit und mehr als nötig muss ich sie nicht sehen.

LG Ida

Beitrag von karamalz 22.03.11 - 19:02 Uhr

hi,

deine sm will sicher nicht dich, sondern den kleinen sehen?
also mach aus der not doch eine tugend und gib ihn bei ihr ab und nutz die frei gewordene zeit für dich!

mein papa geht fast jeden tag mit meinem sohn spazieren, die zwei sind ein herz und eine seele. in dieser zeit erledige ich meine hausarbeit oder mach besorgungen etc.pp.

alles gute!

k.

Beitrag von oma.2009 22.03.11 - 19:56 Uhr

Hallo,

was sagen die Vie Väter denn dazu? Deine Eltern sind doch für deinen Mann auch Schwiegereltern, oder sehe ich das falsch?
Wenn dein Mann ewig und drei Tage jedesmal das Jammern anfangen sollte wenn er mit zu deinen Eltern muß, hat er dann auch das gleiche Recht, sich hier bei Urbia über seine Schwiegermutter "auszulassen".

Ich hatte mit meinen Schwiegereltern so eine Art "Waffenstillstand" als die Kinder geboren waren....das hat eine Menge erleichtert. ich habe nicht jedes Wort auf die Goldwaage gelegt, hab meine Ohren auf Durchzug gestellt und gut war es. Mein Mann hätte mir am Abend die Hölle heiß gemacht, wenn ich immer wieder über seine Eltern gemeckert hätte. Er hatte den Standpunkt: ich bin mit einem Mund geboren worden und habe Sprechen gelernt, also sollte ich auch alles nutzen. Allerdings stand er auch immer hinter meinen Entscheidungen, genauso wie ich, wenn es um meine Eltern ging.

LG

Beitrag von alkesh 23.03.11 - 09:32 Uhr

Sofern alles in normalen Bahnen läuft, hat sie tatsächlich Rechte an Deinem Sohn, auch Großeltern können ein Umgangsrecht einklagen.

Wenn ich die Zeit hätte, hätt ich kein Problem damit mich 1 x die Woche mit unseren Eltern zu treffen damit sie den Zwerg sehen, ich hab die Zeit aber nicht!

Und wer sagt denn das Du dabei sein musst wenn Oma und Enkel sich sehen? Als meine SM das letzte mal, mal eben ne Stunde, hier war, hab ich die Zeit genutzt in ruhe mit dem Hund raus zu gehen, so hatten wir alle was davon.

Ich empfehle Euch ein Gespräch wie Ihr das in Zukunft handhaben wollt!

LG