oh nein ! 19 ssw und mein Zahn bringt mich um *silopo*

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von janamaus20 22.03.11 - 21:34 Uhr

oh leute ich muss echt mal sowas von jammern .... ich lieg im bett und hab gerade ne paracetamol genommen weil ich nur noch kotzen könnte :-[

erst hab ich hyperemesis (brecherei) dann nen harnwegsinfekt , dann nierenbeschwerden und jetzt auch noch zahnschmerzen die vom NERV kommen... ich frag mich ob ich die ss auch irgendwann mal genießen darf ... :-(#schmoll

... nun bin ich totaler angsthase und bin nie gern zum zahnarzt gegangen ... jetzt muss ich morgen doch hin weil ich gerade urlaub habe will ich das ausnutzen und nicht noch am we damit rumlaufen .... ich hab schiss das der mich nicht behandeln will , denn ich brauchte schon immer ne betäubung und frag mich wie das jetzt ist ... weiss das es spezielle betäubung gibt aber wirken die auch so gut oder merk ich trotzdem die hälfte ... ich hab soooo angst #zitter#zitter#zitter:-[#zitter#zitter

sorry fürs bla

Beitrag von schmetterling-91 22.03.11 - 21:39 Uhr

huhu,,

also ich kenn dein anliegen und kann echt ein lied davon singen...

ich bin auch ein riesen schisser, aber ich ging trotzdem hin. und ich habe es überlebt.

ich hatte eine wurzelbehandlung, und habe nichts davon mitbekommen.
also du kannst dir ruhig eine betäubung geben lassen.

die ärzte wissen was sie dir geben dürfen.

viel glück

Beitrag von jessy-87 22.03.11 - 21:47 Uhr

Ich weiß wie du dich fühlst...Zahnschmerzen und das noch vom Nerv aus sind wirklich kaum auszuhalten...
Ich hatte auch vor kurzem noch super Zahnschmerzen da wusste ich noch nicht das ich SS bin (hatte es mir aber gedacht), bin schnell zum zahnarzt gegangen und habe alles in Ordnung bringen lassen.
Bin leider kein Freund von betäubungen und lasse es einfach immer ohne auf mich zu kommen. Aber es spricht in der SS nichts dagegen, wurde auch gefragt ob ich eine Betäubung möchte, obwohl sie wussten das ich evt SS bin.
Geh ganz in Ruhe morgen hin, dir wird es direkt besser gehen.
GLG Jessica mit #ei 9SSW

Beitrag von carolinkuhs 22.03.11 - 21:43 Uhr

Also ich bin Zahnarzthelferin und kann dir sagen, dass du eine normale Betäubung in der SS bekommen darfst. Wenn du solche Schmerzen hast, dann wird er dich auf jeden Fall behandeln, einfach nicht röntgen. Aber er wird - denke ich - nach der Betäubung den Zahn mal aufmachen um den Druck rauszulassen, denn so von weitem tönt es nach einer Entzündung des Nervs. Wenn du eine Bet. hast, spürst du NIX davon, hab es schon selber hinter mir. Alles Gute!!

Beitrag von taechst 22.03.11 - 21:44 Uhr

keine Sorge, auch für´s Baby ungefährliche Anästhesien wirken einwandfrei.

Beitrag von perasmina 22.03.11 - 21:46 Uhr

Au Mensch, du Arme! #liebdrueck

Irgendwie kommt wohl manchmal echt alles auf einmal, oder? :(

Du bist jetzt im 2. Drittel, mein Zahndoc meinte, das sei der beste Zeitpunkt, etwas an den Zähnen zu machen. Ich hatte bevor ich schwanger wurde, gerade eine Wurzelbehandlung an einem Backenzahn erhalten, und die weiteren Löcher werden erst im Juni behandelt, wenn ich -wie du gerade- im zweiten Drittel angelangt bin.

Wie gut diese speziellen Spritzen wirken sollen, weiß ich leider nicht. Vielleicht hat da wer anderes Erfahrung?
Aber er wird dich sicher erst dann behandeln, wenn die Spritze auch wirklich wirkt. Ein kaputter Zahn ist für's Baby auch nicht gut (Entzündungsherde!), da ist eine Spritze verglichen nichts gegen.

