Ablehnung Familienkur/Mutter-Kind-Kur

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von ninna68 22.03.11 - 16:08 Uhr

Hallo,

hat jemand von euch nach einer abgelehnten Kur nach Widerspruch doch noch eine Kur bekommen? Was habt ihr geschrieben bzw. welche Atteste nachgereicht?

Unser Fall:
Wir haben zwei behinderte Kinder (davon ein frühkindliche Autist) mit Pflegestufe 1 bzw. 2 und arbeiten beide Teilzeit (mein Mann 30h , ich 24 h). Wir haben geschildert, dass unsere Reserven aufgebraucht sind durch diese Dioppelbelastung. Mein Mann arbeitet im Haushalt viel mit und betreut auch die Kinder.

Angeblich bestehen bei uns keine Indikationen und die Kinder können am Wohnort behandelt werden (aktuell schon 6 Therapietermine). Bei mir wird auch wegen der Vorzeitigkeit abgelehnt,bei meinem Mann "weil er keine vaterspezifische Indikation" habe und er ja nicht die Kinder betreut und den haushalt macht,.... obwohl er dies tut und wir das auch genau so beschrieben haben. Unsere Kinder hätten zudem keine so schwere Grunderkrankung, dass eine Familienkur gerechtfertigt sei (und dass bei 2 Mal 80% GdB und Merkzeichen B H und G.

Ich hatte vor zwei jahren eine Mutter-Kind-Kur, habe aber direkt dort und danach auch bei der Krankenkasse Beschwerde eingereicht, da ich etwas anderes erwartet hatte. Die Kinder sollten wegen ihrer Entwicklungsverzögerung keine Therapien bekommen, obwohl ich extra danach das haus von der Kasse empfohlen bekam.

Bin so wütend auf die Kasse.

LG Ninna

Beitrag von anja570 22.03.11 - 17:24 Uhr

Hallo,

ich glaube ich habe Dir schon bei rehakids geantwortet, hast Du Dich mal an eine Beratungsstelle gewandt?

In welches Kurhaus wollt Ihr fahren?

Nach meiner Erfahrung kennen sich die KK nicht mit Kurhäusern für beh. Kinder aus, ich habe immer gleich im Antrag angegeben wohin wir fahren wollen, es wurde akzeptiert.

Lege innerhalb 4 Wochen Widerspruch ein und lass Dir von einer Kurberatungstelle helfen, nach Widerspruch wird meist genehmigt.

LG
Anja