Bitte um Rat

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von fairies30 22.03.11 - 15:14 Uhr

Hallo,

ich habe mal eine sehr spezielle Frage und denke hier eher eine Antwort zu erhalten, da hier die erfahreneren KiWu Frauen sind.

Wir sind eine Patchwork-Familie und mein Mann und ich haben einen gemeinsamen Sohn der im Juni 3 Jahre alt wird. Wir hätten gerne noch einmal Nachwuchs, dass war schon nach der Geburt klar. Aus diesem Grund haben wir seither auch nicht verhütet.

Mein Mann war bis Juli 2006 sterilisiert und hatte dann eine Referilisation, die auch positiv geglückt ist. Bis ich dann mit unserem Sohn schwanger war vergingen ca. 18 Monate.

Nun "üben" wir ja eigentlich schon seit einiger Zeit (mal bewusst, mal unbewusst) aber die letzte Schwangerschaft im Dezember endete als Abbort in der 10ten Woche. Ursache: ungeklärt.

Jetzt wüsste ich gerne ob jemand hier ähnliche Erfahrung gemacht hat und ob es trotzdem an meinem Mann liegen könnte (lt. Spermiogramm 2006 war alles i.o.) und ob die Spermien wieder "schlechter" bzw. "nachlassen" könnten???

Oder ob es einfach nur am falschen Zeitpunkt liegen könnte. Wir sind beide Mitte 30 und ich denke sooo ganz fix geht das ja dann ab einem gewissen Alter auch nicht mehr.

Danke für die kurze Info.

Silke

Beitrag von katici 22.03.11 - 15:42 Uhr

je nachdem wie lange ihr schon "mehr oder weniger" übt, würde ich ein weiteres SG machen lassen.
Letztlich hast du dir die Antwort mit deinen Einschränkungen ja selbst gegeben.
Mit Mitte 35 kann es auch mal länger dauern.
Und da du im Dezember ja schwanger warst, spricht doch eingentlich nichts dagegen, dass es wieder klappen wird.
Viel Erfolg