Sind das beginnende Wehen? Die unzähligste Wehenfrage ^^

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von grachtenela 22.03.11 - 19:32 Uhr

Huhu zusammen.

nachdem ich ja heute morgen schon gepostet hatte das ich ne schreckliche Nacht hatte weil ich einfach nicht einschlafen konnte und mir einfach nur übel ist, muss ich euch nochmal nerven.

Auch wenn es meine 2. Schwangerschaft ist, bei meinem 1. Junior hab ich die Wehen null gemerkt :(

Nun hab ich seid dem späten Nachmittag folgende Symptome und wüsste gerne was ihr dazu sagt oder was ihr davon haltet...

Der Bauch wird ganz hart, vor allem der Oberbauch, der kleine bewegt sich etwas extremer (gefühlt) ich hab stechende Schmerzen im Schambereich (nicht durchgehend) und immer mal wieder Mensähnliche Schmerzen im Rücken und Unterbauch bereich, stärker wenn ich stehe oder gehe, beim liegen wird es wieder etwas besser. Es sind jetzt auch keine total unerträgliche Schmerzen ich würd es eher als sehr unangenehm bezeichnen.

Könnten das tatsächlich beginnende Wehen sein? Oder wie seht ihr das? Ach ja ^^ Da der Bauch bis auf wenige Phasen fast durchgehend hart ist, kann ich nicht sagen ob da gewisse Abstände zwischen sind. Nur eben, das wenn ich gehe oder stehe, das das stechen stärker wird (welches dann auch schon mal weh tut)
#liebdrueck

Beitrag von milkachoc 22.03.11 - 19:37 Uhr

Hmm....also ich würde einfach mal nen Gläschen Rotwein trinken und in die warme Wanne steigen und schaun was passiert....wenn´s mehr/schlimmer wird, dann sind´s beginnende Wehen....wenn´s weg geht, dann wohl noch nicht.... ;-)

Das wäre jetzt zumindest der Tipp meiner Hebamme, wenn ich sie in dieser Situation angerufen hätte...das war damals auch bei meiner ersten Entbindung sehr hilfreich für mich, denn an dem Tag als es echte Wehen waren gingen sie in der Wanne nicht mehr weg....an den anderen Tagen schon... ;-)

LG

Beitrag von uta27 22.03.11 - 19:38 Uhr

Hi!
Das kann schon gut sein, dass dies die ersten Wehen sind!
Kann aber auch sein, dass dies nur Senk-und Stellwehen sind, die den Gebärmutterhals verstreichen lassen und den Muttermund zentrieren. Gerade die 2.oder 3. Kinder benötigen mehrere Anläufe!
Soll heißen, heute ein paar Stunden Wehen, die nachts dann wieder abebben und morgen vielleicht noch und dann: Macht das Baby mit, gibt den Startschuß und dann jibbet keen Zurück mehr!

Probier mal die Wanne!
Und ansonsten: Ab ins Bett mit nem schönen Film, versuche zu schlafen!
Wenn`s wirklich losgeht, brauchste die Kraft!
Ick drück Dir dolle die Daumen! Alles Gute und eine ganz tolle Geburt!
LG, Uta

Beitrag von flamingo216 22.03.11 - 19:45 Uhr

Huhuuu!#winke

Mir gehts genauso.Seit heut Nachmittag immer wieder Ziehen im Oberbauch und Richtung Rücken.Und wiei bei Dir sehr unangenehm,aber noch nicht zum veratmen.Auch noch unregelmässig.Mal alle 15 Minuten,dann alle 5, dann wieder 20 Minuten. Komischerweise im Sitzen am schlimmsten.Oder vielleicht spür ich es
im Stehen nicht, weil ich sowieso so Rückenschmerzen hab?#gruebel

Vg flamingo ET-2

Beitrag von diana.rudnik 22.03.11 - 20:13 Uhr

guten abend,

bei mir ist es genauso. das geht schon seit ner woche so. sobald ich was mache wird der bauch hart und es zieht ohne ende. sobald ich mich aber hinsetze oder lege geht alles wieder weg. bei mir ist es auch das zweite und bei meinem sohn ging es vor sechs jahren einfach los. aber unsere püppi hier, brauch wohl bissel mehr, was auch immer.

ich denke mal, dass sind alles übungswehen bzw einfach ein signal unseres körpers, dass wir langsamer machen sollen.

alles gute für euch.#winke

diana und annelie ET-5