Ich kann dir nur raten: Geh so schnell zum Zahnarzt wie möglich, und bring es hinter dich :-)

Gute Besserung!

Beitrag von santana101 22.03.11 - 21:56 Uhr

Oja, lass dich drücken..ich kanns so nachfühlen..hatte auch erst 4 Monate diese verdammte Kotzerei u Dauerübelkeit...Dann lag ich 3 Tage mit Lebensmittelvergiftung im KH.
Dann entzündete sich die Zahnwurzel bzw. die bereits seit 20 jahren tote zahnwurzel und das drunterliegende Zahnfleisch. Er gab mir eine Spitze, wenn auch etwas weniger als sonst. Mein Zahn musste leider gezogen werden. War nix mehr zu retten. Auch noch der Frontzahn!
Jetzt bekam ich erstmal eine feste Zahnspange, damit er danach eine Brücke machen kann. Und dazu sagte er: er macht sie mir entweder noch in der SS und gibt mir dann eine Spritze ohne Adrenalin ( die würde etwas schwächer wirken) oder wir machens nach der SS. Habe mich für danach entschieden, weil ich dann noch 3 Monate am Stück Knieschmetzen hatte und noch ein SS-Diabetes dazu kam. Mir reichts langsam...
Deswegen weiss ich wie es ist, wenn alles zusammen kommt und man soch SO :-( die SS NICHT vorgestellt hat!

also
Alles Alles Gute!!!
das mit dem Zahn geht schnell rum, wirst sehen!!!#sonne

Beitrag von sarahjane 22.03.11 - 22:01 Uhr

Ich kann Dich nur allzugut verstehen. Ich bin in der 23. SSW und habe den Zahnarztbesuch nun auch eine Weile vor mir hingeschoben. Mir ist beim Nüsseessen 1 Stückchen vom Zahn abgebrochen, und dann habe ich mal wieder Probleme wegen freiliegender Zahnhälse.

Da ich die Schmerzen jedoch partout nicht mehr aushalten konnte, bin ich heute beim Zahnarzt gewesen.

Nun muss ich noch zu 2 Folgeterminen, dann habe ich es hoffentlich geschafft.

Aber um Dir Mut zu machen: Dank schwangerschaftsfreundlicher Betäubung hatte ich während der Behandlung keine Schmerzen und schloss die Augen, um nicht zu sehen, was da so im Detail gemacht wurde.

Vielleicht würde Dir das auch helfen?

Gute Besserung!

Beitrag von linileini 05.06.13 - 10:53 Uhr

Hallihallo ;-) ich bin auch in der 19.ssw und komme grad vom Zahnarzt. Ich kann perasmina und carolinkuhs nur zustimmen. Ich bin der totale Schisser auf dem Zahnarztstuhl und muss immer vor der Behandlung genau Bescheid wissen, vor allem jetzt in der SS. Da ich eine Risikoschwangere mit 37 bin, erst recht.Meine Ärztin ist echt gut. Sie hat mich super aufgeklärt.Sie musste mir heute ein Zahm entfernen weil er gebrochen war und dazu sich noch eine Fistel gebildet hat :-( sie hat mir eine Spritze mit geringer Dosis Adrenalin gegeben. Es gibt für Nichtschwangere auch Spritzen mit doppelter Dosis Adrenalin, aber die solltest du nicht nehmen, da dein Körper eh schon Adrenalin ausschüttet. Sie musste zu meinem Übel nochmal nachspritzen, aber dann ohne Adreanlin. Sie hat es echt gut gemacht. Ich hoffe das ich jetzt keine Paracetamol brauche. Die Behandlung ist jetzt 1 Stunde her. Bis jetzt fühlt sich noch alles gut an ;-)
Es ist aber immer besser im 2. Trimenon zu gehen, also so ab 13. SSW, denn dann hat sich dein Baby gefestigt und hält das aus ;-) viiiiel Glück und alles geht vorbei !