Wieviel Strecke mit Laufrad schaffen (2 1/2 Jahre)

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von tosse10 22.03.11 - 14:56 Uhr

Hallo,

bei dem tollen Wetter sind wir öft mit dem Laufrad unterwegs. Aber meist nur auf unserem Hof (wir haben einen weit ausserhalb liegenden Bauernhof). Jetzt würde ich gerne mal weitere Strecken spazieren gehen. Die kleinste Runde die ich aber laufen kann ist ca. 5km. Ist das nicht viel zu weit für den Kleinen? Er hat schon einiges an Ausdauer, er fährt damit stundenlang auf dem Hof. Aber da macht er ja hier Pause, schaut da mal in den Stall, steigt kurz ab und streichelt die Katze,.... Was meint ihr, soll ich das einfach mal riskieren? Buggyboard vielleicht mitnehmen und das Laufrad zur Not dann auf den KiWa legen?!?

LG

Beitrag von nuckenack 22.03.11 - 15:00 Uhr

Hallo
meine schafft 3km...allerdings auch mit einer kurzen Pause dazwischen. Probier es einfach aus und wenn du den Kiwa dabei hast kann er sich zwischendurch auch mal ausruhen.

nuckenack

Beitrag von tosse10 22.03.11 - 15:06 Uhr

Na ja, im KiWa liegt das Baby. Er könnte also nur stehend Pause machen. Vielleicht pack ich ein kleines Picknick und ein paar Puzzlematten ein. Dann können wir im Feld eine Pause zusammen machen. Das macht ihm bestimmt Spaß :-)

Beitrag von nuckenack 22.03.11 - 20:19 Uhr

...ja so hatte ich es auch verstanden, dass er dann auf dem Brett mit fahren könnte, wenn er nicht mehr mag.

Ich hatte am Anfang unseren Fahrradanhänger dabei, da konnte sie sich auch mal hinsetzen. Hat aber nicht lange gedauert und sie fuhr die Strecke. Wir wollen wenn es jetzt wärmer wird eine "große" Radtour (ca. 20km) machen und habne vor sie mit dem Laufrad fahren zu lassen, zumindest an den Stellen wo es übers Feld geht...
mal schauen wieviel sie davin schon fährt. Den Anhänger ahben wir ja sowieso dabei...


Warst du heute unterwegs? Hats geklappt?

Grüße nuckenack

Beitrag von tosse10 22.03.11 - 21:07 Uhr

Wir haben noch Besuch bekommen. Von daher hat es nichts gegeben. Der Besuch hat uns Blumen mitgebracht die wir draussen gepflanzt und gegossen haben. War auch toll für ihn.
Donnerstag ist es jetzt fest eingeplant, denn Mittwochs nach der Spielgruppe ist er immer recht müde. Ich glaube aber irgendwie schon das er das schafft :-). Wird schon werden.
LG

Beitrag von maschm2579 22.03.11 - 15:28 Uhr

Hallo,

ich hatte am Anfang immer den Buggy mit und wenn es nicht mehr ging das Laufrad auf den Buggy gelegt und die Maus rein.

ABER schnell hat sie spitz gekriegt das fahren viel einfacher ist und hat das ne zeitlang schamlos ausgenutzt #augen
Aber gerade am Anfang sollen sie lernen Ihre Kräfte einzuschätzen.
Jetzt schafft sie ca 3 km, bei 5 würde ich einen Buggy mitnehmen.

lg

Beitrag von huehnersuppe 22.03.11 - 17:46 Uhr

ich geh nie mehr ohne buggy! bei uns wardas ein riesendrama, wenn der kleine nicht mehr wollte. dnn konnte ich kind und rad schleppen...

also wir gehen mit rädchen und buggy, dann wird das rad am buggy irgendwie eingehängt und der kleine ruht sich aus

Beitrag von tosse10 22.03.11 - 21:09 Uhr

Danke für die Antworten.

Donnerstag werden wir es probieren. KiWa und Buggy schieben stelle ich mir schwer vor. Aber es scheitert bei uns eh am fehlenden Buggy. Wir hatten noch nie einen. Haben bis 1 1/2 den Sportwagen genutzt und seitdem muss er halt laufen.

LG