So daneben

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von snake10.04 22.03.11 - 21:25 Uhr

Die unmöglichste Frage, die mir auch dauernd wieder begegnet:
"Ach war das geplant oder ein Unfall?"
Wie kann jemand das Wunder, dass ein neues Leben in die Welt kommt, als "Unfall" betiteln?!??? Das find ich abartig. Klar gibt es auch ungeplante Schwangerschaften, aber ein "Unfall" ist was anderes und Diskretion erst recht.

Mich rechtfertigen zu sollen, dass wir über der statistischen Kinderzahl sind, find ich voll daneben.

Glückliche Mama mit bald 3. Wunschkind

Beitrag von zaubermaus211 22.03.11 - 21:27 Uhr

Das ist allerding eine völlige Unverschämtheit und mir so auch noch nie untergekommen.
Kann verstehen, dass dich das sauer macht!!!

Alles Liebe und lass dich nit ärgern!!

Zaubermaus

Beitrag von mallorca31 22.03.11 - 21:28 Uhr

ärgere Dich nicht, sowas sagen nur Menschen die nicht mit Kindern leben oder es nicht schätzen. Solche Menschen verderben uns die Freude und es gibt viele davon die sowas nicht kennen und gar nicht wissen was Sie verpassen.......

Beitrag von schorti 22.03.11 - 21:29 Uhr

Oh ja, das kenn ich nur zu gut.

Mein Mann wollte damals nie Heiraten und bloß keine Kinder. Mittlerweile sind wir verheiratet und haben eine wunderbare WUNSCH-Tochter und erwarten im August unser zweites WUNSCH-Kind.

Als wir davon erzählten, kam ganz oft die Frage ob es geplant war oder ein Unfall. Und das schlimmste, ob auch mein Mann wusste das es geplant war.
HALLO??? Als ob ich meinem Mann ein Kind anhängen würde.

Dieses rechtfertigen geht schon ziemlich auf den Senkel.

LG Schorti 20ssw#verliebt

Beitrag von kailysunny 22.03.11 - 21:35 Uhr

seit wann ist denn die statistische Kinderzahl mit Kind nr. 3 zu viel?? Sind die doof?? Es wird doch immer gesagt...deutschland braucht mehr kinder!! Jetzt bekommen viele Frauen mehr Kinder und es wird immer noch von manchen Kritisiert! Muss man nicht verstehen oder?? Naja ich finde du brauchst dich da garnicht rechtfertigen wiso noch ein 3. kind oder so! Und ein geschenk Gottes als unfall zu bezeichnen geht mal garnicht! Kann deine Aufregung verstehen! Echt!

Aber...... Kopf hoch...so blöde haste immer dabei! Meistens ist es eh nur Neid:-p

Glg Jacy und Krümelchen 10ssw

Beitrag von carolinkuhs 22.03.11 - 21:37 Uhr

Geht mir auch so, bin ss mit WUNSCH-Kind Nr. 3! Eigentlich sollte man solchen Leuten die Rente versagen... ;-)

Beitrag von pinklady666 22.03.11 - 21:39 Uhr

Hallo

Das kenne ich.
Der schlimmste Zeitgenosse ist mein Cousin. Selbst ungewollter Vater!
Er hielt meinem Mann nach der Geburt unserer Tochter das Gespräch "schön, dass du trotzdem zu dem Kind stehst". Mein Mann wusste gar nicht, was er dazu sagen soll.
Nun beim Zweiten meinte er zu meinem Bruder im Bezug auf meinen Mann "eigentlich ist er ja doof, dass ihm das zweimal passiert".
Mir braucht der gar nicht mehr unter zu kommen, dem spring ich mit dem nackten Hindern ins Gesicht!
Meine Mutter meint immer "ach, lass ihn doch. Er weiß es eben nicht besser". Aber ehrlich, was sollen meine Kinder denken, wenn sie das mal mitbekommen? Und andere Verwandte könnten auch darauf anspringen und dann geht das Gespräch rum "schau, jetzt machen die als wären die Kinder geplant gewesen!".
Das macht mich sowas von sauer!

Liebe Grüße

Bianca mit Marie Danielle (*21.06.2007) und Felix (ET 22.06.2011)

Beitrag von schnulli2007 22.03.11 - 21:39 Uhr

Die beste Frage in dem Zusammenhang stellte meine Nachbarin: "Wie? Du bist schwanger? Wie geht das denn?"

Jaaa...also...die Bienchen und die Blümchen...

Nee, also, ich war echt platt. Unverschämt finde ich das. Und auch, wenn es, so wie bei uns, ein total ungeplantes Wunschkind ist. Hört sich blöd an, ist aber so. Bei der ersten Schwangerschaft hat es sage und schreibe 3,5 Jahre gedauert, bis es geklappt hat und nach diesem K(r)ampf haben wir beschlossen, es eine Weile drauf ankommen zu lassen. Wenn es passiert, passiert es eben, und wenn nicht, will der liebe Gott uns wohl kein zweites Kind schenken. Vor etwa einem Jahr habe ich dann wieder begonnen, die Pille zu nehmen, für uns war die Sache abgeschlossen. Aber das Schicksal wollte es eben anders. Pille nicht vertragen, nach ein paar Monaten wieder abgesetzt und schwupps! War ich plötzlich schwanger - ich nenn das Schicksal und keinen Unfall!

lg

schnulli (23+0)

Beitrag von twingo1985 22.03.11 - 21:43 Uhr

Hi,

uns wird auch immer wieder die Frage mit einem kätzerischen Unterton gegestellt: "ist es denn ein Wunschkind?" oder "geplant war das doch bestimmt nicht"

Und es geht denn nach der Entbindung weiter, denn kommen die FRagen wie: Stillst du? Schläft es durch? NUR ein Jahr Elternzeit und so weiter...

ärger mich auch immer drüber, aber es kommt immer wieder vor!

LG Nicole

Beitrag von santana101 22.03.11 - 22:13 Uhr

wurde bei uns auch schon gefragt und es hat mich auch richtig geärgert. Man muss sich dann aber mal anschauen WER!!! sowas fragt. Dann weiss man bescheid!

Beitrag von perasmina 22.03.11 - 22:36 Uhr

*kopfschüttel*
Seitdem ich mein Kind habe, merke ich auch im Alltag an vielen Ecken, wie ekelhaft die Gesellschaft doch teilweise hier sein kann. Auch sogar die Leute aus der eigenen (entfernteren) Familie.

Ich war schwanger mit Sohnemann, zwar ungeplant weil die Zeit aus damaliger Sicht wenig optimal erschien (war im Nachhinein aber das geringste Problem :D), und von einer Verwandten bekam ich mehrfach ins Ohr gezischt, "Da gibt es eine Pille, die kannst du nehmen, dann geht das gleich wieder ab. Du bist noch zu jung, mach das lieber weg." Gut, die Einstellung zu Sohnemann hat sich ab dem Moment, wo das kleine Wesen dann da war, schlagartig geändert, aber für mich ist da doch die Beziehung zu der Person zerrüttet....