Brei ect

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von isilay09 22.03.11 - 16:01 Uhr

Hallo

War Heute bei der 2 Impfung Kinderärztin frage mich ob ich Brei,Gemüse ihr gebe...hab ich gesagt :Das ich es versucht habe ,aber sie es wider mit der Zunge raus schiebt und dabei weint...naja dann sagte sie :Ich müssen es ihr geben sie muss es Lernen, bleiben sie hart..möchte sie aber nicht zwingen wenn sie noch kein Brei usw möchte

Ich hab ihr auch gesagt das die kleine noch nicht bereit ist dafür...Naja Ärzte.

Sollte ich doch hart bleiben und der kleinen den Löffel in den Mund schieben wenn sie es nicht möchte ???Das sie es Lernt ???Sie ist 5 Monate...musste 3 wochen Früher geholt werden.

Ich Lese hier bei euch immer wann sie bereit ist ....aufrecht Sitzen...Zungenreflex ect...das macht sie alles noch nicht...

Bitte um Rat :-(

Beitrag von brautjungfer 22.03.11 - 16:15 Uhr

Hallo,

ja ja so Exemplare von Ärzten gibt es. Lass sie reden uns such dir am Besten einen anderen Arzt der nicht der Babynahrungsindustrie nachquatscht.
dein Kind ist nicht beikostreif und da ist es das Beste wenn du wartest. die WHO Empfehlung wurde vor kurzen erst bestätigt. 6 Monate nichts anderes wie Milch.
wie du schreibst warte auf die Reifezeichen.

lg

Beitrag von isilay09 22.03.11 - 16:19 Uhr

Danke für deine Antwort

Beitrag von zwillinge2005 22.03.11 - 16:21 Uhr

Hallo,

wollt Ihr Eure Kinderärzte eigentlich immer missverstehen?

Natürlich sollst Du Dein Kind NICHT zwingen.

Da Du aber Deinem Kind mit korrigiert weniger als 4 Monaten bereits Beikost angeboten hast (oder wie alt ist das Kind genau?) hat Dir die Kinderärztin nur den Tipp gegeben es einfach weiter anzubieten - Du wirst Deine Gründe gehabt haben dem Kind nicht 6 Monate nur Muttermilch oder Pre-Nahrung anbieten zu wollen - warum auch immer.

Sollte Deine Ärztin wirklich genau diese Worte gewählt haben "Ich müssen es ihr geben sie muss es Lernen, bleiben sie hart."

Dann sollte Deine Ärztin vor dem Medizinstudium noch einen Deutschkurs belegen....

LG, Andrea

Beitrag von isilay09 22.03.11 - 16:27 Uhr

So sagte sie es Heute

Ich soll hart bleiben und ich MÜSSTE es ihr geben....

Ich hab ja keine ahnung warum ich es MUSS wenn die kleine es noch nicht möchte.
Die Kleine ist 5 Monate ,der Kinderarzt hatt schon zu mir gesagt wo sie 4 Monate jung war das ich mit Gemüse usw anfangen soll,hab ich auch getan aber da sie noch nicht bereit war habe ich aufgehört und jetzt sagte es wider.

Also müsste ich es weiter anbieten und immer und immer wider versuchen ?!

Beitrag von luna99 22.03.11 - 17:04 Uhr

Huhu,

mach einfach immer wieder ne Pause von 1-2 Wochen und dann probiere es für 1 oder 2 Tage wieder, du wirst merken wenn deine Maus Lust dazu hat.
Habe mich auch immer verrückt gemacht, aber meine Kleine isst erst jetzt so richtig und sie ist jetzt fast 9 Monate alt. Mittags isst sie jetzt ca. 50-70 g Brei und dann nochmal hier und da ein paar Sachen und der Rest ist Milch.

Essen soll doch Spaß machen

LG luna

Beitrag von isilay09 22.03.11 - 17:11 Uhr

Gute idee Danke