SS-Diabetes Verzicht auf Süsses! wer noch frustriert deswegen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von santana101 22.03.11 - 22:24 Uhr

Wer muss noch dauernd auf Süsses oder Cola verzichten und ist frustriert deswegen??
Ach, mir fällt es manchmal SOOOOOOO schwer mich zusammen zu reissen! Was gäbe ich drum mal wieder RICHTIG süss naschen zu dürfen. Ohne BEs zählen und Blutzucker messen.
Und nur diesen Pseudo-Marmeladen-Fruchtaufstrich essen morgens :-( !!

Leider esse ich keinerlei Wurst und so gut wie keinen Käse. Auf dem Brot sowieso keinen.
Fleisch esse ich auch nicht so besonder gerne. Fisch, naja...
Da bleibt dann nicht mehr sooooo viel Auswahl.
Ich finds ja auch so anstrengend immer was entsprechendes kochen zu müssen. Und dann noch was, was auch meine Tochter isst! Oft genug hab ich Arzttermine und habe gar keine Zeit mir was besonderes zu kochen. Davor muss ich ja auch erst mal einkaufen :-(
NOCH dazu kommt, dass ich seit 2 Monaten eine feste Zahnspange habe und nicht gut (teils gar nicht) Rohkost kauen kann!!

Ich will auch was Süsses essen!!! schniff...
und da reichen eben 2 Rippchen nicht, um die Lust zu befriedigen!
Wem gehts noch so ???

lg
sonja


Beitrag von -froeschi- 23.03.11 - 06:40 Uhr

Hallo,

ich habe keine SS Diabetes aber Fructosemalabsorption. Meine Form davon ist so toll, dass ich keinen normalen Haushaltszucker vertrage. Heißt im Umkehrschluss also, permanenter Verzicht auf Süßes, Obst und Gemüse...

Ich will nicht jammern, ich kenne deine Situation nur zu gut. Wenn der Speiseplan beschränkt wird fällt einem das immer schwer. Der blöde Zucker macht zudem auch irgendwie Entzugserscheinungen. Halte aber durch nach ca 5 Tagen ist der Süssjeeper weg.

Wenn ich Appetit auf was süßes habe, benutze ich Reissirup der enthält Oligosacharide, schmeckt Malzig süß und hat die konsistenz wie Honig. Ich weiß nicht in wie weit man das anrechenen muß, aber laut Packung steht das es lässt den BZ spiegel langsam und konstant ansteigen. Vllt ist das was für dich, damit kann man nämlich super Backen.

Ich kämpfe mit Schwangerschaftsgelüsten die nicht zu meinem Speiseplan passen #schmoll ist auch nicht besser. Durchhalten, man weiß ja für wen man das tut.

LG #liebdrueck

Beitrag von sephora 23.03.11 - 07:42 Uhr

Mmmh...aber du könntest doch Diät produkte essen und trinken...wie cola light zb?!
Oder hatl so diät joghurt, marmelade,bonbons etc.. DA ist dann halt süßstoff drin. ABer immernoch besser als nix..

Beitrag von santana101 23.03.11 - 09:51 Uhr

Hallo Du,
diese Diabetiker-Lebensmittel gibts kaum noch zu kaufen und sind sehr ungesund.
http://www.focus.de/gesundheit/ernaehrung/news/diabetikerlebensmittel-das-ende-der-diaetprodukte_aid_549286.html

So ungesund, dass die Produktion gerade runter- bzw. gestoppt wird/
wurde.

lg
Sonja

Beitrag von fragaria 23.03.11 - 09:29 Uhr

Oh, ich kann dich ja soooo gut verstehen.

Ich habe bisher zwar noch keine Probleme, aber in meiner ersten ss hat mich das auch unheimlich gequält. Bei mir kam noch dazu, daß ich kaum Unterstützung oder Verständnis von meinem Mann oder seiner Familie, in deren Nähe ich nun mal wohne, damals hatte.

Ich habe aber nicht komplett verzichtet. Wenn es mal gar nicht mehr ging habe ich mir halt ein kleines Stück Schoki genommen und das ganz, ganz langsam genossen. Dann gibt es von Dany glaube ich einen Diät-Schokopudding. Da habe ich dann manchmal ein paar Löffel genascht, aber halt nicht alles. Nimm2 gibts ohne Zucker, Nüsse gehen ganz gut, oder Erdbeeren mit Süßstoff gesüßt. Manchmal gab es auch ein paar Erdnussflips oder einen Müsliriegel (Corny free).

Mittagessen zu kochen fand ich nicht ganz so schwer. Mit Vollkornnudeln, Vollkornreis oder Kartoffeln kommt man doch ganz gut über die Runden. Man sollte beim Kochen halt auf Weißmehlsoßen, Zucker und Fertigprodukte verzichten.

Irgendwie habe ich mich so durchgewurschtelt und hatte trotzdem super Werte


Durchhalten! Es lohnt sich!

Liebe Grüße
Fragaria