Stichflamme bei Teflonpfanne während dem braten...

Archiv des urbia-Forums Haushalt & Wohnen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Haushalt & Wohnen

In diesem Forum haben Haushaltstipps und alle Fragen rund ums Wohnen und den Garten ihren Platz. Fragen zur Baufinanzierung sind besser bei "Finanzen & Beruf" aufgehoben". Viele Tricks und Kniffe zum Thema Haushalt findet ihr in unserem Service "Die besten Haushaltstipps".

Beitrag von janinechen 22.03.11 - 18:32 Uhr

Hallo,

ich bin gerade noch etwas erschrocken über das, was mir eben passiert ist. Ich habe ein Stück Fleisch in meiner Teflonpfanne angebraten, ganz normal wie immer mit etwas fett...
Jetzt hat es plötzlich eine kleine Stichflamme gegeben und es hat geraucht aber war auch gleich wieder weg. Hab dann die Pfanne auch gleich vom Herd und da ist das ganze Teflon schwarz und verbrannt.... Kann das denn sein? Das Fleisch kann ich in dem Fall wohl auch vergessen...oder? :-(

LG Janinechen

Beitrag von tigaluna 22.03.11 - 18:52 Uhr

Fleisch bloß nicht mehr essen. Ich vermute das dein Fett viel zu heiß geworden ist und deshalb gebrannt hat und sich Rauch entwickelt hat. Also Pfanne nicht mehr so heiß werden lassen und gutes Öl verwenden (viele vertragen keine hohen Temperaturen).

Beitrag von .roter.kussmund 22.03.11 - 19:20 Uhr

... während des bratens #schein

teflonbeschichtete pfannen sind für hohe temperaturen nicht ausgerichtet... außerdem ist das zeug giftig.
orientiere dich an gußeisenpfannen, eisenpfannen, pfannen mit keramikbeschichtung, kupfer- und edelstahlpfannen.