erzieherin - ss der chefin gesagt

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von biene1706 22.03.11 - 14:09 Uhr

ich lese hier immer wieder von erzieherinnen die angst habe es zu früh der leitung/kollegen zu sagen. ich habe es bei der letzten ss nicht gesagt und hatte ne fg in der 5. woche. war danach ne woche krank. jetzt bin ich wieder ss und ahbe überlegt wie ich es machen könnte, ich habe es gestern gesagt, denn, obwohl ich angst vor ner erneuten fg habe und dem scheiss gefühl sagen zu müssen das ich nun nicht mher ss bin, denke ich mir, passiert was auf der arbeit, kriege ich blutungen oder gehts mir schlecht, oder ihr habt keine antikörper gegen zytomegalie etc und gefährdet euer kind.
dieser imunstatus wird nämlich sofort bei bekanntwerden der ss vom betriebsarzt bestimmt.
ich war eben da und dachte mir der hat ja schon bei der einstellung damals alles getetst und alles war oki und ich geh gleich wieder arbeiten.
falsch, damals hat er die ringelröteln vergessen und hat grade blut abgenommen und ich musste sofort nach haude bis das ergebniss , ich schätze am do. da ist.
also mädels, wenn euer arbeitsplatz sicher ist, dann empfehle ich euch es zu sagen!

Beitrag von honeybee.84 22.03.11 - 14:28 Uhr

Hi biene!

habe es auch gleich nach meinem Termin bei der FÄ meiner Leitung und auch meiner Kollegin gesagt.

Allerdings muss ich noch auf meine Blutwerte zwecks Antikörper von Zytomegalie und Ringelröteln eine Woche warten. Solange arbeite ich schon noch... und dann mal sehen #schmoll Wäre schade, wenn ich nicht mehr arbeiten dürfte - was soll ich denn daheim - mir geht es doch gut; bin 7.ssw und habe eine Tochter mit drei Jahren. Es klappt alles prima... #blume

Man wird sehen., ändern kann man dann eh nichts daran.. ;-)
auf jeden Fall ist es sehr wichtig, den Chefs Bescheid zu geben, sobald man beim FA war und alles ok ist.#pro

Lg

Beitrag von babymum 22.03.11 - 14:42 Uhr

Hallo Biene!
Ich bin auch Erzieherin und arbeite mit Kindern unter 3. Ich habe meiner Chefin auch bereits in der 6.SSW Bescheid gegeben und musste direkt nach Hause gehen. Nach dem Besuch beim Betriebsarzt durfte ich auch nicht in die Kita zurück kehren bis ich das Ergebnis hatte. Und mir fehlt der Mumps-Schutz, daher habe ich ein Beschäftigungsverbot und brüte jetzt zuhause. Aber da ich mich auch überhaupt nicht gut fühle,könnte ich auch eh nicht arbeiten. Bin zur Zeit belastbar wie ne 80jährige :(

LG Babymum,16 SSW

Beitrag von hexerl85 22.03.11 - 14:50 Uhr

Hallo,

ich bin zwar "nur" Kinderpflegerin, aber ich habs meiner Chefin gleich gesagt, jetzt bin ich die ganze Schwangerschaft zu Hause weil ich nicht gegen Mumps, Masern und Röteln geimpft bin!
Ich durfte mich nicht mal von meinen Kids verabschieden, das hat mich echt traurig gemacht!

Naja, ich versuch jetzt die restliche Zeit zu genießen! EET ist der 16. November!

Liebe Grüße hexerl