Arbeiten bei H&M :-) Stundenlohn 13,45 Euro

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von miljana1984 22.03.11 - 19:26 Uhr

Hallo Zusammen,

wollte euch mal kurz Erzählen das ich jetzt nach meiner Elternzeit wieder ins alte Geschäft zurück bin.
Bin wirklich happy find den Stundenlohn wirklich gut.
Das traurige ist ich lese sehr viel negatives hier über H&M.
Was den Lohn angeht,ich finde es gut ,staffel es euch mal kurz auf:
ungelernt :
1 Jahr ca.8,50
Jährlich Steigend

ab dem 3 Jahr steigt man direkt in die Gelernte stufe also obwohl man nicht Einzelhandelskauffrau gelernt hat würde man dann aber so bezahlt werden sind dann glaub ich 11,00 Euro

und im 6 Berufsjahr hat man dann 13,45 Euro
(ab.1April da neue tarifabschlüsse kommen)

ALSO das heist für ne Vollzeit kraft wären das 2192,00 Euro Brutto.

Ich Arbeite Teilzeit,habe netto mit Steuerklasse 4
1150 Euro
Netto find das supi als zweites Einkommen zu meinem Mann.

Ich finde das sehr gut.Was meint ihr kennt ihr ne Textil Kette die mehr bezahlt?Und wie findet ihr das?


Grüße miljana

Beitrag von demy 22.03.11 - 19:44 Uhr

Hallo,
wie kommst du auf Netto 1150,-€ bei 2192,-€ Brutto und Steuerklasse 4?

Nach den Rechnern sind das mindestens 1430,-€ Netto bei Steuerklasse 4.

Gruß
Demy

Beitrag von miljana1984 22.03.11 - 19:45 Uhr

Ja das stimmt ich bin auch nur Teilzeit habe Brutto 1630,-
und dann komm ich auf 1150 Oder???? #schein

Beitrag von miljana1984 22.03.11 - 19:46 Uhr

Was sagst du zu dem Lohn?

Beitrag von 1sonnenbluemchen 22.03.11 - 19:54 Uhr

kenne keine Löhne aus der Branche, ich persönlich verdiene mehr in einer anderen Branche. Mir wäre es zu wenig Geld um mich von genervten Kunden anblöcken zu lassen und hinter Kunden herzuräumen

Beitrag von threnody 22.03.11 - 20:38 Uhr

"kennt ihr ne Textil Kette die mehr bezahlt?"

ja c&a zahlt seinen aushilfen 12,30 € brutto. ist allerdings schwer einen festen vertrag zu bekommen. da gibt's dann auch etwas mehr geld.

lg threnody

Beitrag von zaubertroll1972 22.03.11 - 20:44 Uhr

Wieso brutto?
Seit wann haben Aushilfen Abzüge?

Beitrag von threnody 22.03.11 - 20:48 Uhr

ist etwas seltsam da... du bist ja schliesslich aushilfe in vollzeit! du hast halt nur einen vertrag, den man von 1 tag auf den anderen kündigen kann, aber ansonsten ist es ein ganz normaler job,... der halt als "aushilfe" betitelt wird

Beitrag von zaubertroll1972 22.03.11 - 21:37 Uhr

Das ist aber komisch. Habe ich bsiher nie so gehört.
Auch die Kündigung von einen auf den anderen Tag ist doch nicht rechtens.......?!

Beitrag von threnody 22.03.11 - 21:40 Uhr

ist aber so...!! ziemlich clever von denen; so muss man sich nicht langfristig binden!

Beitrag von curlysue1 23.03.11 - 08:33 Uhr

Wie kommst Du darauf, dass man in einem Minijob jederzeit gekündigt werden kann?

Das hast Du wohl nicht richtig verstanden ?


http://www.minijob-zentrale.de/nn_38320/DE/2__AG/8__arbeitsrecht/6__K_C3_BCndigungsschutz/K_C3_BCndigungsschutz.html

Beitrag von hippogreif 22.03.11 - 21:49 Uhr

Man kann nicht mal eben einfach so das deutsche Arbeitsrecht außer Kraft setzen. Es gibt gesetzliche Kündigungsfristen, die verbindlich sind. Von einem Tag auf den anderen geht eigentlich nur bei fristloser Kündigung oder in den ersten 2 Beschäftigungswochen bei Zeitarbeitsfirmen. Weitere Beispiele sind mir nicht bekannt und dürften rechtswidrig sein.

Beitrag von sassi31 23.03.11 - 01:20 Uhr

Das hängt wohl davon ab, wieviele Stunden die Aushilfen arbeiten.

