einnistungsblutung gleich nach mens?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs und eine mögliche Befruchtung diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von herz2011 22.03.11 - 22:01 Uhr

hallo an alle,

ich weiss, die frage hört sich seltsam an, aber da ich schon so oft gehört habe, dass viele frauen noch bis weit in eine schwangerschaft ihre periode haben können, wollte ich mal nachfragen, ob jemand von euch damit "erfahrungen", bzw. erfahrungsberichte hat.
meine mens kommt erst seit einigen monaten wieder regelmässig, aber sie ist normalerweise sehr kurz. 2 bis 3 tage, manchmal auch nur 1 tag.
nun...heute ist mittlerweile der 13. tag...und das finde ich etwas ungewöhnlich. sie ist zwar seit 7 tagen nur noch ganz schwach vorhanden, aber trotzdem...
die eigentliche frage: könnte es sein, dass ich zuerst ganz normal meine mens bekommen habe und die letzten tage vielleicht eine einnistungsblutung waren?
ich kann mir das ehrlich gesagt selbst nicht vorstellen, aber ich würde mich doch sehr freuen...
danke schon mal.
vg

Beitrag von javi78 22.03.11 - 22:42 Uhr

Verstehe ich das richtig: du hast jetzt seit 13 Tagen Blutungen? 7 Tage zwar nur schwach aber Blutungen?

Wenn das so ist, solltest du mal einen Termin bei deinem FA machen und das mal kontrollieren lassen, das sind definitiv zu lange Blutungen und dann meiner Meinung nach auch eher unwahrscheinlich, dass es erst Mens und dann Einnistungsblutungen sind, denn dann sollte/müsste eine Pause zwischen den Blutungen gewesen sein.

Beitrag von knautschimama 22.03.11 - 22:44 Uhr

ich halte es eher für unwarscheinlich das dass eine einnistungsblutung ist oder war. denke eher das dass andere ursachen hat.
hatte die letzten 2 monate auch so komisch meine mens 3 tage sb dann 2 tage nichts dann 7 sb und die letzten 2 richtig stark.

und mittlereweile hat sich wieder alles normalesiert.

sorry das ich dir das nicht bestättigen kann#schmoll

Beitrag von zweiunddreissig-32 22.03.11 - 22:45 Uhr

Wenn schon, dann eher Ovulationsblutung oder eine Hormonstörung. Für die erfolgreiche Einnistung muss die Gebärmutterschleimhaut gut aufgebaut sein, was in so kurzer Zeit beinahe unmöglich ist.