Zuzahlen bei Zahnersatz?

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nicemama 22.03.11 - 22:26 Uhr

Also ich hab hier so ein Zettel der Krankenkasse (hab den doppelten Festzuschuß beantrag, muss aber trotzdem noch Kosten selber tragen) aber ich versteh die Rechnung einfach nicht. Könnt ihr mir helfen?

" Ihr Eigenanteil an den Kosten einer Regelversorgung wird voll übernommen, wenn ihr Bruttoeinkommen unterhalb der für sie geltenden monatlichen Einkommensgrenze liegt.
Für: 2 Personen (mein Sohn und ich) 1.405,25Euro

Ihr Eigenanteil an den Kosten einer Regelversorgung wird teilweiße übernommen, falls dieser das Dreifache der Differenz zwischen ihrem Bruttoeinkommen und der für Sie geltenden Einkommensgrenze (=zumutbare Belastung) übersteigt

Beispiel

Einnahmen zum Lebensunterhalt (1) 1.100,00Euro
Einkommensgrenze (alleinstehend) monatlich (2) 1.022,00Euro
Festzuschuß ohne Bonus 900,00Euro
abzüglich zumutbare Belastung 234,00Euro
Erstattung (Härteausgleich) 666,00Euro

(die zumutbare Belastung ist die Differenz aus den Einnahmen zum Lebensunterhalt (1) und der Einkommensgrenze (2) mal 3 (1-2*3)

Das ist das Beispiel der Krankenkasse, aber wie wird das jetzt gerechnet? Hiiillfffeeee!!!!!
Ich habe mit UVG, Kindergeld, Hartz IV, ALG I und Wohngeld insgesammt ein Einkommen von 1.152Euro. Also liege ich doch unter der Einkommensgrenze. Ich bin total verwirrt?!?!?

Ferner steht da noch:

"Haben sie eine Regelversorgung gewählt und liegen bei Ihnen die Vorraussetzungen zur vollständigen Befreiung vor, sollte der doppelte Festzuschuß die Gesammtkosten abdecken. Anderenfalls ist ihr Zahnarzt dazu verpflichtet, den übersteigenden Betrag über die Krankenzahnärtzlichen Vereinigung mit der DAK abzurechnen"

Bei mir deckt der doppelte Festzuschuß aber nicht meine Zuzahlung (muss noch 800 Euro zuzahlen). Also heißt das doch, dass ich alles bezahlt bekomme, oder? Mein Zahnarzt macht mir nur den billigsten Zahnersatz.

Beitrag von kathi.net 23.03.11 - 09:03 Uhr

Was steht in dem Genehmigungsfeld? 0, 20 ,30 % oder ist Härtefall angekreuzt?

Beitrag von nicemama 23.03.11 - 12:16 Uhr

Das weiß ich leider nicht denn der Heil und Kostenplan liegt schon beim Zahnarzt.
Aber ich hab mir das jetzt erkllären lassen. Damals als das mit den Zähnen angefangen hat, hat der zahnarzt mir gesagt ich bräuchte eine Krone, aber wegen der Angst bzw der Kosten hab ich gesagt ich das ich es nicht möchte und nun ist der Zahn eben so kaputt dass man mit der Regelversorgung nicht mehr hin kommt und ich deswegen Zahlen muss.

Vom Zahnarzt und von der Krankenkasse habe ich das so erklärrt bekommen.

Beitrag von kathi.net 23.03.11 - 12:51 Uhr

"dass man mit der Regelversorgung nicht mehr hin kommt"

Das hab ich ja so jetzt auch noch nicht gehört. #kratz Die Regelversorgung ist laienhaft ausgedrückt die festgelegte Standardversorgung für einen bestimmten Befund. Wenn du (oder der Zahnarzt #gruebel) dann eine andere Versorgung will, die eben vom Standard abweicht, bleiben in der Regel Mehrkosten beim Patienten hängen - auch bei Härtefall!!!

Was soll denn wo gemacht werden?

Beitrag von kyra01.01 23.03.11 - 21:31 Uhr

manche ZÄ machen echt fragwürdige aussagen!
die frage ist ja reicht dir die regelversorgung oder willst du was besseres bzw vom aussehen her etwas schöneres?
es ist

so wie kathi.net sagt!;-)
lg