Beitrag von windsbraut69 23.03.11 - 07:24 Uhr

???
Aushilfe heißt ja nicht, dass sie schwarz (oder auf Minijobbasis) arbeiten!

Beitrag von zaubertroll1972 23.03.11 - 16:12 Uhr

Sagt doch auch keiner!

Beitrag von shishinee 29.08.12 - 20:41 Uhr

Vor allem, was mich interessieren würde... sind diese ca. 12€ wirklich Anfangsgehalt oder ab welchem Jahr bekommt man so viel Kohle?
Ich habe von weitaus weniger gehört.
Auch bei dem Anfangsposting bekommt man vieles in den falschen Hals.

Ich weiß nur, das man bei H&M 8,50€ std. bekommt und bestimmt keine über 13€ (wie gesagt erst nachdem 6ten Jahr)
Aber ansonsten...

Also, wie hat man diese ca über 12€ zu verstehen?

Beitrag von zaubertroll1972 22.03.11 - 20:43 Uhr

Wieviel Std. machst Du im MOnat?

Beitrag von lisasimpson 22.03.11 - 21:10 Uhr

ich kenne mich da nicht so aus- habe heute im Aldi ein Schild gesehen, auf dem Aushilfen gesucht werden- Bezahlung sind 11 € "sonst irgendwas" pro stunde.

hat mich etwas verwundert, weil ich hier so oft lese, daß die Leute in ihren erlernten berufen 6 € verdienen und ne Aushilfe bei Aldi 11,30 (wars glaub ich so in dem dreh- stand AB 11,30 drauf)

Ich kann also nicht beurteilen, wie dein verdienst in der Textil- oder verkäuferbranche an sich einzuordnen ist, ich finde das aber eine angemessene Bezahlung

lisasimpson

Beitrag von mama2003-2009 23.03.11 - 07:42 Uhr

@lisasimpson...

Weil bei Aldi nicht jeder anfangen kann zu arbeiten, Aldi sucht sich seine Leute sehr gut aus und es ist warnsinnigschwer dort reinzukommen.

Beitrag von lisasimpson 23.03.11 - 07:52 Uhr

ist ja auch in Ordnung- aber wen ich hier lese, daß man fürs klamotten falten bei H6M 13€ und bei Aldi 11,30€ bekommt - und klar ist Aldi ein cleveres wirtschaftlich arbeitendes Unternehmen- aber die Tätigkeit ist dennoch keine Raktenwissenschaft-
und gleichzeitig andere in Ihren erlernten Berufen (keine ahnung, war es Schweißer oder sowas?!) für UNTER 6€- dann finde ich das schon heftig.

lisasimpson

Beitrag von carrie23 23.03.11 - 09:09 Uhr

Bei Aldi bist du aber auch ne Allroundkraft und nicht einfach nur Verkauf oder Kassa.
Hab mich vor Jahren selber mal bei Hofer ( ist der österreichische Aldi ) beworben nur wurde mir aufgrund meines geringen Gewichts und der geringen Größe die Arbeit nicht zugetraut.
Aldi zahlt gut, aber die meisten schaffen den job nicht lange.
Mein Ex Freund hat bei H&M in den Ferien gearbeitet ( hat Matura im Bereich Chemie gemacht und musste in den Ferien arbeiten ) hat auch super verdient und beim Steuerausgleich auch fast alles zurüc erhalten da es ja nur eine Ferialpraxis war.

Beitrag von lisasimpson 23.03.11 - 09:49 Uhr

Ich denke auch, daß der Job bei Aldi anspruchsvoll (vor allem körperlich) ist- und daher auch angemessen bezahlt wird.

Was mich eben wundert sind dann die Löhne im Bereich von 50% dessen was eine ungelernte Kraft bei Aldi verdient

lisasimpson

Beitrag von sweetbaby06 24.03.11 - 21:49 Uhr

Hallo

Als ich mich ´99 bei Aldi um ne Ausbildung beworben habe, sollte ich auch erst ein/zwei Tage Probearbeiten, um zu sehn, ob mir die Arbeit körperlich nicht zu schwer ist #schein. Bin auch eher von der kleineren Fraktion ;-)

Ps: Arbeite heute noch da :-)

Beitrag von moschischi3 23.03.11 - 09:24 Uhr

bei Aldi verdient eine Auffüllkraft 11,80 € oder so sind alles 400€ Jobs. Eine Kassierkraft verdient um einiges mehr bei Aldi wie 11,80€.

Beitrag von lisasimpson 23.03.11 - 09:50 Uhr

ja- stand da "ab 11, "keine ahnung was"- könnte 11,80 gewesen sein)

lisasimpson

  • 1
  • 2