Babyschwimmen ...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von iffets85 22.03.11 - 19:49 Uhr

Hey,

hab da mal ne Frage ....

Was haltet ihr von Babyschwimmen ??
Vor - und Nachteile:
ab welchen Alter, etc. ...

Hat jemand das schon gemacht ...

Hätte gerne eure Meinung dazu ...

Gruß Steffi
26+1

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 19:51 Uhr

Beim ersten Versuch war meine Maus noch kein halbes Jahr alt. Für sie waren das viel zu viele Eindrücke, hat sie gar nicht ausgehalten. Nach dem dritten Versuch haben wir es gelassen.

Als sie knapp ein Jahr alt war, haben wir einen neuen Versuch gestartet, und inzwischen ist das Kind eine richtige Wasserratte. :-)

Bei uns ist das eine Papa-Kind-Aktivität, die beide sehr lieben.

Du wirst ausprobieren müssen, wie es für Deinen Zwerg ist.

Beitrag von lisa1990 22.03.11 - 19:52 Uhr

also ich find es gut und werde es auch machen!!meine hebi meinte frühestens 6-8 wochen nach der geburt sollte man damit anfangen!!

Beitrag von leenchen82 22.03.11 - 19:58 Uhr

Und warum sollte man so früh damit anfangen? Ich meine ich werde doch nicht schon mit einem Neugeborenen ins Wasser gehen!#schock Ich werde in dieser Zeit erst mal die Rückbildungsgymnastik machen und dann mit dem Kleinen zur Babymassage. Ich meine Babyschwimmen hat doch noch Zeit, oder?#kratz

Beitrag von lisa1990 22.03.11 - 19:59 Uhr

sie hat gesagt dann würde sie es die eltern frühestens probieren lassen,nicht dass man zu der zeit anfangen muss oder sollte!!

Beitrag von leenchen82 22.03.11 - 20:13 Uhr

Naja wenn du schreibst "meine Hebi meinte frühstens 6 - 8 Wochen nach der Geburt sollte man damit anfangen". Darum frage ich so "blöd"!:-p

Beitrag von caro1011 22.03.11 - 19:53 Uhr

Hallo,

wir waren als meine Maus ein halbes Jahr alt war.

Wenn ich es zeitlich hin bekomme gehe ich mit dem Bauchzwerg dann auch.
Ich fand es super, weil Franziska das Wasser immer schon liebte und sie schon quitschte bevor wir im Wasser waren.


Es gibt Probetage dann kannst du es ja erst mal anschauen!

lg Caro mit Franzi an der Hand Bauchzwerg 19. Ssw

Beitrag von miau78 22.03.11 - 19:54 Uhr

Hi Du,

wirklich tolle Sache. Meiner war 6 Monate alt. Das war wirklich ideal. Früher kann ich nur abraten.

Viel Spaß!


LG, Miau

Beitrag von sternchen-0207 22.03.11 - 19:55 Uhr

Hallo Steffi!

Auf jeden Fall SUPER!!!!

Hab´s mit beiden gemacht,und mach das auch mit der KLeinen.
Hab so mit 5 Monaten angefangen, aber wir haben hier einen Kurs, wo keine anderen Badegäste sind, Sonntags, wenn zu ist.
Da wird gesungen, später mit SChwimmhilfen getobt, getaucht und gespielt. Beide haben es geliebt und einen riesen Palaver gemacht, wenn die 40 Minuten um waren.

Ob das jetzt besser ist oder nichts mit Motorik oder Entwicklung zu tun hat, weiß ich nicht, aber wir hatten unsere "Zweizeit" die Mama und Kind gut getan hat.

LiebeGrüße,Sternchen

Beitrag von iffets85 22.03.11 - 20:00 Uhr

Habe gehört das das Chlor im Wasser nicht gut sein soll ... später sogar Asthma hervorrufen kann .... stimmt das ???

Beitrag von pegsi 22.03.11 - 20:03 Uhr

Normalerweise findet Babyschwimmen in wenig gechlortem Wasser statt, z.B. in Seniorenheimen.

Beitrag von aenni-87 22.03.11 - 20:00 Uhr

Hallo,

das ist meine erste Schwangerschaft und ich habe keine Erfahrungen mit Babyschwimmen. Aber ich habe einen Flyer gelesen und möchte das auch machen!
Dort steht drinnen, der Zwerg muss mindestens 4 Monate sein.

