SS=Babycharakter?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von repumuck 22.03.11 - 18:39 Uhr

So ist ja meine 2. SS und ich muss sagen irgntwie komisch....

Also in der 1. SS hatte ich nie Problemme mit den Hormonen, war nie zickig oder hab einfach los geheult, ganz im Gegenteil ich war viel relaxter als sonst ^^
Ja und mein Kleiner ist ein entspannter in sich zufriedener kleiner Engel, der wirklich nie Problemme macht, er hat mit 4 Wochen durchgeschlafen war nie übertrieben motzig, die Zähne belasten ihn mal grad gar nicht (also nich äusserlich, man merkt schon das er damit zu kämpfen hat) Und wenn er krank ist merkt man das auch nicht. Als er 3-Tage Fieber hatte war er den ganzen Tag auf den Beinen und super gut drauf.... :/

Naja jetzt in dieser SS bin ich ein echter Hormonzombie, zicke wegen Nichtigkeiten, merke es ja selbst wenn ich emotional Überreagiere...
Und heule Grundlos los oO
Gestern zum Beispiel kam die Meldung das Knut, der Eisbär, gestorben sei und ich hab dirket los geschlurzt. ICh mag den Bären noch nichtmal und fand den Trubel der darum gehalten wurde eher unsympathisch oO
Außerdem heul ich bei sowas nie... aber ich hab richtig laut geweint.... bestimt 10 min und als mein Mann heim kam und ich ihm das erzählt habe musst ich auch gleich wieder anfangen.

Heisst das das es mit dem Würmchen schwieriger wird? Das es emotionaler ist als mein Kleiner?
Hat wer vlt Erfahrungen mit sowas, oder etwas in der Art schon mal gehört, gelesen?
Würde mich echt interessieren, weil ich mir darüber schon ein bisschen Sorgen mache ^^

Beitrag von mama-mia1 22.03.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

sehr interessante Theorie! :)

hm, Infos dazu habe ich zwar keine, schreibe aber trotzdem ...;)

ich war in meiner 1.SS extrem emotional und empfindlich udn mein Sohn war ein serh schlechter schläfer und relativ schnell iritierbar, aber auch sehr aktiv!

in dieser SS ist es nicht so, bin also schon gespannt, wie mein Baby diesmal wird :) udn natürlich wie deins :)

GLG

Mia (15.SSW)

Beitrag von mialee 22.03.11 - 21:44 Uhr

Hallo...

also ich muss mir auch oft die Frage stellen wie mein 2. Kind so werden wird. Hab das auch so wie du.. erste SS total ausgeglichen, entspannt und die Ruhe weg gehabt. Und jetzt?! Schnell am Punkt angekommen wo ich platze rumzicke und total innerlich unruhig und sehr emotional bin. Nehme auch vieles gleich persönlicher.. Mein Mann leidet sehr unter den Launen.. auch Bekannte und Familie haben dies schon mal angedeutet... Hinterher denk ich dann aber auch mensch war eben doch ein wenig übertrieben.. oh gott wie wird das kind dann wohl sein.. :D Mein Sohn jetzt ist total der Sonnenschein (1.SS) und ist offen gegenüber anderen und sehr liebevoll einfach perfekt fürs erste Kind und auch nicht anstrengend wie andere.. :) denk jetzt auch oft hoffentlich ist es beim nächsten auch so.. haben ja auch noch erfahren das es ein mädel wird.. aber ich denke nicht, dass es dann genauso wird wie man sich gerade in der SS verhält.. :) Denn wie sagt man so schön.. jede SS ist anders.. also ich gebe die hoffnung nicht auf.. :D
LG mialee#winke