Gibt es hier auch Zwerge......

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von cioccolato 22.03.11 - 22:13 Uhr

.....die das robben bzw. krabbeln ausgelassen haben und gleich anfingen zu laufen??

Jaimy wird in einer Woche 1 Jahr alt #verliebt nachdem ich lange (vergeblich) drauf gewartet hatte, dass jaimy endlich anfängt sich fortzubewegen, sei es durchs robben, krabbeln, arschrutschen usw., zieht er sich nun an allem hoch, läuft an den möbeln entlang, kann für einige sekunden alleine stehen und will am liebsten die ganze zeit an den händen laufen :-)

also denke nimmer lange und er kann laufen #huepf
er hat das Kiss-Syndrom und den Kindern sagt man ja auch nach, dass sie oft einen entwicklungsschritt auslassen....

wie war das aber bei euch? ist es denn wirklich so, dass die Kleinen viel böser hinfallen, als welche die vorher auf allen vieren waren?
und hatten sie später irgendwelche probleme, da ihnen dieser (eigentlich) wichtige entwicklungsschritt gefehlt hat??

lg ciocco mit Jaimy fast 1 Jahr alt #verliebt und Keanu 19 Tage alt #verliebt

Beitrag von haruka80 22.03.11 - 22:18 Uhr

Huhu,

mein Sohn hat nen Schiefhals (ähnlich wie Kiss nur ohne Schreien). Bei meinem Sohn war es SUPERWICHTIG, dass er Krabbeln lernt, ich hab das auch in der Praxis immer wieder mitbekommen, dass Kinder mit Kiss oder Schiefhals krabbeln lernen mußten um keine Spätfolgen zu haben.
Mein Sohn hätte das Krabbeln wohl ausgelassen, wir hatten in der Zeit wieder 2x die Wo KG damit er vom Stehen und entlanglaufen nicht ins freie Laufen übergeht, sondern sein Rücken sich durch das Krabbeln erst stabilisiert.

Ich würd da mal mit dem Arzt sprechen, was ich mitbekommen habe ist gerade Krabbeln bei der Symptomatik superwichtig-und mir tats soooooooooooooooooooooo leid, dass mein Sohn so oft zur KG mußte, ich war in der Zeit wirklich fertig. Aber es hat sich gelohnt.

L.G.

Beitrag von zaubersonne 22.03.11 - 22:23 Uhr

Hallo Ciocco!

Also bei meinem Kleinen ist es ähnlich. Er krabbelt auch nicht, zieht sich aber seit ner Woche überall hoch und macht schon ein paar Schrittchen an der Couch entlang.

Kann dir leider auch nicht sagen, wie sich das weiterentwickelt.. Ich weiß nur,dass das sehr oft vorkommt und nichts ungewöhnliches ist!

Ich hab übrigens deine Geschichte mitverfolgt (hab damals im SS-Forum schon von dir gelesen) und muß sagen, ich find das ganz toll, wie liebevoll du von deinen Kindern schreibst und das du die Aufgabe, dich um zwei ja noch echt kleine Kinder zu kümmern, so selbstverständlich angenommen hast.

Ich hoffe,du verstehst,was ich meine! Einfach: Hut ab vor deiner Leistung! :-)

LG
Anja mit Fabian #verliebt

Beitrag von cioccolato 22.03.11 - 22:37 Uhr

#hicks achje du bist ja süß, vielen dank für das kompliment :-D

na dann sind wir mal gespannt wie das noch weiter geht :-)
wie alt ist denn dein zwerg??

Beitrag von zaubersonne 22.03.11 - 22:52 Uhr

Fabian ist auch 11 Monate alt. Er hat am 07.04. Geburtstag, ist also auch ein kleiner Widder wie deiner! :-)

Er hatte übrigens ne Gewebeverhärtung im Nacken durch die Geburt und konnte den Kopf nicht nach rechts drehen. Dadurch ist er in seiner motorischen Entwicklung auch bissl hinterher...
War mit ihm bei der Physiotherapie, aber die hat nie irgendwie gesagt, er müsse unbedingt krabbeln. Macht mich ja schon bissl nachdenklich, was meine Vorrednerin da geschrieben hat...

Hab nur mal von einer Physiotherapeutin gehört, dass es schon besser wär, wenn Babys erst krabbeln, dann laufen. Aber so dramatisch,wenn sie es nicht tun?

Hat deine Physiotherapeutin mal was in die Richtung gesagt?