SS-Diabetes vorbeugen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schanuffel 22.03.11 - 19:51 Uhr

Hallo,

normalerweise bin ich eher der stille Mitleser, heute habe ich aber doch mal eine Frage.

Da hier ja offensichtlich einige Schwangere unterwegs sind, die an SS-Diabetes leiden und/oder sich in der Richtung auch auskennen, wollte ich wissen, ob man den etwas tun kann, um SS-Diabetes vorzubeugen?

Dass Frau auf gesunde und ausgewogene Ernährung achtet, ist klar, aber hilft beispielsweise der Verzicht auf Zucker, Weißmehlprodukte etc., um der Diabetes aus dem Weg zu gehen.

Bei meiner ersten Schwangerschaft 2004 war von SS-Diabetes keine Rede, bei der zweiten 2007 habe ich einen Test gemacht mit folgenden Werten:
nüchtern 76
nach 1h 162
nach 2h 121
Das fand die grenzwertig, kontrollierte nach 2 Wochen nochmal den Blutzucker 1h nach Mittagessen, Wert 90. Damit war das Thema durch.

Gibt es Anzeichen dafür, dass man eine SS-Diabetes entwickelt?

Danke für eure Antworten.

schanuffel mit 2 Mädels (6 und 3) im Bett schlummernd und Bauchzwerg Nummer 3 (14+3)