was macht ihr gegen die angst und panik???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von bebianbord 22.03.11 - 14:48 Uhr

hi ihr lieben,

bin jetzt 38+3 und schön langsam bekomme ich es richtig mit der angst zu tun...
ich verstehe mich selber nicht, denn ich freu mich ja so sehr auf meinen schatz, aber ich fand auch die ss soooo toll und schön und denke jetzt nur noch an die qualvollen schmerzen der geburt und ob ich das schaffe...
ist das normal???
was macht ihr gegen diese angst???


Beitrag von pye 22.03.11 - 14:52 Uhr

hmm trink mal nen baldriantee, der hat mir damals sehr geholfen :)
lustigerweise wird man wahnsinnig ruhig wenn es mit der geburt losgeht so wars bei meiner ersten :)
die angst wird dir keiner nehmen können, aber der gedanke jede wehe bringt mich ein stückchen näher zu meinem kind stimmt :)
sprich mit deinem arzt oder der hebi, oder mit der hebi aus dem kh :) versuch es etwas lockerer anzugehen, geh ein bisschen spazieren und denk an die schönen dinge, überleg mal wie schön es sein wird, wenn dein baby auf deiner brust liegt und du es schuckeln und schmusen kannst, und versuch dir einfach mal vorzustellen wie dein baby riecht, ich fand das total toll, weil es so süßlich vanillig war :)
meine tochter kam damals in der 38+2ssw :)
wünsche dir noch bis zur geburt eine hoffentlich angstfreie schwangerschaft ♥

Beitrag von mami0411 22.03.11 - 15:03 Uhr

bin mal gespannt ob mein Jonas auch nach vanille riecht #rofl

bin heute 38+2ssw und habe gaaar keine angst, kann es kaum erwarten, zumal jetzt auch die sonne so schön scheint - und ich bald mit einem kiwa soazieren gehen kann

#winke die ungeduldige mami0411

Beitrag von pye 22.03.11 - 15:09 Uhr

ja die riechen wirklich süßlich :) ich fand das klasse

Beitrag von ostseekraebbchen 22.03.11 - 15:14 Uhr

huhu.. bin zwar erst 27.SSW, aber ich hab überhaupt keine Angst.. ich sage mir immer, wir haben es so gewollt und irgendwann muss er/sie ja raus :-)
ich freu mich,wenn ich meinen Kleinen endlich im Arm halten kann :-)

GLG Nadine mit Bosse inside

Beitrag von marjatta 22.03.11 - 15:35 Uhr

Nicht an die Schmerzen denken.... bei mir kam es vorzeitig und plötzlich mit Nr.1... bei 35+2.... Fruchtblase geplatzt und dann liegend ins KH,.... keine Wehen. Aber aufgehalten haben sie nicht, und kurz nach Mitternach bei 35+3 war der Krümel da.

Ganz ehrlich.... ich hatte gar keine Zeit an die Schmerzen zu denken, war ja auch noch viel zu früh für solche Gedanken. Erst als die Wehen im KH losgingen, hab ich dann um Mittel gebeten und Zäpfchen bekommen..... die brachten mir nicht wirklich viel, wozu auch. Hab dann aber rausgefunden, dass ich mit Hüftkreisen wie beim Bauchtanz das gut hinbekomme.... und als dann die richtig heftigen Wehen kamen, hab ich mir 'ne PDA setzen lassen (hätten sie wohl sowieso gemacht).

Kann ich nur empfehlen. Wir müssen nicht mehr die Helden spielen, meinte damals die Hebi vom GvK. Und das finde ich gut so.

Jetzt erwarte ich Krümel Nr.2. Ich hab keine Angst vor den Schmerzen, weil ich weiß, dass ich mir wieder eine PDA bei Einsetzen der heftigen Wehen geben lasse. Und ich freue mich auch darauf.

Glaub mir, Generationen vor uns haben es ohne diese Mittelchen geschafft... wir haben diese Mittelchen;-) Außerdem solltest Du - so wie ich damals auch - einfach darauf vertrauen, dass Dein Körper schon weiß, was zu tun ist.

Gruß
marjatta

Also,