fristlos kündigen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie Elterngeld, Elternzeit und Kindergeld, der Wiedereinstieg in den Beruf oder Aus- und Fortbildung sind hier richtig.

Beitrag von letschie 22.03.11 - 18:13 Uhr

laut mutterschutzgesetz kann eine mutter in den schutzfristen fristlos kündigen. gilt das auch für mütter in elternzeit? für die gilt das mutterschutzgesetz in gewisser weise ja auch noch.
danke für antworten

Beitrag von seikon 22.03.11 - 18:23 Uhr

Hä? Das Mutterschutzgesetz musst du mir mal zeigen.
In Elternzeit greift außerdem nicht das Mutterschutzgesetz, sondern das Bundeselterngeld- und Erziehungszeitgesetz (BEEG).
Aber man konnte noch nie, weder im MuSchu Gesetz, noch im BEEG fristlos kündigen.

Beitrag von hippogreif 22.03.11 - 21:52 Uhr

Mal abgesehen von dem schon geschriebenen: für jede fristlose Kündigung brauchst Du einen besonderen/außergewöhnlichen Grund und den mußt Du uns schon näher darlegen, sonst kann man Dir nicht antworten.
Warum sprichst Du nicht einfach mit Deinem AG und ihr einigt euch darauf, den Vertrag zeitnah zu beenden?

Beitrag von windsbraut69 23.03.11 - 07:27 Uhr

Man kann immer fristlos kündigen, wenn die entsprechenden Gründ vorliegen.

Gruß,

W