Ich denke, man kann ja vorher schon mal leicht antesten, wie die Zwerge auf Wasser reagieren! Badewanne und so! Wenn ich merke, dass mein Kleiner keine Wasserratte ist, überlege ich mir das nochmal! Immerhin liegt die Kursgebühr bei 100 Euro.

lieben Gruß, #winke
änni, baby inside (36+3)

Beitrag von schorti 22.03.11 - 20:00 Uhr

Hallo
Wir haben das damals mit unserer Tochter gemacht. Als der Kurs began war sie gerade erst 3 Monate. Früher fangen die bei uns nicht an. Für einige war es noch zu früh, für Amelie hingegen super. Sie war und ist eine absolute Wasserratte. Habe das bei uns im Krankenhaus gemacht und eine Hebamme hat den Kurs geleitet.
Ich fand es echt super, besonders weil man als Elternteil einfach den Umgang mit dem Kind im Wasser lernte. Ich fühlte mich einfach sicherer durch den Kurs als alleine mit meinem Kind ins tiefe Wasser zu gehen.
Wir haben dann einige Kurse hintereinander gemacht, bis sie ca 1 Jahr alt war. Nun habe ich sie wieder zu einem Kurs angemeldet für Kinder ab 2 Jahre. (Sie ist 2 1/2Jahre)

Auch werde ich wieder Babyschwimmen mit unserem Bauchzwerg machen. Die Kinder profetieren auch davon.

LG Schorti 20ssw

Beitrag von kecke77 22.03.11 - 20:01 Uhr

Hallo,

wir waren bei 2 Kursen:
der 1. war für Babys von 3-6 Monaten (meine Lütte war da 5 Monate),
der 2. war für Babys von 6-12 Moanten (da war sie 9 Monate)

Der Kurs war jeweils 6x und hat total Spaß gemacht! Sie ist eine richtige Wasserratte und ich glaube, der Kurs hat ihr die Angst vor dem großen Becken genommen.

Kann dir nur raten, dir vorher die Location, wo das Schwimmen statt findet, anzusehen (z.B. Wassertemperatur? Sind dort genügend Wickelplätze vorhanden?)

Kürzlich kursierte eine Studie, dass das Chlorwasser Allergien und Asthma auslösen kann. Tja, muss jeder für sich selber entscheiden...

LG #winke
Kecke

Beitrag von erbse2011 22.03.11 - 20:09 Uhr

also meine schwester machts mir ihrere tochter, oder hats gemacht?? weis nemma, aber auf jeden fall hat die kleine auch babyschwimmen bekommen und das tut ihr richtig gut. (auch so ist das total angenehm für sie und ihr machts auch total spaß )
also wie es ausschaut wär das empfehlenswert.

vllt werde ich das auch machen, aber mal schauen wie es sich ergibt :-)

Beitrag von mamavonyannick 22.03.11 - 20:14 Uhr

Hallo,

ich mache es beim zweiten nicht nochmal. Mein Sohn ist Allergiker und ich habe den Tag gelesen, dass das Chlorwasser Auslöser für Allergien sein kann. Obs stimmt, weiß ich natürlich nicht, aber ausschließen will ich es. Von daher: Wir nicht nochmal.

vg, m.

Beitrag von pinklady666 22.03.11 - 20:36 Uhr

Hallo Steffi

Ich werde das mit Felix auf jeden Fall machen.
Mit Marie haben wir begonnen, da war sie 8 Wochen alt. Haben dann alle weiteren Kurse belegt, bis sie 2 1/2 Jahre alt war. Für sie war es super. Sie ist eine richtige Wasserratte und weiß mittlerweile auch, wie sie sich an Land bewegen muss, falls sie mal wo reinfällt. Unsere Kurse wurden in einem Bewegungsbad durchgeführt, ohne weitere Badegäste. Das Wasser wurde mit Ozon gereinigt. Leider haben sie es dann geschlossen, darum werden wir für Felix eine Alternative suchen müssen. Ich bin gegen Chlor allergisch, wodurch einege Bäder hier in der Umgebung wegfallen.

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von marysa1705 22.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo,

ich halte nichts von Babyschwimmen!

Erstens "braucht" kein Baby im ersten Lebensjahr so etwas. Es hat genauso viel Spass, wenn es mit Mama oder Papa zusammen zu Hause in der Badewanne plantschen kann.
Weitere "Vorteile" des Babyschwimmens in diesem Alter sind nicht erwiesen.

Zweitens ist es meistens ein grosser Stress für Mutter & Kind. Umziehen, Hunger, Frieren, Müdigkeit, etc. kommt ja meist dann alles zusammen.

Drittens ist es ein nicht zu unterschätzendes gesundheitliches Risiko. Im Hinblick auf Magen-Darm-Erkrankungen, Ohrenerkrankungen, Asthma und Allergien.

"Der Umweltwissenschaftler rät Eltern, mit ihren Kindern erst nach dem ersten Lebensjahr zum Babyschwimmen zu gehen. Vorher seien die Lungen und das kindliche Immunsystem noch nicht vollständig ausgeprägt und die Kinder anfälliger für Infektionen."
http://download.taz.de/geburt_2008-2.pdf

"Das Umweltbundesamt empfiehlt, mit Kindern unter zwei Jahren, die ein erhöhtes Allergierisiko haben, vorerst nicht zum Babyschwimmen zu gehen."
http://www.kindergesundheit-info.de/nachrichten-einzelansicht/artikel/bei-familiaerem-allergierisiko-kein-babyschwimmen/

LG Sabrina