PAP-Test regelmäßig machen lassen?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von janinechen 22.03.11 - 16:36 Uhr

Ich wünsch euch allen einen wunderschönen Nachmittag, #sonne

ich lebe seit kurzem in Italien und hier ist es so, dass man alle Untersuchungen beim FA selbst bezahlen muss.
Nun habe ich von meiner Krankenkasse einen Gutschein zum PAP-Test bekommen.
Ich bin seit 4 Jahren in einer festen Beziehung und habe seither ja auch immer den gleichen Sexpartner und so weit ich weiß ist es bei ihm auch so.... #schein :-p

Bei meinem letzten PAP-Test vor 3 Jahren war alles in Ordung.
Jetzt frage ich mich, ob ich den Test dann regelmäßig machen lassen sollte!? Vielleicht bin ich ja falsch informiert aber ich dachte immer dass Gebärmutterhalskrebs bzw. die Erreger beim Sex übertragen werden und wenn man immer den gleichen Partner hat, dann entweder bekommt man es beim ersten mal oder dann eben nicht mehr...
Bin gerade etwas durcheinander. :-)

LG Janinechen

Beitrag von sunny_harz 22.03.11 - 16:55 Uhr

Hallo,

ich gehe jedes Jahr regelmäßig.
Es ist wichtig. Meine Schwester hatte es mal schleifen lassen, sie war im Jan. und dann erst im Nov. des Folgejahres, es lagen also fast 2 Jahre dazwischen. Im Jan. hatte sie PAP I, im Nov. ein Jahr später PAP IIID, also die Vorstufe von Gebärmutterhalskrebs.

Es ist zum Glück von alleine rückläufig, aber es hätte auch anders kommen können. Sie durfte keinen Sport treiben, mußte sich schonen, Vitaminspritzen , ect, damit das Immunsystem es von alleine bekämpfen kann.
Wichtig wäre in meinen Augen auch ein Test auf HPV, damit sich auch Erwachsene impfen lassen können, aber da es eigtl. fast alle Erwachsenen haben, geht das selten. Selbst normale Warzen entstehen aus diesem Virus....

LG; Sunny

Beitrag von sunny-1984 22.03.11 - 20:57 Uhr

Hallo,

ich geh auch regelmäßig einmal im Jahr.

Bei mir wurde letztes Jahr im Juni PAPIIID festgestellt.
Dieser kann sofort ausbrechen oder auch erst zwischen 4 und 15 Jahren. Nur weil du jetzt seit 4 Jahren in einer festen Beziehung bist muss das noch lange nicht bedeuten das bei dir keine Ereger ausbrechen.

Lg Sunny

Beitrag von karna.dalilah 23.03.11 - 11:47 Uhr

So wie eine meiner Vorschreiberin schon mitteilte...
Die Tests zeigen Veränderungen an, die aber auch von allein rückläufig sein können.
Man kann sich auch verrücktmachen mit den ganzen Tests.
Denn sie können den Krebs nicht erkennen und kein Arzt unterschreibt dir, dass du mit der regelmäßigen Früherkennung auch von evt Krebserkrankungen geheilt wirst.
Das hängt nämlich von ganz anderen Faktoren ab.
Entscheide lieber so wie du dich wohlfühlst.
Wenn du dir sagst, die Gewissheit das im Moment nichts außergewöhnliches an Gewebeveränderungen erkennbar ist- macht mich ruhig und sicher- dann mache die Tests regelmäßig.
Wenn du dir sagst die Zeit vor dem Test und danach bis zum Ergebnis machen dich kirre und es fällt dir schwer mit einem evt "muss unter Beobachtung bleiben Befund" dein Leben zu genießen, dann würde ich es lassen.
Denn Krankheiten und deren Verlauf und Heilung hängen unmittelbar mit der Psyche zusammen.
In Gedanken schon mit einer "evt kann das ein Krebs werden" Vorstellung leben schränkt die Lebensqualität massiv ein.
Deshalb überlege dir genau "Qui bono?"
Nutzt der Test dir ? Bist du dir sicher? Dann mache ihn!
Bringt er dir eher Einschränkungen,nutzt der Test eher der Pharma -Lobby dann lasse es oder mache die Tests seltener.
Genausogehe ich bei den HPV Tests vor.
Ich habe mich gefragt welchen Nutzen und welche Genauigkeit die Tests haben und ob mir das ausreicht... Dann treffeich meine Entscheidung.




Beitrag von myimmortal1977 23.03.11 - 23:25 Uhr

Minimum 1 mal im Jahr, wenn die Werte vorher in Ordnung waren. Sonst halbjährlich.

Es hat nichts damit zu tun, dass Du einen festen Partner hast. Gewisse Krankheiten kann man immer bekommen. Ob mit oder ohne festen Partner.

Die Brüste sollte man sich auch regelmäßig selbst abtasten am Besten direkt nach der Regel und einmal im Jahr von einer FA checken lassen. Minimum.

Ich würde auch immer dazu raten, einmal im Jahr einen selbstbezahlten Ultraschall unten machen zu lassen.

Meine ehemalige Arbeitskollegin ist an Gebärmutterkrebs mit Anfang 40 gestorben. Sie hatte den US nicht machen lassen. Wäre in ihrem Fall aber lebensrettend gewesen. Von daher habe ich gelernt und bezahle lieber einmal im Jahr für eine ausführliche Untersuchung.

LG Janette