Leidiges Thema Verstopfungen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunshine2012 22.03.11 - 16:09 Uhr

Hallo ihr lieben,

um was es geht könnt ihr ja lesen! Hab hier oft gelesen, das viele von Euch mit Magnesium dieses Problem in den Griff bekommen haben!

Meine Frage ist jetzt, ob ihr da das einfach Magnesium aus der Drogerie nehmt und wie viel ( 1 Tablette tägl. oder wie viel?)

Danke schonmal

liebe Grüße

Kristin#winke

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 16:15 Uhr

Eigentlich wirkt erst die Überdosis abführend, also mit einer Tablette dürfte es da nicht getan sein.

In den allermeisten Fällen ist es aber so, daß die Frauen einfach zu wenig trinken und laufen.

Beitrag von finduilas 22.03.11 - 16:24 Uhr

Hi!
Bei mir wirkten erst 3 x 300 mg abführend, bzw auflockernd. Habe sie morgens, mittags und abends genommen, mittlerweile aber auf zweimal reduziert.
Ausserdem viel trinken und viel bewegen!

Alles gute!

Ivonne

Beitrag von ozelis 22.03.11 - 16:35 Uhr

Milchzucker (laktose) ist ein wunderbares und natürliches mittel bei verstopfung, kann ich nur empfehlen! aber auch pflaumen, frisch oder als saft....viel trinken soll man ja eh.

Beitrag von skorpion86 22.03.11 - 17:18 Uhr

Ich empfehle dir getrocknete Pflaumen zu essen, hat bei mir prima geholfen!!! :-D Und noch Naturjoghurt, aber ob das auch geholfen hat, weiß ich nicht, hab am Abend auch immer nen Becher Naturjoghurt gegessen! #gruebel

Beitrag von susi-strolch 22.03.11 - 18:09 Uhr

pflaumen sind super
oder feigen:-p

Beitrag von chepa 22.03.11 - 17:39 Uhr

Hallo,

ich gehöre zu denjenigen, die genug laufen und trinken - soviel Pflaumen essen können, wie sie wollen - auch Apfelsaft oder -schorle, warmes Wasser, und was es noch so alles für Hausmittelchen gibt helfen mir leider nicht.

Da mein Bauch (vermutlich noch nicht babybedingt) immer dicker wird und ich mittlerweile Schmerzen kriege, habe ich heute angefangen Movicol zu nehmen. Das hat mir mein FA aufgeschrieben und ich hoffe, dass ich bald Linderung kriege.

Liebe Grüße
Chepa

Beitrag von zora81 22.03.11 - 18:14 Uhr

Huhu,

mir hat bis jetzt naturtrüber Apfelsaft gut geholfen.
Und geschroteter Leinsamen mit Joghurt!

LG Kerstin